OCZ Agility 2 SSD sehr langsam

b-man

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10
Hallo zusammnen,

ich habe mir vor ein paar Tagen die OCZ Agility2 E 2,5" SSD 60 GB gekauft.
Die läuft auch absolut rund jedoch...

Herstellerangaben:



Das sind meine Ergebnisse damit:




Frage: Warum hab ich so lausige Ergebnisse damit? Ich dachte, die kommt wenigstens über 200MB/s beim sequentiellen lesen. Ich habe mir mehr davon versprochen! Oder sind die Ergebnisse ok?

Die Platte wird im IDE-Modus betrieben auf einem ASUS P5B mit einem Intel P965 Chipsatz (ICH8)!

Kann mir jemand helfen?
 

b-man

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10
Hab gelesen, dass es keinen Performanceschub gibt. Meinst der Versuch lohnt sich? Also wenn ich dann ein paar MB/s mehr hab versuch ichs erst garnicht.
 

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.591
Was genau meinst du mit IDE Modus? Nicht per SATA angesteckt? Dann wäre das aber klar, IDE kann einfach nicht mehr. Hast du da einen Adapter benutzt oder habe ich das falsch verstanden?
mfg
IRID1UM
 

b-man

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10
Die läuft physich über den SATA Anschluss. Im BIOS gibts IDE und AHCI. Da ist sie auf IDE eingestellt.
 

b-man

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10
:-) Kann mir jemand einen Link mit nem Tutorial posten oder es mir kurz stichpunktartig erklären? :-)
Ergänzung ()

so also nach der Umstellung auf AHCI sieht es folgendermaßen aus:



Aber das sind nicht annäherd die Angaben die mir OCZ verspricht! Oder muss ich mich damit jetzt zufrieden geben? :-)
 

b-man

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10
Hab ich gemacht...



Sieht gut aus oder? :-)

Also ist mit der Platte alles in Ordnung?!
 

nukular8400

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.094
Traumhaft, wenn du mich fragst. Werde mir die wohl auch holen :D
 

Sylvestris

Commodore
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.181
Hi,
also ich wärm diesen Thread mal wieder auf, da ich ziemlich genau das gleiche Problem habe wie der TE, d.h. im AS SSD Benchmark sind die Werte sehr ählich (siehe Bild).
Nun habe ich ebenfalls versucht vom IDE Modus in den AHCI Modus zu wechseln- nur funktioniert das nicht.
Die Auswahl ist vorhanden, man kann also wählen zwischen IDE und AHCI, nur sobald ich in den AHCI Modus schalte startet der PC nicht mehr. Wenn ich mit Müh und Not wieder ins BIOS komme um die Einstellung rückgängig zu machen, kommt danach ein Black Screen mit i.welchen AHCI- Einstellungen, die übernommen werden sollen.
Anschließend ist nicht der SATA- Controller auf AHCI eingestellt sondern der eSATA- Controller :freak:
Die Leistung im Benchmark bleibt gleich.
Nun frage ich mich, ob ich i.was falsch mache, bzw. ob man auf irgendetwas achten muss beim umschalten, oder ob das Umstellen von IDE auf AHCI das verstellen anderer Einstellungen erfordert.
Die Leistung der SSD scheint auch i.wie abgenommen zu haben, kann das am letzten Formatieren liegen? Weder der AS SSD Benchmark, noch CrystalDiskMark oder ATTO liefern überzeugende Ergebnisse, bzw. auch nur annährend die Leistungsdaten, die auf dem Papier stehen. Bspw. ist auch der win7 LI nach dem letzten System neu aufsetzen von 7,4 auf 7,1 geschrumpft....usw.
ich hoffe ihr habt ein paar Tips oder Ratschläge ob und wenn ja was man tun kann um die Performance wieder etwas zu verbessern.
 
Zuletzt bearbeitet:
0

0815-TYP

Gast
@ Sylvestris

Klick auf Start, gebe regedit im Feld Suche ein und drück anschließend die [EINGABETASTE].
Wenn das Dialogfeld Benutzerkontensteuerung eingeblendet wird,klick auf Fortsetzen.
Klick auf den folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Servic es\Msahci
Klick im rechten Fensterbereich in der Spalte Name mit der rechten Maustaste auf Start und klick anschließend auf Ändern.
Gebe im Feld Wert den Wert 0 ein und klick anschließend auf OK.
Klick im Menü Datei auf Beenden um den Registrierungseditor zu beenden.

Nun Windows 7 herunterfahren und im BIOS von Native IDE auf AHCI umstellen.Dort danach darauf achten daß die Startreihenfolge der Festplatten richtig eingestellt ist. BIOS speichern und PC neu starten.Windows 7 startet und bindet den Standard-AHCI Treiber in sein System ein.Danach wird ein Neustart gefordert.
 

Sylvestris

Commodore
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.181
@ 0815-TYP

hey, vielen Dank, hat super funktioniert, die Leistung ist jetzt wieder top.

@ dirky8

sorry wenns der falsche Thread is, dachte nur es würde hier reinpassen. Werde mich in Zukunft im anderen Thread melden, falls ich mal wieder ein Problem habe.
 
R

Robert Alpha

Gast
Bei mir funktioniert das jetzt auch besser.:D
Nun lädt aber Windows viel langsamer, d.h. vor dem Anmeldebildschirm lädt das Windows- Fenster viel länger als bisher.:confused_alt:
Woran könnte das liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

L.o.D

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
395
Hi ich muss den thread leider auch nochmal aufwärmen, ich habe ganz seltsame werte...

Die lesegeschwindigekeit ist pervers schnell, hingegen die schreibgeschwindigkeit viel zu lahm
Nein das ist kein Raid aus 6SSDs ^^ nur eine einfache SSD, AHCI ist aktiviert, Treiber installiert, aktuellste Firmware
 

Anhänge

Barolo

Banned
Dabei seit
März 2008
Beiträge
18
L.o.D. ein schönes Beispiel wie unsinnig diese ganze bencherei doch ist, SataII schafft nun mal nicht mehr als max. 300 MB/sek. wo sollen denn die 1300 MB herkommen?
 

L.o.D

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
395
ich habs hinbekommen, es lag an der aktivierten Laufwerkkomprimierung ^^
 
Top