Office Pc für meine eltern

TommyCB

Newbie
Registriert
Aug. 2011
Beiträge
7
Hallihallo,

ich möchte für meine Eltern übers Wochenende einen Office PC zusammenstellen und bestellen.
Ich habe bei Hardwareversand jetzt alle Teile zusammengesucht, welche ich für passend halte:)
Meine Eltern gebrauchen den Pc hauptsächlich für Internet, Word, Excel etc.

Nun bräuchte ich euren rat, was noch zu verbessern ist ;)

13834766.jpg



sollte mit versand definitiv unter 400 bleiben :)

Danke für eure Hilfe!

Grüße Tommy
und ein schönes Wochenende an euch alle
 
GraKa ist hoffnungslos OverSized
 
Kann mich wegen der Grafikkarte auch nur anschließen, die ist für diese Anwendungsbereiche doch etwas üppig dimensioniert.
 
ok welche grafikkarte würdet ihr empfehlen?

und Intel Core i3-2100 Box, LGA1155 rein?

danke
 
Ich habe letztens auch einen Office-PC zusammengestellt. Eine Grafikkarte ist da absolut unnötig. Die integrierte Grafikeinheit der Intel- und AMD-CPUs reicht für Office locker zu. Und man spart sich noch ein paar Euro.

Und die 20 Euro für den Zusammenbau kann man sich auch sparen, das solltest du (oder jemand im Bekanntenkreis) auch hinbekommen?

Ein Intel Pentium G630T sollte reichen, der hat auch integrierte Grafik.

Oder gleich auf AMD mit Llano setzen, da sollte die integrierte Grafik auch für das eine oder andere nicht allzu aktuelle Spiel reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Genau. In die CPU ist eine Grafikeinheit bereits integriert und Du schließt den Monitor wie von normalen Onboardchips gewohnt direkt am Mainboard an.
 
ohne graka funktioniert auch youtube und manche videos über wmp ganz gut/ok?
ist der lüfter nicht auch zu viel?
 
Ohne Grafikkarte bekommst du kein Bild ^^

Und ja, die CPU-integrierte Grafik reicht dicke aus. Die jetzige sieht aus, als wäre der Strom noch immer viel zu billig...

Windows Lizenz sollte natürlich auch mit rein.
 
Mikro-ATX ist halt günstiger, dafür natürlich weniger Erweiterungsmöglichkeiten.

Allerdings würde ich es keinenfalls kaufen, da es nur nen VGA-Ausgang hat und keinen einzigen digitalen Video-Ausgang. Da bekommst du wohl nur ein matschiges Bild...
 
Für word, Internet, Excel reicht auch moderne Netbookhardware. das hat dann den Charme, dass der Rechner fast keinen Strom frisst und sehr sehr klein ist:
279€ Zotac AD10 Plus

Das ganze gibts auch ohne Festplatte und RAM für knapp über 200€, dazu dann evtl ne kleine 60GB-SSD für 70€ und 4GB RAM für 15€. mit der SSD dürfte der dann in diesen ganzen Office-Anwendungen schneller sein als ein i3-2100 mit normaler Festplatte. ich habe selber eine SSD in meinem Netbook und den Unterschied zum hochgezüchteten Destoprechner merkt man in office-Aufgaben internetsurfen nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Shaav schrieb:
Das ganze gibts auch ohne Festplatte und RAM für knapp über 200€, dazu dann evtl ne kleine 60GB-SSD für 70€ und 4GB RAM für 15€. mit der SSD dürfte der dann in diesen ganzen Office-Anwendungen schneller sein als ein i3-2100 mit normaler Festplatte. ich habe selber eine SSD in meinem Netbook und den Unterschied zum hochgezüchteten Destoprechner merkt man in office-Aufgaben internetsurfen nicht.

