News Payday 2: Geldbedarf soll Mikro-Transaktionen rechtfertigen

Crimvel

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.777
We believe it isn't Pay-2-Win, as we balance the game around the base game, not on any DLC you might own or any stat boost you might have.
Das ist schlicht und ergreifend gelogen, Wochen und Monate davor wurden fast alle Waffen systematisch generft. Nur um jetzt die "Skins" zu brauchen um sie wieder auf vorherige Werte zukriegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

trane87

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.974
Verstehe überhaupt nicht den Hype um das Spiel. Es ist einfach total grausig. Alleine die Aufmachung wirkt schon total altbacken und es kommt überhaupt kein richtiger Flair/Spaß auf wenn da 10000000 Polizisten den Laden stürmen.

Selbst ein schlechtes Spiel Rainbow Six Siege macht es deutlich besser.
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.727
Verstehe überhaupt nicht den Hype um das Spiel. Es ist einfach total grausig. Alleine die Aufmachung wirkt schon total altbacken und es kommt überhaupt kein richtiger Flair/Spaß auf wenn da 10000000 Polizisten den Laden stürmen.

Selbst ein schlechtes Spiel Rainbow Six Siege macht es deutlich besser.
Ich habe nur einen Payday Teil und das ist gar nicht mein Fall. Gab es mal irgendwo gratis.
Aber das tut nichts zur Sache. Denn die Spieler mögen das Spiel wohl und wieso auch nicht?
Nur weil wir beide Payday nicht mögen, rechtfertigt das nicht, dass die Entwickler die Leute so verar***.
 

Weedlord

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
14.315
Die brauchen Geld und machen deswegen ein Spiel für das man eh schon bezahlen muss zu einem pay to win? Ich hoffe keiner kauft mehr denen Ihre Software und die gehen dafür Pleite. Damit andere es denen nicht gleich machen.
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.470
Damit haben sie meiner Meinung nach das Fass zum Überlaufen gebracht. Die ständigen DLCs und Waffenpacks waren ja eigentlich schon die große Verarsche und immer einfallsloser, jetzt kommen noch die Mikrotransaktionen. Das wars dann auch für mich.
 

Eddyk

Ensign
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
132
Ich habe das Spiel zum Release und einige Zeit danach gespielt zudem hin und wieder reingeschaut und ich muss zugeben das es inzwischen wirklich altbacken ist und eher ein CoD light mit Bankraub missionen und ganz viel Bling Bling am ende jeder Mission, lustig mit Freunden aber nichts auf Dauer. Fühlt sich nicht so rund an wie ein CSGO oder L4D2.
 
Zuletzt bearbeitet:

_Cloud_

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.301
dito

ich bin auch raus werd so wie es jetzt ist spielen.

aber dlcs und co kauf ich nicht mehr.

payday3 wird dann auch gecrackt gezockt und sie sollen von mir aus pleite gehen.

wen sie geld brauchen hätten sie das sagen sollen mit kosten aufstellung was bbrauchen wir für was und die fans hätten gespendet.

aber pay to win ist nicht zum kosten decken es ist die kuh melken.
 

fliger5

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.290
Klingt für mich auch eher so, als ob der Chef einen neuen Lambo "braucht". ;) Und wenn man sich die vielen neuen Mitarbeiter nicht leisten kann, dann stellt man einfach weniger ein. Die Entwicklung des Grundspiels hat ja mit einem kleinen Team auch wunderbar funktioniert. Aber hier will man wohl wieder expandieren, nur dass man es sich in diesem Fall kaum leisten kann.

Mir können sie auch gestohlen bleiben, nicht wegen des Mikro-Versprechen sondern einfach wegen deren DLC Politik im Moment, die ist zum Kotzen. :kotz:
 

CineTek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
377
Ohje wie sich die 1% der Community wieder wie 99% aufführen - vocal minority und so ;)

Wenn man nur Skins anbietet/kauft ist das kein Pay2Win. In diesem Fall haben die Skins einen minimalen Werte-Bonus der sich aber meistens im statistisch unbedenklichen Gefilden bewegt. Dieses Prinzip zu kritisieren finde ich teilweise gerechtfertigt(nur modische Accessoires hätten es schließlich auch getan), aber Overkill/Starbreeze Studios als den Teufel zu brandmarken ist falsch.

