OCZ Vertex 2! mir fehlen 25GB

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Wedien

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
28
Hallo Leute!

ich hab eine OCZ SSD mit 120GB (NTFS) windows zeigt mir nur 114.716.307.456 Bytes (das is mir klar warum) (daneben steht noch 106GB)

Gehe ich auf die Partitionseigenschaften, sagt Win: 77,6 GB belegt.
Also sind noch ca 30GB frei auf der Platte.
So weit, so gut.
Mache ich die Partition auf und markiere alle Dateien und Ordner, Rechtsklick und Eigenschaften dann sind es nur 52.2 GB.

Jetzt will ich wissen wo die 25GB hinverschwunden sind, ich meine wo sollen da bitte 25GB versteckte dateien auf der SSD sein, das gibts nicht...und ich brauche aber den Speicherplatz wieder^^

nachdem ich jetzt Crisis 2 installieren will und das ca. 20GB braucht will ich das vorher noch geklärt haben, nicht das dann die platte voll ist und sie nicht mehr gut arbeitet^^

Hoffe es kann mir jemand helfen. :)

vielen danke Wedi
 

DUNnet

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.612
Nur weil Du alles im Explorer auswählst, wählt er noch lange nicht alles :D
Z.B. Versteckte Ordner und Windowsdatein (wenn Ausgeblendet).
Verlass dich auf die Anzeige unter den Eigenschaften!

Wie Concept schon sagte, kannst Du aber durch die Bereinigung mal sehen was wo versteckt ist,
und dort auch auf die Unterpunkte klicken (für die Windowsschattenkopie und so´nen Mist)!
Unter den Energieeinstellungen kannst Du übrigends den Ruhezustand ausschalten wenn Du ihn nicht nutzt, bringt ca. 3GB!
Die Windowsschattenkopie und Wiederherstellungsfunktion nutze ich persönlich nicht - also auch aus, bringt paar weitere GB!

Gerade bei einer SSD (hab nur eine '80er Postville) praktisch.


Gruß
 

stockduck

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.368
Du hast nicht zufällig 16GB Ram?

Du musst für den Virtuellen Arbeitsspeicher Speicher wegrechnen.

Ram x 1,5 =24GB

Das würde ziemlich passen.
 

Wedien

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
28
Wo kann ich diese Schattenkopien ausschalten?

und ja ich hab 16gb ram :D
 

meckswell

Admiral
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
7.761
Ruhezustand deaktivieren.
Auslagerungsdatei verkleinern auf 1024 oder 2048MB festlegen.
Und deine 25GB sind wieder da. Schattenkopien brauchst nix machen.
 

Wedien

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
28
ja da hab ich was gefunden:

Virtueller Arbeitsspeicher

Auslagerungsdaei für alle Laufwerke 16GB

Auslagerungsdateigröße für Laufwerke automatisch verwalten is da eingestellt... auf wieviel sollte ich umstellen? bzw. was hat es mit dieser einstellung auf sich?

P.S. Ruhezustand ist deaktiviert^^
Ergänzung ()

nachdem ich 16GB Arbeitsspeicher hab kann ich, "keine Auslagerungsdateien" ankreuzen oder sollte ich schon ein minimum hergeben?
 

Anoubis

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.708
Du kannst da ruhig "keine Auslagerungsdatei" einstellen. Es ist der Speicherplatz der auf der SSD und sonst HDD freigehalten wird, wenn dein "normaler" Arbeitsspeicher voll ist. Aber 16GB wirst du nicht voll bekommen, denke ich mal.
 

