PC Abstürze

Janik

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
19
Hallo Leser,
Ich habe ein Problem mit meinem selbst zusammen gestellten System:
Mainboard: Asus P5KPL-AM SE/Socket LGA 775
CPU: Intel Core2 Quad Q9550
Grafikkarte: Zotac GTX 260²
Ram: Kingston HyperX 2x2 GB
CPU Lüfter: Zalman CNPS9700 NT
Netzteil: Super Flower Aurora 700 Watt
HDD: Samsung 1 TB
Betriebssystem: Win7 x32 (erst x64 dachte erst es liegt am 64 Bit System)
Bei dem o.g System habe ich immer(!) nach 1-6h Abstürze: Das Bild friert ein und ich bin gezwungen den PC auszuschalten oder neuzustarten. Ich habe dieses Problem hauptsächlich beim gamen (CS:S/Halflife2 DM) aber es kam z.B. beim schreiben dieses Textes auch zu einem freeze! (Ich musste alles nochmals schreiben!!!) Es gibt auch keinen Bluescreen o.Ä.
Habe das System bereits neu aufgesetzt, alle Treiber neuinstalliert(vom Hersteller Support heruntergeladen--> also richtige Software)
Ich weiss echt nicht weiter. Dies wäre meine einzige übrige Lösung: :pcangry: :grr:
Ich hoffe ich habe nichts vergessen und danke im Voraus für hilfe. (hoffe ich bin im richtige Thread...)
 
Zuletzt bearbeitet:

ChaosBimpf

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.544
sag mal die temperaturen im idle, bzw schau ob der rechner stark verschmutzt ist. das netzteil scheint mir auch kein besonders gutes zu sein. tut zwar nichts zur sache aber wieso hast du dir das mainboard gekauft?
das ist ein total veralteter chipsatz und zudem ist es ein mikro atx board.
schau mal ob du genauere infos zum netzteil hast
 

Janik

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
19
Der Rechner ist tiptop sauber. Ich habe ihn erst seit etwa 1.5 Monaten. Mein Bruder hat das Gleiche Netzteil und etwa den Gleich starken PC (ausser CPU: Core 2 Duo 3GHz).
Beim Board haben wir ewig eins gesucht, das passt... Könntest Du mir vielleicht ein besseres vorschlagen?
Noch zum Netzteil: https://www.digitec.ch/ProdukteDetailsDruck1.aspx?Artikel=137749 das wäre der direkte Link zum Shop bei dem ich das Netzteil bestellt habe. Auf der Verpackung konnte ich leider nicht viel ablesen...
Noch zu den Temps: mein Bruder und Ich machten einmal einen Test mit Prime95 der aber ergab,dass alle Temps i.O. sind (waren)-->also alle unter 60°C

Ebenfalls las ich dies im Ereignisprotokoll:

Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x00000124 (0x00000000, 0x852bf01c, 0xb2000040, 0x00000800). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 052210-18798-01.

Und dies:

Schwerwiegender Hardwarefehler.
Gemeldet von Komponente: Prozessorkern
Fehlerquelle: Ausnahme bei der Computerüberprüfung
Fehlertyp: Bus-/Verbindungsfehler
Prozessor-ID: 0
Dieser fehler kam 3x hintereinander!!!
Die Detailansicht dieses Eintrags beinhaltet weitere Informationen.-->
- System
- Provider
[ Name] Microsoft-Windows-WHEA-Logger
[ Guid] {C26C4F3C-3F66-4E99-8F8A-39405CFED220}
EventID 18
Version 0
Level 2
Task 0
Opcode 0
Keywords 0x8000000000000000
- TimeCreated
[ SystemTime] 2010-05-22T18:33:25.126901700Z
EventRecordID 1569
- Correlation
[ ActivityID] {5900089B-5F1B-4B89-8872-7311146B6AD9}
- Execution
[ ProcessID] 1600
[ ThreadID] 2924
Channel System
Computer HardcoreGamer
- Security
[ UserID] S-1-5-19
- EventData
ErrorSource 3
ApicId 0
MCABank 0
MciStat 0xb200004000000800
MciAddr 0x0
MciMisc 0x0
ErrorType 10
TransactionType 256
Participation 0
RequestType 0
MemorIO 0
MemHierarchyLvl 0
Timeout 0
OperationType 256
Channel 256
Length 928
RawData 435045521002FFFFFFFF03000100000002000000A00300002420120016050A140000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000BDC407CF89B7184EB3C41F732CB57131FE6FF5E89C91C54CBA8865ABE14913BB83ACBE20DDF9CA0102000000000000000000000000000000000000000000000058010000C00000000102000001000000ADCC7698B447DB4BB65E16F193C4F3DB0000000000000000000000000000000001000000000000000000000000000000000000000000000018020000800000000102000000000000B0A03EDC44A19747B95B53FA242B6E1D0000000000000000000000000000000001000000000000000000000000000000000000000000000098020000080100000102000000000000011D1E8AF94257459C33565E5CC3F7E8000000000000000000000000000000000100000000000000000000000000000000000000000000007F0100000000000000000400000000007A06010000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000070000000000000000000000000000007A06010000080400FDE30804FFFBEBBF0000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000B3F8F31CB1C5A249AA595EEF92FFA63C01000000000000009E07000600000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000001000000010000004B208026DDF9CA0100000000000000000000000000000000000000000000000000080000400000B2000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000


