PC als fernbedienbarer Musicplayer ?

Flava89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
307
hallo,:)
ich möchte mir gerne einen etwas älteren PC zum Musikabspielgerät umfunktionieren und darauf alle meine CDs lossless als FLAC speichern.

Soll ich alles am Besten mit EAC, Foobar oder ... rippen? Hab hier 2 Laufwerke und es sind so ca. 600 CDs

Anforderung an das Abspielprogramm:

-einfache Bedienbarkeit/Suche

-ausschließlich über Fernbedienung (MCE-Fernbedienung mit USB-IR-Empfänger)

-geringer Ressourcenbedarf

Kann z.B.Foobar so angepasst werden, dass es meine Bedürfnisse erfüllt?

Oder soll ich doch eher zu MediaMonkey bzw. XMBC greifen?

DANKE
 

Majestro1337

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.658
würde zu XBMC greifen, allein wegen der zusätzlich gebotenen funktionen.

zum rippen von CDs habe ich früher immer CDex genutzt, hatte mit als erstes online - CDDB - support
 

Flava89

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
307
Zitat von Majestro1337:
würde zu XBMC greifen, allein wegen der zusätzlich gebotenen funktionen.

zum rippen von CDs habe ich früher immer CDex genutzt, hatte mit als erstes online - CDDB - support

CDex kannte ich bisher noch garnicht. Aber ich denke ich fahre mit EAC besser (professioneller:cool_alt:)

Zitat von kusa:

Der Thread ist sehr verwirrend...

Was soll der mit meiner Fragestellung gemeinsam haben? Da gehts doch um Audioprobleme...

Du assoziierst doch nicht "alter PC" mit schlechter Audioausgabe :freak:.... (nutze als Ausgabegerät einen Musicstreamer II+ USB DAC, wen es interessiert...)
 

hel!doc

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
203
EAC dürfte unter Windows wohl das sinnvollste Programm zum rippen sein.

Ich selbst nutze unter Linux meist cdparanoia in Verbundung mit Laufwerken mit Accurate Stream und ohne Audio-Cache - in meinem Fall überwiegend Plextor oder auch einige Teac-Laufwerke.
 

ChillaGorilla

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
802
Ipod/phone & teamviwer :D
 
S

simple10

Gast
Foobar lässt sich natürlich perfekt anpassen - kostet jedoch viel Zeit.

MediaMonkey bietet die meisten Feature welche man braucht schon von Haus aus ohne viel Einarbeitungszeit.

XBMC eignet sich am besten zur Steuerung mit Fernbedienung am LCD, denn bei den anderen Playern ist die Schriftgröße von der Couch meistens zu klein.

Ich selber bevorzuge den Helium Music Manager, vor allem bei großen Sammlungen ist er einfach genial, gefällt mir besser als MediaMonkey :)


Der alte PC sollte natürlich leise und stromsparend sein, ist nur meistens nicht der Fall.
Da finde ich streaming Lösungen (Logitech Squeezebox) besser.

Noch schöner ist natürlich die Fernsteuerung der Musiksammlung über eine Android/iPhone App, Helium bietet sowas z.B. an.
 

Gamefaq

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
6.457
Würde dir auch zu XBMC raten. Kollege benutzt den auch auf seinem Laptop. Der Laptop steht neben dem LCD TV auf dem Sideboard. Da es ein Laptop ist hat er Wlan eingebaut , denn steuern tut er XBMC über sein Android (Samsung Galaxy S i 9000) Handy per Wlan! Das Programm dafür gibt es über XBMC als Plugin zu laden und das APP fürs Handy im Google Appstore. Sein Handy liegt somit auf dem Tisch und über die App die auf dem Display eine vollwertige Touch Tastatur anzeigt kann er den gesammten Player fernbedienen als hätte er eine normale IR Fernbedienung in der Hand. Wenn du W-Lan bzw. ein Android Handy nicht zur verfügung hast, kannst du auch eine Windows Media Center kompatible Ferbedinung/Empfänger kaufen. XBMC hat dafür ein eigenes Plugins um diese dann zu erkenenn und zu benutzen.

Schau dir einfach folgendes Video an...

PS: Das ganze geht auch mit dem Nokias Symbian Telefonen und Apple IPhone.

PPS: Da du mich grade daran erinnert hast hab ich das ganze mal bei mir mit meinem Nokia 5800 ausprobiert - Link zum App und Anleitung. Funktioniert problemlos. Steuer grade XBMC mit meinem Nokia Handy als Fernbedinung über mein W-Lan Modem vom Sofa aus :) Die Fernbedinung auf dem Touchfeld sieht dann so aus:

xbmc_default.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top