Wedien

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
28
SSD bereinigt und auf "keine Auslagerungsdatei" gestellt! super :) danke leute bin jetzt von 29GB auf 45gb freien speicher gekommen! allerdings gehen mir noch immer so ca. 4-9GB ab.. :D hmmm
 

Anoubis

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.708

Wedien

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
28
@meckswell :D na toll aber kann man ja nix machen oder^^

@anoubis danke mit dem CCleaner sind wieder 2GB drauf gegangen :)
Ich glaub jetzt kann ich damit leben :D danke leute für die schnelle hilfe :)
 

Anoubis

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.708
Das ist so ein Streitpunkt. Ich habe sie bei nur 4GB Ram ausgestellt und es läuft seit 11 Monaten ohne Probleme. Seit ein Paar Wochen auf meinem zweiten Rechner.
 

Atlan3000

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.157
Hinzu kommt noch der Platzverbrauch von ganz kleinen Dateien. Normalerweise ist die Sektorgröße 512 Byte oder neuerdings schon mal 4096 bei Advanced Format. Wenn jetzt eine Datei kleiner ist sagen wir 200 Byte im ersten Fall, ist ja doch der komplette Sektor belegt. Gezählt werden aber nur die 200 Byte wenn man die Größe der Dateien abfragt. Allerdings dürfte das heutzutage nicht mehr so viel sein.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.980
Atlan3000, die Sektoren die normalerweise 512Byte und bei Advanced Format 4096Byte groß sind, sind die Sektoren der HDDs. Das hat mit SSDs nichts zu tun, denn Windows NTFS Filesystem verwendet Sektoren (Cluster genannt) von üblicherweise 4096Byte. Kleiner ist gewöhnlich keine Datei, wobei NTFS ganz kleine Dateien auch in den Verwaltungsdaten mit ablegt. Im Schnitt verschwendet man also mit jeder Datei einen halben Cluster, also 2k. Das sieht man auch wenn man sich die Eigenschaften einer Datei ansieht, denn da gibt es einmal die echte Größe und einmal die Größe auf dem Datenträger.
 

TheSlider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.120
Eine SSD bekommt vom Hersteller immer ca. 5GB reserviert für zum Beispiel Firmwareupdates.
Zu deutsch: 60GB SSD, hast Du effektiv 55GB zur freien Verfügung.

Datenträgerbereinigung und CCleaner (richtig eingestellt!) mehr braucht man nicht, um sein System sauber zu halten wie ich finde.

mfg sli
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.980
Eine SSD bekommt vom Hersteller immer ca. 5GB reserviert für zum Beispiel Firmwareupdates.
Zu deutsch: 60GB SSD, hast Du effektiv 55GB zur freien Verfügung.
Das ist totaler Unsinn und kam nur eine zeitlang bei OCZ vor, dass eine 60GB SSD nur 55GB hatte und eine 120GB nur 115GB. Das hatte aber sandere Gründe und da es auch den Richtlinien der Branche zur Kennzeichnung der Kapazität wiedersprach, hat man die entsprechenden SSDs auf Verlangen auch umgetauscht. Die Ursache war, dass die damals eingesetzten 25nm NANDs 8GiB pro Die hatten statt 4GiB wie bei den 34nm NAND und den später verwendeten 25nm NANDs.

Da ein Sandforce 12xx immer eine ganze Die für die Fehlerkorrektur RAISE braucht, kann man also bei 64GiB abzüglich 8GiB keine 60GB Nutzkapazität mehr realisieren.

Wieso schreibe ich mal GiB und mal GB? Nun GiB sind 1024^3Byte, so wie es an NAND vorhanden sind und GB sind 1000^3 Byte, etwa 7% weniger und die Einheit, in der schon seid jeher die Kapazitäten von Festplatten und anderen Massenspeichern, auch SSDs, angegeben wird. Windows zeigt GiB an, nennt sie aber GB, daher die ganze Verwirrung!

Jede SSD hat übrigens mindestens so viele GiB NAND wie GB Nutzkapazität, also immer so 7% mehr. Die werden für Verwaltungsdaten und als freie Kapazität für die Userdaten verwendet (für die Idle-GC und das Wear-Leveling), aber möglicherweise durchaus auch für die Firmware.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top