Dafür braucht man schon mal ein externes Laufwerk für die Windows-Installation.
Und persönlich würde ich für Office-Anwendungen deutlich lieber auf nem i3 mit Festplatte arbeiten wollen als auf ner Netbookkrücke mit SSD. Damit ist man auch ein wenig zukunftssicher und man kann auch mal selbst was reparieren oder erweitern.

Und ein i3 frisst im Idle bei guter Komponentenwahl jetzt auch nicht so viel Strom, zumal das Teil jetzt wahrscheinlich eh durchschnittlich kaum über 2 Stunden am Tag genutzt werden dürfte.
 
Das kann man auch per USB-stick installieren, oder man kauft sich halt ein externes laufwerk für 30€. daran solls nicht scheitern, aber was meinst du mit zukunftssicher? Was soll sich denn in den nächsten Jahren an Word, Excel und dem surfen im Internet ändern? Der E-350 schafft doch jetzt schon Blueray in DVD in 3D. Der Trend geht ja eher dahin mit weniger Hardwareressourcen auszukommen- Zukünftig wird dein Handy als Office-PC herhalten, ich sags dir ;)
 
Klar, Otto-Normalverbraucher zieht sich das Betriebssystem sicher auf nen USB-Stick.
Das wär selbst mir zu blöd.

Mag sein, dass er Blu-ray in 3D schafft, nur ohne Laufwerk schafft er das nicht. Und persönlich wären mir Bastellösungen mit lauter externen Komponenten fürs Büro zu blöde. Man kauft sich ne Software oder braucht nen Rettungsdatenträger oder ähnliches und man hat kein Laufwerk.

Fürs Wohnzimmer vllt durchaus sinnvoll (andere Zotac-Teile hab ich auch schon empfohlen), aber für Office IMHO nicht ideal.

Was sich in den nächsten Jahren beim Surfen ändern soll? Keine Ahnung, das steht in den Sternen. 56k Speicherkapazität sollten vor gar nicht all zu langer Zeit auch mal für alles genug sein.

Ob der Trend tatsächlich zu weniger Hardwareressourcen geht, ist auch fraglich. Theoretisch stimme ich dir zu, die Praxis sagt aber was anderes. Vllt ist in 3 Jahren langsam 4k-Fernsehen schon wieder der Trend der Zeit oder was weiß ich... 3 Jahre sind für PCs ein viel zu langer Zeitraum, den man kaum abschätzen kann.

Zudem wüsste ich persönlich keinen Grund, warum ich mir so ne Krücke ins Büro stellen sollte, wenn ich den Platz für was Großes habe, und für das gleiche Geld wohl nen PC mit z. B. nen i3 usw bekomme.

Wenn der PC kaputt ist, kann ich schnell vllt selbst mal Hand anlegen. Diese Klein-PCs sind wie Notebooks dagegen eher Wegwerfprodukte. Wenn sie kaputt sind ist kaum an Ersatzteile zu kommen bzw. muss man das Teil zwingend einschicken und hat erst mal keine PC zur Verfügung.

Und nein, Smartphones werden PCs so schnell nicht verdrängen, sie sind eher eine Ergänzung bzw. ne Alternative zu einem Zweit-PC (schon klar, dass du das nicht ganz ernst gemeint hattest...)

Aber gut, ist natürlich dem TE sein Ding, für was er sich entscheidet.

Just my 2 Cents
 
Ich habe für meine Schwiegereltern die Zotac Zbox AD02 gekauft und nachdem ich nun die ganze Kiste zum Laufen gebracht habe, finde ich die echt toll. Für mich persönlich wäre die Kiste zwar auch nichts, allerdings fürs Surfen und Office-Anwendungen reicht die mMn locker.

Da meine Schwiegereltern keinen Plan haben, wie man was installiert, hat es mich nicht gestört Windows über nen Flash-Speicher zu installieren.

Der Stromverbrauch ist auch in Relation nicht hoch, es gibt ja auch Leute, die darauf wertlegen :)
 
Zurück
Oben