Mir ist kein anderes Spiel bekannt, welches nach 2-3 Jahren nach Release immer noch so viel kostenlosen Content veröffentlicht wie Payday 2. Dazu kommen DLCs, die heutzutage eben dank der Geiz-ist-Geil Mentalität und Spiele-Sales/keyshops zwingend zu einem solchen großen Titel dazugehören. Niemand wird dazu gezwungen diese zu kaufen. Alleine schon die Tatsache, dass praktisch nur der Host die DLC-Mission(en) besitzen muss, damit 3 Leute den Heist spielen können! Vorbildlich nenne ich das!

Und wenn die 3/4 Euro für einen DLC zu viel sind, dann wartet man eben auf einen der Sales, bei denen diese für teilweise unter einem Euro verkauft werden.

Wenn ich mir manche Kommentare hier anschaue zweifle ich momentan ob ich mich im CB-Forum oder auf Reddit aufhalte...
 

NoXPhasma

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
630
Nachdem die Spielerzahl im September deutlich gesunken ist, ist sie in den letzten 30 Tagen wieder Richtung Höchstwert. Anstatt sich lauthals zu beschweren, sollten sie das Spiel links liegen lassen und somit einen wirksamen Protest aufziehen. Ich verstehe die Leute nicht, die so etwas kritisieren und das Spiel dann dennoch spielen. Aber so war es ja auch mit den DLCs, anfangs wurde das Lauthals kritisiert, eigentlich immer noch, und gekauft werden sie trotzdem.

Aber wen wundert es, die Konsumgeile Gesellschaft ist halt dumm. Das wissen Publisher und Entwickler genau, deswegen können sie auch noch so dreist agieren wie sie wollen, die Masse kauft es.
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Genau so siehts aus. Die Leute haben es einfach nicht drauf, mal "mit den Füßen" abzustimmen und solcherlei offensichtlicher Abzocke einfach den Rücken zu kehren.
Sie sind so süchtig und geil nach Konsum, dass sie letztlich jeden Mist mitmachen.

Ist doch das Gleiche mit den Vorbestellungen. Da kommen immer mal wieder Spiele ala "Batman Arkham Knight", die völlung unfertig uns total verbugt released werden.
Und immer wieder heißt es dann "ich werde nicht mehr vorbestellen".
Letztlich wird aber der nächste hochgehypte Titel eben wieder vorbestellt und die Katze im Sack gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.024
Hab nur das erste Payday angezockt, fands lahm und daher kenne ich mich in dem Game nicht wirklich aus.

Aber mal ne Verständnisfrage an die Payday 2 Spieler:
Wo ist denn genau das Problem, dass die kaufbaren Skins die Stats ein bisschen beeinflussen?
In Payday spielt man doch mit anderen menschlichen Spielern im Team gegen Bots oder nicht?
Ergo ist es doch null kompetitiv und daher total egal, wenn ein Teammate minimal mehr Präzision oder Schaden in seiner sonst identischen Waffe hat oder nicht?
Würde gern die Aufregung bezüglich des Balance verstehen oder hab ich da was total falsch verstanden?

Ich verstehe nur irgendwie die Aufregung, dass es jetzt überhaupt Mikrotransaktionen gibt, obwohl anscheinend hoch und heilig versprochen wurde, dass es sowas nicht geben wird.
Andererseits: Halt einfach den scheiß nicht kaufen. Das Game wird dadurch ja nicht weniger attraktiv wie vorher?
 

CineTek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
377
Hab nur das erste Payday angezockt, fands lahm und daher kenne ich mich in dem Game nicht wirklich aus.

Aber mal ne Verständnisfrage an die Payday 2 Spieler:
Wo ist denn genau das Problem, dass die kaufbaren Skins die Stats ein bisschen beeinflussen?
In Payday spielt man doch mit anderen menschlichen Spielern im Team gegen Bots oder nicht?
Ergo ist es doch null kompetitiv und daher total egal, wenn ein Teammate minimal mehr Präzision oder Schaden in seiner sonst identischen Waffe hat oder nicht?
Würde gern die Aufregung bezüglich des Balance verstehen oder hab ich da was total falsch verstanden?

