News Olympus OM-D E-M1 für Oktober angekündigt

CaTFaN!

Pixelschubser
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.722
Der Markt für Systemkameras erfreut sich einer immer stärker wachsenden Beliebtheit. Heute hat Olympus mit der OM-D E-M1 den Nachfolger der OM-D E-M5 vorgestellt, welcher diverse technische Neuerungen mit sich bringt. Olympus selbst spricht daher von der besten Bildqualität in der Geschichte der Olympus Digitalkameras.

Zur News: Olympus OM-D E-M1 für Oktober angekündigt
 

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
Ein Konkurrenz-Produkt zur Sony`s neuen A-Serie (Sony a3000) - quasi eine Systemkamera in einem DSLR-Body ohne Spiegel.

Für mich steckt der größte Vorteil im geringeren Gewicht, dem neuen AF-Systeme (Sony plant beispielsweise auf den ganzen Sensor AF Punkte zu setzen) und der relativ kompakten Bauweise.
Bedingt durch den fehlenden Spiegel ist aber auch kein optischer Sucher mehr vorhanden. (und ich liebe den Ausschlag eines Spiegels in einer DSLR :))

Persönlich gefällt mir der leichte Retro-Look ganz gut. Nur der Preis würde mich abschrecken (Sony A3000 kostet vergleichen rund 400 Euro).


PS gab es für die Sony auch eine News?
 
Zuletzt bearbeitet:

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.265
Bedingt durch den fehlenden Spiegel ist aber auch kein optischer Sucher mehr vorhanden. (und ich liebe den Ausschlag eines Spiegels in einer DSLR :))
Die aktuellen Sony DSLRs haben auch keinen beweglichen Spielgel mehr! Dieser ist halbdurchlässig, sodass immer gleichzeitig Licht auf den Sucher und den Sensor fällt. Das "Klickgeräusch" beim Auslösen wird durch einen Soundgenerator erzeugt.;)
 

S.K.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
395
Im Vergleich zu FT ist die Kamera leider ein Rückschritt, was die Ergonomie anbelangt. Da ist die GH3 von Panasonic dann doch die bessere und billigere Kamera. Zumal die EM1 in Sachen Video nichts brauchbares zu bieten hat. :(
 

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
@ S.K.
Gut die GH3 hat halt keinen APS-C Sensor. Dafür ist die Kamera wohl gut ausgereift und bietet trotzdem sehr gute Bildqualität. Der Vorteil im Bereich Video ist, dass die GH3 mit max. 72 Mbps (All-I) aufzeichnet
 

GTR

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.063
Die aktuellen Sony DSLRs haben auch keinen beweglichen Spielgel mehr! Dieser ist halbdurchlässig, sodass immer gleichzeitig Licht auf den Sucher und den Sensor fällt. Das "Klickgeräusch" beim Auslösen wird durch einen Soundgenerator erzeugt.;)
Von Sony wird es bald sehr interessante Neuigkeiten geben. SLT ist ja inzwischen Geschichte die A79 wird auch Spiegellos sein. Auch Sony wird neue Phasen AF Sensoren vorstellen. Die ILC-3000 ist ja nur eine billige Einsteigerkamera (vergleichbar mit Nex3) die man auf keinen Fall mit einer OM-D vergleichen sollte.

Bei Sony stehen jetzt aber erstmal eine Nex FF, A7/ILCE-7 an. Beides spiegellose E-Mount Kameras die sehr interessant werden.
 

Ycon

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.056
16,3 MP auf einem FT-Sensor?
Meiner Erfahrung nach sind selbst bei den 10-12 MP früherer Olympus-Kameras nur bei absolut hochpräziser Arbeit und teuersten Optiken (die bei Olympus immerhin alle ziemlich gut sind) brauchbare Ergebnisse zu erzielen.
Hiermit dürfte das Arbeiten wohl kaum stressfreier werden ;)
 

LordB

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
Die M1 ist nicht der Nachfolger der M5. Die gibt es weiterhin. Die E-M1 bietet eine weitere Option im OM-D Bereich. So wie es mehrere PEN Modelle gibt. Sie löst viel mehr die E-5 ab, welche aber auch noch bei Olympus aktuell gelistet wird. Aber das dürfte sich bald wohl ändern.
Am 13.September wird es eine große Präsentation seitens Olympus geben. Vielleicht erfährt man da auch noch mehr.
 

xDream

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.490
Ist eine ganz nette Kamera geworden.

Schaut hübsch aus, bringt einige spannende Features aber den Preis finde ich schon ein wenig happig oder sagen wir besser "ambitioniert".

Für das Geld kann sich der geneigte Fotograf auch spielend eine der kleinen neuen FF Kameras und mindestens ein ordentliches Objektiv kaufen. Da werden dann kaum mehr Pixel auf mehr als der dreieinhalbfachen Fläche verteilt, was den Bildresultaten bisher noch nie geschadet hat.
 

LordB

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
Du musst aber auch die vierfache Glasfläche mit Dir herum tragen und mit dem kurzen DoF klar kommen. Das vergessen viele schnell.
 

xDream

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.490

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.144

Troma_Fanboy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
95
Ein 24-70 f4 L wiegt auch nur 600g vs. 382g beim 12-40 2.8. Wenn man dann noch eine Blende abblendet hat man dann auch eine entsprechende DoF. Die eine Blende on top schadet bestimmt auch niemandem.
Dann hast du aber auch überhaupt keinen Vorteil mehr durch deine Kleinbild Kamera.
Das bringt nur was wenn du dann auch lichtstarke Objektive verwendest.

Hier mal nen kleiner Grössenvergleich der Canon 6D mit den beiden OM-Ds, einmal mit Zoom einmal mit Festbrennweite.
http://camerasize.com/compact/#380.367,482.336,380.306,289.30,ha,t

Rein Auflösungstechnisch betrachtet stehen die mFT Kameras selbst den KB Bolidern kaum hinterher (höchstens der D800).
Das liegt einfach an Top Objektiven und einem Konzept das auf die digitalen Sensoren optimiert ist.
(während bei anderen Herstellern noch haufenweise analog gerechnete Objektive angeflanscht werden)

Im Rauschverhalten schafft es Olympus mit den guten Sony Sensoren auf Augenhöhe mit den APS-C DSLRs zu stehen.
Wobei man hier natürlich noch die Tiefenschärfe mit betrachten muss, mit nem FT Sensor kann ich fast eine Blende weiter aufblenden bei gleicher Schärfentiefe und hab damit einen gewissen Vorteil.
(Wenn ich denn lichtstarke Objektive habe)
 
Top