News Optische Varianten der Rassen in Skyrim

calluna

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.800
@ Konti

Was für dich Nuancen sind, können für jemand anderen charakteristische Unterschiede sein, so wie es auch Menschen gibt, die etwa an sich selbst und an anderen verschiedene Arten von Freude / Angst oder einer anderen Emotion wahrnehmen können, die für diese Menschen mehr als nur Nuancen von Freude / Angst sind - für andere Menschen jedoch nicht.

Ein Asiate sieht ja auch charakteristische Unterschiede, wo die meisten Europäer nicht einmal mehr Nuancen unterscheiden können!

Ich habe deine Wahrnehmung / dein Urteil übrigens nicht infrage gestellt, sondern nur angemerkt, dass ich (und eine unbestimmte Anzahl anderer auch) sicher kein Problem damit haben werden, die einzelnen menschlichen Rassen auseinander zu halten.

Anmaßend von dir finde ich, dass du behauptest, jemand, der es nicht so wahrnimmt wie du, wäre blind.

Du brauchst mich auch nicht erneut darauf hinweisen, dass ich mir reale Gesichter anschauen soll, denn das hier habe ich ebenfalls geschrieben: "Natürlich stellen die gezeigten Beispiele der verschiedenen Menschenrassen von Skyrim nicht das volle Spektrum an Möglichkeiten für Gesichter dar, ein gewisses Grundthema (eher nordeuropäische Gesichtstypen) ist zu erkennen..."
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
@Konti
Wenn cih dich richtig verstehe, möchtest du etwas in der Art http://flashface.ctapt.de/ nur halt mit Texturen und in Farbe. Richtig?
Wenn ja, so etwas ist halt doch schwerer umzusetzen, muss ja alles extra und einzeln erstellt werden, sprengt vielleicht auch deren Zeitrahmen der dafür eingeplant ist.
Wobei mir z.B. selbst einige wenige Chracter die voreingestellt sind für jede Rasse sind. Da mich das ehrlich gesagt nicht interessiert :D war schon bei Morrowind und auch bei Oblivion so, dass ich da einfach nur durch geklickt habe.
Ist aber halt Geschmackssache, jedem kann man es nie recht machen. Deshalb gabs und wirds hoffentlich auch wieder viele Mods und Erweiterungen geben.
 

Konti

Banned
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6.421
Wie der eigene Charakter aussieht, ist das eine. Mir geht's in erster Linie darum, daß die NPCs sich unterscheiden.
Einer der krassesten Atmosphären-Killer in Oblivion war zum Beispiel die Tatsache, daß es nur eine Synchronstimme pro Rasse/Geschlecht gab. Das zusammen mit den sehr ähnlichen Gesichtern führt dazu, daß man keine emotionale Bindung zu NPCs herstellen kann, daß man sie nicht wiedererkennt, und daß sie quasi nur so mehr oder weniger "totes" Beiwerk sind.
(Ist jetzt natürlich übertrieben ausgedrückt.)

Bei den Stimmen kann ich noch einsehen, daß man nicht unbedingt hunderte an Sprechern beschäftigen will, aber gerade bei den Gesichtern wär meiner Einschätzung nach einfach mehr drin, ohne sich zu tode zu schuften.
Man muss es ja nicht übertreiben ... ich verlange ja auch nicht, daß jeder Charakter ein handgezeichnetes Gesicht erhält, aber ein bisschen mehr Varianz würde das Spiel einfach deutlich aufwerten (und das eben ohne allzu arbeitsaufwändig zu sein). Meiner Meinung nach ist das eine verschenkte Chance-

Ja, völlig richtig. Ist natürlich reine Spekulation ... jedoch based on meinen Erfahrungen mit Oblivion/Fallout.
Ich halte es eher für naiv, davon auszugehen, daß es nun plötzlich anders sein wird als bei den Vorgängern ... denn wenn dem so wäre, hätten die das wohl stolz in den Screenshots gezeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
Nichts für ungut aber das ganze sollte auch technisch umsetzbar sein ohne allein dafür 2 Jahre Entwicklungszeit opfern zu müssen. Am ende muss das ganze ja auch noch passend animiert sein und da kannst du nicht einfach am Knochengerüst herumbasteln. Hier handelt es sich noch immer um Polygone und Texturen und nicht um irgendwelche Zauberei (und das ganze wiederum muss Leistungstechnisch hinhauen, d.h. eine bestimme Polygonanzahl z.b. nicht überschreiten).

Ansonsten wurde oben ja schon die Richtung angedeutet. Die meisten Europäer können nicht mal Afrikaner und Asiaten unterscheiden und man hört oft Sprüche wie "die sehen alle gleich aus" - ich habe damit weniger Probleme bzw. ich erkenne zumindest die Unterschiede. Ob mir das im Alltag jetzt auch immer gelingen würde kann ich aber nicht sagen weil ich niemanden diesbezüglich kenne.
 

Konti

Banned
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6.421
Nichts für ungut aber das ganze sollte auch technisch umsetzbar sein ohne allein dafür 2 Jahre Entwicklungszeit opfern zu müssen. Am ende muss das ganze ja auch noch passend animiert sein und da kannst du nicht einfach am Knochengerüst herumbasteln. Hier handelt es sich noch immer um Polygone und Texturen und nicht um irgendwelche Zauberei (und das ganze wiederum muss Leistungstechnisch hinhauen, d.h. eine bestimme Polygonanzahl z.b. nicht überschreiten).
Ich bin mir ziemlich sicher, daß das deutlich weniger aufwändig ist, als du es dir vorstellst.
Das könnte ein einziger Designer (mit entsprechenden Kenntnissen) wohl in ein paar Wochen/Monaten hinbekommen. Bei solchen Dingen macht's vielleicht auch einfach Sinn, sich einen Spezialisten mit in's Boot zu holen.

Wenn ich versuche, Gesichter zu zeichnen, sehen die auch alle gleich aus. Das ist etwas, das den meisten Menschen schwer fällt (auch wenn sie sonst gut zeichnen können) ... einem, der jeden Tag Phantombilder anfertigt, oder der sich aus wissenschaftlichem Interesse mehr mit Gesichtstypen auseinandersetzt, wird es deutlich leichter fallen, markante Unterschiede darzustellen.
Diese Leute wissen halt, wo die Stellschrauben zu suchen/finden sind.
 

Maborel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
113
@Calluna danke für die Info, ich finde dies sollte durchaus als zusätzliche Information vom Team ergänzt werden! Zu den Gesichtern kann ich nur sagen, dass das sicherlich die Voreinstellungen sind, genau wie bei TES IV: Oblvion. Es ist quasi davon auszugehen das die Charaktererstellung wieder sehr wandelbar wird, genau wie beim Vorgänger, oder auch Fallout 3, die Parallelen sind bei Bethesda doch immer sehr stark(was meiner Meinung nach Positiv ist, quasi die eigene "Note" ;)).
 
Top