Vielen dank für die rasche Antwort
 
Zuletzt bearbeitet:

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Mit der Fehlerbeschreibung komm ich jetzt nicht sehr weit, ist mir noch nie untergekommen sowas, aber ist das dein Ernst das du diesen Pc vor 1,5 Monaten zusammengestellt hast?

Wer hat dich denn beraten?! :freak:
 
M

MC BigMac

Gast
Crystal Disk Info ausführen, alles blau ist die Platte oder Platten aus dem Schneider.
Memtest durchführen via DOS CD oder Linux Live CD(Ubuntu 10.04). Dies sollte 24H laufen. Macht er dort auch keine Fehler ist der Ram raus.
Dann bleibt der Prozessor, der sollte 24H Stunden laufen ohne Freezes oder abstürze. Ist da auch alles ok, dann ist es das Mainboard.
 

Janik

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
19
@Wattebaellchen: Mich haben mein Bruder (Multimediaelektroniker) und mein Nachbar (Hardware-experte) beraten...:D

@McBicMac: Wie funzt eig. so ein Memtest??? Simuliert der einfach den normalen Gebrauch des PC? Ich habe ihn schon einmal ausgeführt, aber nach 2 Stunden abgebrochen, da es mir so vorkam als würde er ständig dasselbe machen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Das macht er auch, irgendwann ist er einmal durch, du musst allerdings die MemTestversion nehmen die man booten kann, auf ne Cd brennen und davon starten. Wenn du das machst wenn Windows bereits läuft, kann der dann belegte Speicher NICHT getestet werden!

(Die Beratung war nicht so der Hit, Prozessor auf veraltetem Sockel, ziemlich lahme Karte für den Rechner, total überdimensioniertes Netzteil)
 

Janik

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
19
Den MemTest habe ich auch von einem bootfähigen USB-Stick ausgeführt, aber wie gesagt abgebrochen...

Noch zu der Beratung: Mir reicht das System eigentlich von der Leistung, denn ich spiele sowieso nur Counter-Strike: Source und Halflife2 Deathmatch (bzw. Lostcoast)
War leider eine Zeit lang nicht mehr online, da mir der PC immer häufiger abstürzt!!! (habe ich das Gefühl)

Ich werde dieses oder nächstes Wochenende nicht antworten können, da ich den PC noch mal komplett neu anschliesse und jedes Teil einzeln testen werde...
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
GUck mal in die Wondowsereignisanzeige, findet sich in der Systemsteuerung --> verwaltung-- ereignisanzeige und guck mal was zum zeitpunkt des Absturzes da zu finden ist.

Nicht alles was gelb oder Rot ist führt zu einem Absturz.
 

Janik

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
19
Da gibt es diverse Warnungen und Fehler, die mir angezeigt werden: Wie z.B. "die ...(hab ich vergessen)xD... wurden vom Transport gelöscht" oder "Benutzerdefinierte DLLs wurden installiert; der Computeradministrator sollte sich vergewissern, dass dies vertrauenswürdig ist"(oder so ähnlich...)

Und immer nach dem Absturz, heisst es, "dass das System nicht richtig heruntergefahren wurde; dies könnte an einem Unterbruch in der Stromversorgung oder an einer Systemüberlastung liegen", was aber definitiv nicht der Grund ist. Und es heisst, dass das System nach unerwartetem Herunterfahren wieder ausgeführt wird.

Vor den ganzen Meldungen steht aber nichts von einem Fehler, der den Freeze verursacht haben könnte, denn das letzte Ereignis ist jeweils etwa eine halbe Stunde her.
 
