PC fährt nicht mehr hoch, Bildschirm bleibt schwarz

bmc444

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
8
Hallo zusammen,

Ich habe seit gestern Morgen folgendes Problem: wenn ich meinen Rechner anmache piept zwar ganz normal der Bios Ton von der GPU etc. Aber der Bildschirm bleibt schwarz, bzw der Monitor wechselt zwar schon vom standby Modus in den "on Modus" aber ich kriege weder das Asus Icon das zum Beispiel direkt beim Hochfahren ja zu sehen sein sollte noch passiert sonst was.
Die Lüfter etc. Laufen alle und auf dem Mainboard leuchtet auch nichts rot o.ä.
Wichtig zu erwähnen wäre noch, dass ich das Mainboard vor ca. 6 Tagen von der Reklamation zurückbekommen habe, weil mein Rechner davor immer abgestürzt ist.
Nachdem das Mainboard dann vor ein paar Tagen wiederkam habe ich es wieder eingebaut mit den gleichen Komponenten wie vorher und der PC lief mehrere Tage ohne Absturz oder andere Probleme.
Bis er gestern nicht mehr angesprungen ist.
Als Test habe ich ihn dann heute morgen nochmal versucht anzuschalten und ich habe sogar ein Bios Zeichen bekommen jedoch hat sich das dann alles schnell erledigt als die Fehlermeldung "usb device over current status" kam und der PC sich selbst ausgeschaltet hat. Danach blieb das erste Problem wieder bestehen.
Zwischen dem Anschalten habe ich dann noch bemerkt, dass der Anschluss für die vorderen USB Anschlüsse am Gehäuse unter dem Mainboard geklemmt hat, den habe ich dann wieder normal angeschlossen, jedoch hat sich nichts am Problem geändert.

Was ich schon probiert habe war alle Kabel zu kontrollieren ob sie richtig angeschlossen sind, die Grafikkarte über den vga Anschluss anzuschließen (weil sie im Normalfall über den HDMI Anschluss läuft) und manche Kabel wie die Festplatte nochmal neu anzuschließen, alles bisher ohne Erfolg. Was ich noch dazu sagen sollte ist dass ich den CPU Kühler ausversehen falsch rum eingebaut habe sodass das Kabel nicht an den CPU Kühler Anschluss kam sondern nur an einen Gehäuse Lüfter Anschluss, der sich vom Pin zwar nicht unterscheidet aber er wurde dann nicht als cpu Kühler identifiziert was ich dann umgangen habe indem ich in der Bios eingestellt habe er solle es ignorieren. Zu heiß kann die cpu aber trotzdem nicht werden da mein Kühler von sich aus schon die RPM an die Temperatur anpasst.

Was ich noch probieren wollte ist die Null Methode und den CPU Kühler richtig rum einzubauen, wofür ich im Moment aber keine Zeit hatte da ich zur Spätschicht muss also habe ich morgens nur ein geringes Zeitfenster um mich damit zu beschäftigen.

Mein System:
Cpu: amd fx 8320
Gpu: msi r9 280x
MB: Asus m5A97 Evo r2.0
HDD: Seagate Barracuda 7200.12
Ram: 2x4 GB hyperx Savage 1600
Cpu Kühler: Scythe mugen 2

Falls ich noch was vergessen haben sollte lasst es mich wissen!
 

schlagschnurr

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
908
Hast du einen Grafikkartenausgang am Mainboard (für Grafik der CPU) ??

Einen Bios/UEFI Reset gibt es bestimmt auch per Jumper o.ähnlichem - oder:
Netzteil ausschalten, vom Netz nehmen, Biosbatterie raus nehmen, Netzteil dran, Netzteil ((nur Netzteil !!)) einschalten.... ....
Alles wieder ausschalten Batterie rein, anstecken, pc starten, dann solltest du ins Bios zumindest kommen...
 
Zuletzt bearbeitet:

bmc444

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
8
Tut mir leid ich steh grad bisschen aufm Schlauch ich verstehe deine erste Frage nicht so ganz o.O

Ja ein Bios reset hatte ich auch noch vor zu machen über den Jumper das wird ja alles im Manual beschrieben wie ich das machen kann.
 

bmc444

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
8
Habe beide Ram Riegel einzeln getestet doch wie der CMOS Reset beides ohne Erfolg. Jedoch sehe ich jetzt beim Hochfahren nachdem ich mit dem direct key am Mainboard direkt ins Bios wollte einen schwarzen Strich auf dem Bildschirm , werde ein Bild im Anhang hinzufügen.
Ergänzung ()

http://m.imgur.com/YDU5gxW
 

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
5.970
Dann sende das Motherboard wieder zurück.
Die Hersteller versenden oft eingeschickte Motherboards, die Ihren Standard-Test bestanden haben, als Austausch an andere Kunden.

Ich habe hier so ein RMA-Enermax-Netzteil liegen. Das lief, war aber arg laut.
Netzteil geöffnet und siehe da, Lüfterrahmen gebrochen. Ersatzlüfter dürfen nicht Versand werden.
Das war bestimmt auch schon als defekt deklariert.
Lüfterahmen geklebt mit 2K-Kleber und es ist leiser, trotzdem entäuscht vom Garantie-Versprechen.
 

bmc444

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
8
Ohje darf ich nochmal 2-3 Wochen drauf legen um mal wieder normal ne Runde zu daddeln :D
Naja was solls, danke für den Rat, falls die Null Methode auch keine Anzeichen gibt schicke ich das MB wieder ein.
 
Top