Ich verstehe nur irgendwie die Aufregung, dass es jetzt überhaupt Mikrotransaktionen gibt, obwohl anscheinend hoch und heilig versprochen wurde, dass es sowas nicht geben wird.
Die Stats bewegen sich im unteren einstelligen Bereich, teilweise sogar nur +1 auf einen Wert, was komplett irrelevant ist(!). Trotz allem horchen immer mal wieder Spieler auf und verteufeln alles, was ihnen nicht in den Kram passt. Du hast Recht, es ist nicht kompetetiv, es herrscht kein Wettbewerb und es ist vollkommen egal, ob ein Mitspieler jetzt DLCs gekauft hat oder nicht. Mitunter profitiert man dank dem Heist-Sharing (nur der Host muss die DLC Map besitzen) sogar von diesen Leuten....

Dass Overkill Software/Starbreeze auf die laute Minderheit gehört und ein Reddit-AMA gepostet hat empfinde ich als falsch. Je weniger Platform man den Leuten, die einen langjährigen Support und Gratis-Content nicht zu schätzen wissen, bietet, desto besser.
Ergänzung ()

Die Entschuldigungsfloskel für alles im Netz.
Hauptsache mit Abdlock im Netz surfen und die immer gängig werdenden Paywalls verteufeln ;) (Nicht auf Dich bezogen, sondern auf die Allgemeinheit)

Nichts im Leben ist gratis und wenn doch, dann ist man selbst das Produkt.
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibfehler)

CrispyBit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
124
Früher haben wir Witze über so was gemacht, weil das mehr als unmöglich klang.

Mal neuer Witz. In Zukunft müssen wir für jede Panzerbrechende Patrone zahlen. Wer das Magazin nicht aufsammelt der muss sich das auch noch neu Kaufen. Wer die Mission verliert, dann auch die Ausrüstung und muss sich dann alles neu kaufen. Dann würden die Leute weniger oft vorbei feuern und viel effizienter spielen. Nicht mehr zum Spaß, sondern aus zwang um nicht noch das Letzte Hemmt zu verzocken.

Die könnten ja mal so ein Bezahlsystem einführen. Z.b.: bei CS Jeder kann in einem bestimmten Spiel 1€ Zahlen und die Mannschaft die gewinnt bekommt den Pot aufgeteilt. Damit muss das Spiel nicht nur Geld kosten, sondern kann auch welches einbringen.
 

Brink_01

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.227
@CineTek
GTA V bekommt da deutlich mehr kostenlosen Content als PayDay2.
Klar, GTA V ist auch bei der Anschaffung teurer.

@T
Hätte ehrlich gesagt nie erwatet das es irgendwann mal Probleme mit denen geben könnte.
Habe den zweiten Teil sehr gerne gespielt und die Entwickler waren immer sehr fleißig.
Bevor die Mikrotransaktionen und die Konsolen Versionen erschienen sind, habe ich aufgehört das Spiel zu spielen.
Bis dahin war es aber ein richtig gutes Spiel das immer spaß gemacht hat.
 

CineTek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
377
@CineTek
GTA V bekommt da deutlich mehr kostenlosen Content als PayDay2.
Klar, GTA V ist auch bei der Anschaffung teurer.

@T
Hätte ehrlich gesagt nie erwatet das es irgendwann mal Probleme mit denen geben könnte.
Habe den zweiten Teil sehr gerne gespielt und die Entwickler waren immer sehr fleißig.
Bevor die Mikrotransaktionen und die Konsolen Versionen erschienen sind, habe ich aufgehört das Spiel zu spielen.
Bis dahin war es aber ein richtig gutes Spiel das immer spaß gemacht hat.
Ich bin mir bei GTA 5 nicht sicher, wie viel kostenloser Content seit Release der PC-Version dazu kam. Bin da aber auch nicht auf aktuellem Stand. Es kann sein, dass es tatsächlich mehr neuen/gratis Content bekommt.
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.624
The Black Market update will stay, and stats will remain as-is. [...] We believe it isn't Pay-2-Win, as we balance the game around the base game, not on any DLC you might own or any stat boost you might have.
versuchen wirs mal mit Logik:

- das Spiel war/ist auf das Basis-Game ausgerichtet
- die "alten" Basis Stats sind jetzt aber die DLC-Stats
- die Basis Stats wurden abgeändert = genervt
- ergo -> das Balancing ist jetzt auf die DLC Stats ausgerichtet

na dann...wenn sie sich an ihren Satz halten wollen müssten sie jetzt das Balancing ändern, damit es sich wieder am Basisgame orientiert...bin gespannt auf das Update.
Leider muss auch hier keiner befürchten dass er an seinen Worten gemessen wird...einfach nichts mehr da kaufen, sollte Lektion genug sein.
 
Top