PC friert ein

Nuschke

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
10
Hallo Leute,

ich habe ein blödes Problem, mein PC friert immer wieder ein (startet darauf neu), im Bios, beim hochfahren, während des Desktops, ab und zu piept das Bios, er versucht ab und zu irgendwie ein System wiederherzustellen, halt die ganze Palette. Aber immer erst, wenn ich fertig bin mit Installieren (schon 2 mal gemacht) und ich das Netzteil ausschalte bzw. der PC ausgemacht wurde und nach 2 Stunden wieder hochgefahren wird. Manchmal geht gar nix mehr und das Bios piept wie verrückt, schalte dann das Netzteil aus und mache die Biosbatterie raus und nach 1 Minute wieder rein, dann geht zwar der PC wieder, aber meine Spin Point wird nicht so richtig erkannt, Bilder anschauen geht, bei Programmen starten hörts aber auf.

Mein System:

Gigabyte 880GA-UD3H
DDR 3 4 Riegel a 2GB (PC1333 Kingston Hyper X Cl7-7-7-20)
AMD Phenom 965 4x34 Ghz
Netzteil Cooler Master 500 W Silent pro
Sapphire HD5870
SSD Sata 60 GB Corsair (darauf Windows, Grafikkartentreiber, Mainboard)
Samsung Spin Point 1000GB (darauf sonstige Programme, Firefox, Spiele usw.)

Spannung der Rams eigentlich ok, brauchen 1,5 V und haben laut Bios 1,488V

Was kann ich tun?

Danke schonmal für die Antworten im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
RAMs auf "8-8-8-24 / TRC 31 (40) / 1T/2T Command Timing = 2T / bei 1,6V versuchen -

RAMs sind in "DDR3_1 & DDR3_2" eingesetzt ?

AMD C1E Support = disabled ?

Nebenbei - welche Ampere hat das NT auf der / den +12V-Leitungen (A) ? Bei der Grafikkarte sollten es nicht unter 30A sein
 

Nuschke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
10
Muss aber erstmal sagen, bin nicht wirklich Spezialist.

Also AMD C1E Support steht auf Auto.

Die Riegel besetzen alle 4 Slots, DDR3_1-DDR3_4.

Netzteil hat bei 12 V 34 A.

Habe Spannung auf 1,605 gesetzt, nur nach dem nächsten Hochfahren ists wieder auf normal trotz speichern, wie kann man das ändern? Und wie ändere ich den Rest?-->RAMs auf "8-8-8-24 / TRC 31 (40) / 1T/2T Command Timing = 2T
 
D

de_oemmes

Gast
@ Nuschke 1. das Bios kann nicht piepen, sondern der Speaker,
2 . ich glaube Hanne kann dir denn Rest verständlicher erklären als dich- er hat ja 11.212 Posts.
 

Nuschke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
10
Achso nochwas. Wenn der PC aus ist und ich ihn einschalt, steht manchmal da Post error occurs! Da kann man auswählen zwischen letztem guten stand oder neu.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
SETZ das BIOS auf "default" - im BIOS oder per Jumper, indem die beiden hierzu gehörenden Pins (CLRCMOS) für ca. 10 Sek. (bei ausgeschaltetem NT ) mit einander verbindest / überbrücken - der Jumper muss aber unbedingt wieder abgezogen werden - sonst startet das MB NICHT -
MB / PC starten - testen -

wenn jetzt mit "memtest86+" oder beim Start von WIN Probleme auftauchen,

versuch erstmal mit "7-7-7-21 / 2T / 1,5V"

oder

"7-7-7-21 / TRC = 36 (40) / 2T / TRFC = 110 / 1,6V"

oder

"8-8-8-24 / TRC 40 / TRFC = 110 / 1,65V"

RAMs nochmals in umgekehrter Reihenfolge einsetzen -

bei Vollbestückung werden es wohl 1,65V sein müssen -

Ist ein BIOS-Update gemacht worden - aber bitte nur, wenn Du das bereits schon gemacht hast
 
Zuletzt bearbeitet:

Nuschke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
10
Also, habe Speichertest gemacht, keine Fehler. Danach habe ich ein neues Bios draufgebügelt. Die Fehler sind jetzt nicht mehr so schlimm, bzw. habe ich noch einen einzigen. Und zwar wenn ich das Netzteil ausschalte, 10 min warte und starte, fährt er hoch und dann kommt nach dem Biosbildschirm:

Post error occurs!
Profile 1) Default
Succces Boot Record: Last Known Good.

Wähle dann immer Last Known Good.

Dann fährt er komplett neu hoch und alles funzt wie immer. Wie bekomme ich das weg? Weil irgendwann muss ich ja mal das Netzteil ausschalten. Hat jemand noch Tipps? Ist das Bios voll im Arsch? Batterie kann net tot sein, hat noch 3 Volt. Oder hat das Bios noch nie Spannung von der Batterie gesehen??? Soll ich das Mainboard noch umtauschen???

Danke!

Gruß Nuschke
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Irgendein Gerät wird nicht / nicht richtig erkannt -

Überprüfe den USB-Front-Anschluss genau - oder ziehe alle USB-Geräte ab - außer Maus / Tastatur und starte das MB -

ist ein HUB angeschlossen ?
 
Werbebanner
Top