B

B.A.S.E Jumper

Gast
Es könnte durchaus am Netzteil liegen. Hat 700 Watt aber halt 0 Ampere.
 

simon_pr

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
89
Sowas ähnliches hatte mein alter PC.
Hab auch alles ausgetauscht und überprüft was ging. Nix hat geholfen :(

Schätze MB oder CPU ist der übeltäter.
 

Janik

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
19
@B.A.S.E Jumper:
Mein Bruder hat wie in meinem 2. Text genannt, das gleiche Netzteil, was also unwahrscheinlich der Verursacher sein kann, denn er hat wie auch schon genannt einen etwa gleichstarken PC.

Ich sah während des schreibens noch durch meine Plexiglasscheibe(prahl... xD) auf mei Netzteil und las z.B.:
Supports Intel P4 + AMD K8. Vielleicht könnte das der Grund sein --> not supported

Hoffe es ist nicht das gleiche Problem wie bei simon_pr. War nämlich alles teuer!(für meine Verhältnisse)
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Das ist ein Relikt aus vergangen Zeiten... Pentium 4 und AMD Athlon K8 brauchten als erste Prozessoren den Zusatzstromanschluss auf dem Board.

Das ist damit gemeint.
 

Janik

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
19
Mein PC lief gerade 3 Tage lang ohne Absturz (z.B. 7 Stunden gamen am stück...).
Ich hoffte schon das Problem sei weg, doch heute stürzte er mir wieder ab!!!

Hier die Auszüge aus dem Ereignisprotokoll:

-Dieses Ereignis kam beim gamen 2 Mal vor; ich hatte einen Spielabsturz-->Grafikfehler

Der Anzeigetreiber "nvlddmkm" reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt.

-Dann las ich dies:

Name der fehlerhaften Anwendung: hl2.exe, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0x4445c334
Name des fehlerhaften Moduls: datacache.dll, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0x46439c7b
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x0000b423
ID des fehlerhaften Prozesses: 0xf78
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01caff4b7b9f1d20
Pfad der fehlerhaften Anwendung: c:\program files\steam\steamapps\ch_janik_ch\counter-strike source\hl2.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: c:\program files\steam\steamapps\Meinen Account verrat ich nicht\counter-strike source\bin\datacache.dll
Berichtskennung: b1be787e-6b42-11df-a53d-002618c04038

-Und 7 Sekunden Später:

Name der fehlerhaften Anwendung: hl2.exe, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0x4445c334
Name des fehlerhaften Moduls: unknown, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0x00000000
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x3f71e1c9
ID des fehlerhaften Prozesses: 0xf78
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01caff4b7b9f1d20
Pfad der fehlerhaften Anwendung: c:\program files\steam\steamapps\Meinen Account verrat ich nicht\counter-strike source\hl2.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: unknown
Berichtskennung: b5d70ea2-6b42-11df-a53d-002618c04038

Wobei "hl2.exe" Counter-Strike:Source ist.

Also momentan habe ich die Grafikkarte im Visier--> Ich werde probehalber eine Andere einbauen...
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Karte, Treiber oder Motherboard. Entweder spinnt die Karte, der Treiber schludert rum oder die Kommunikation über Motherboard ist fehlerhaft.

Zumindest sind das die 3 wahrscheinlichsten ursachen.
 

piische

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
42
So ich bin der vermeidliche Bruder mit der schlechten Beratung :)
Zuerst zu meiner Verteidigung beim Mainboard sagte ich er solle das p5q nehmen da das im P/L passen würde und da es ausverkauft war und diverse andere auch hat er das genommen welches günstig und noch vorhanden war.. aber habe nachgeschaut heute es supported den q9550 trotzdem.
habe sein Problem mal beobachtet der PC beginnt mit der Zeit im Bild kleine Weisse Farbflecken zu generieren und später fangen ganze Flächen zu flackern an, was mir nach Grafikkarte aussieht oder dem Treiber dazu. Ich werde mit Janik mal Screenshots davon machen und ausserdem ihm meine gtx 260 BE mal auslehnen um diese evt ausschliessen zu können. und noch wegen dem Mainboard ja ich weiss es ist n *+"'-kinaböller :D aber es ist einfach Recht günstig und hatte nie Probleme damit also ist das schon in Ordung so.

greez
 

Sebbl2k

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.150
ich glaub das mit den screenshots wird nicht klappen.. würd eher ne kamera nehmen ;-)..


aber zum problem: kann vieles sein... sieht aber nach graka aus.. kann aber auch ram, prozessor, netzteil oder vlt sogar netzwerkkarte sein (die aufm mobo)...

man kann nur alles nach einander austauschen und schauen ob es dann stabil läuft..
 
Top