PC für Gaming und Studium

Pit76

Ensign
Registriert
Sep. 2012
Beiträge
138
Moin zusammen. Wie der Titel schon sagt brauche ich was neues zum zocken und natürlich fürs Studium. Die Faq hat ich gelesen und bei Geizhals schon mal was zusammengestellt. Eigentlich hatte ich als Budget 600 € angesetzt. Wie ich aber festgestellt habe, werde ich damit wohl nicht hinkommen. Oder seht ich noch irgendwo Einspar-Potenzial.

Verwendungszweck soll ca. 60 % Gaming und 40 % Office.
Gezockt wird Mafia 2, GTA 4 und dann bald 5. BF 3 bestimmt auch mal was. Und das auf möglichst hohen Einstellungen. Monitor ist ein Medion 23 zoll Akoya x55900.

Hab in der Wunschliste 2 mal Arbeitsspeicher, weil ich nicht genau wusste welche besser passt.

http://geizhals.de/eu/?cat=WL-261920

Gruss Pit
 
Sieht schon sehr gut aus. Würde den billigeren Arbeitsspeicher nehmen und zu nem Asgard Gehäuse greifen. Das dadurch freigewordene Geld würde ich unbedingt in eine Radeon 7870 von Saphire stecken.

Das Netzteil könnte man zur Not noch durch ein Cougar 450 Watt ersetzen. Der Rest sieht sonst gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
hab grade nochmal was bei Geizhals gestöbert und 2 Karten gefunden. Die kosten ja nur ein wenig mehr wie die 7850

http://geizhals.de/eu/751973

http://geizhals.de/eu/751171

Welche wäre denn davon besser? Und ich habe gesehen das bei Mindfactory das Game Sleeping dogs dabei ist. Wollte eigentlich bei Hardwareversand kaufen. Da steht jetzt aber nicht dabei ob das Game mit dabei liegt. Weiß das jemand von euch.
 
Sehr schöne Aufstellung. Wie bereits gesagt, nimm den günstigeren RAM! Die nehmen sich nicht viel!

Die Sapphire HD 7870 ist, wenn ich mich richtig erinnere leiser. Ob die Gigabyte HD 7870 dafür aber mehr Performance bietet, kann ich nicht sagen. Ich würde zur Sapphire HD 7870 greifen.

Ansonsten sieht das sehr schön aus.

Ob ein Spiel mit dabei ist, solltest du in der Produktbeschreiung herauslesen können!
Willst du selbst zusammenbauen, dann könntest du des Spieles wegen ja die GraKa bei mindfactory bestellen und den Rest bei hardwareversand.
Wenn du aber selbst zusammenbauen willst, würde ich allgemein zu mindfactory raten, da hier die Preise oft noch ein bisschen niedriger sind, als bei hardwareversand.de.

Gruß

J.
 
Bei Hardwareversand steht irgendwie nichts richtiges dabei wegen dem Game. Sonst rufe die da mal an. Wollte den eigentlich da zusammenbauen lassen. Traue mich nicht wirklich an den Prozessor einbau ran mit der Wärmeleitpaste und so.
Die Grafikkarte könnte ich zur not noch selber einbauen.

Also ihr würdet zu Sapphire raten oder besser eine Asus. Hab das Budget mal auf 700 € raufgesetzt. Denke damit komme ich dann besser hin.

Die Festplatte kann ich auch so lassen oder besser eine andere.

Brauche ich noch einen extra CPU-Kühler?
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Boxed Kühler wird reichen, den i5 3450 wirst du eh nicht wirklich übertakten.

Kannst wenn du willst noch einen Arcitv Cooling Freezer 13 draufpacken, dann bleibt die CPU auch unter Last angenehm kühl und leise!

Dazu die Sapphire HD 7870 und glücklich werden!

Gruß

J.
 
Gut dann wird es die Sapphire und ich packe mir wohl der extra-kühler mit drauf. Jetzt muss ich nur mit dem Gehäuse noch was gucken und da vielleicht noch einen zusatzlüfter rein. wie kann ich die eigentlich steuern von der drehzahl. Hab hier im forum mal gelesen das das gehen soll und extra lüftersteuerung
 
Was willst du denn für einen Extralüfter holen? Für die Grafikkarte oder für das Gehäuse?

geizhals schrieb:
Lüfter (hinten): 1x 120mm

Das von dir ausgesuchte Shinobi wird bereits mit 1 Lüfter hinten 120mm ausgeliefert.
Maximal noch ein leiser 120mm Lüfter vorne rein, damit du einen guten Luftstrom hast, dann reicht das auch dicke hin! Du betreibst immerhin keine Hardcore OC CPU, sondern einen standard Non-Clock i5.

Den Kühler auf der GraKa würde ich schön drauf lassen, der ist ja extra schon deshalb drauf, damit die grafikkarte kühl und leise bleibt und Sapphire macht da i.d.R. ihre Arbeit auch sehr gut! Von Garantieverlust beim GraKa Kühlertausch will ich gar nicht erst anfangen!

Lüftersteuerung bin ich eben auch überfragt, muss ich nochmal nachlesen!


Gruß

J.
 
Ich meinte beim Gehäuse. Wollte vorne noch einen reinbauen damit es schön kühl und leise ist.

An der Grafikkarte mache ich nichts.

Reichen die 400 Watt vom Netzteil oder besser die 450 Watt
 
Ja, einen 120mm Lüfter noch in die Front ist gut! Scythe Slip Strem 120x120x25mm 800U/min wäre ein Vorschlag! Leise, perfomant, günstig!

Der Prozessor ist mit 77W angegeben und die Grafikkarte 175W (die HD 7870) Macht ungefähr 260W rechnen wir mal noch grob 30W für den Rest rein, dann sind wir bei grade mal 290-300W .. ~75% von 400W ... man sollte versuchen sein NT bei etwa 80% auslasutng zu halten, da dort die höchsten Wirkungsgrade sind.

Mit 450W hättest du zuviel ungenutztes Potenzial! 450W und mehr wären nur bei größeren GraKas oder übertakteten CPUs nötig.

Gruß

J.
 
Wenn du ein Z77 Board nimmst kannst du die Cpu um bis zu 400Mhz mittels Turbo übertakten, falls du das möchtest, kostet nur 15 Euro mehr: https://www.computerbase.de/2012-04/test-intel-ivy-bridge/23/
Und für nur 30 Euro mehr bekommst du schon eine schnellere Radeon 7870
Halte ich für sinnvolle Änderungen um den Rechner länger entspannt nutzen zu können.
 
Dann bleibe ich bei 400 Watt. Was ist mit der marke Cougar oder Bequit?

Und die festplatte. Ist WD Okay oder besser andere marke.

Die lüfter fürs Gehäuse und die CPU hab ich jetzt mal hinzugefügt. passt der RAM mit dem CPU-Kühler oder muss ich low Profile nehmen?

Bei der Grafikkarte die OC oder die normale? Bei Geizhals werden 5 stück angezeigt. ich hätte mich jetzt für die hier entschieden

http://geizhals.de/eu/745777

Was ist der Unterschied zwischen der full retail und lite retail.

Das ist jetzt meine aktuelle wunschliste
http://geizhals.de/eu/?cat=WL-261920
 
Cougar ist nicht schlecht. BeQuiet bietet halt für paar € mehr das Kabelmanagement wenn ich das richtig gesehen habe. BNimm die von dir rausgesuchte Grafikkarte, dass sollte die stärkste von denen sein. Der Arctic Freezer 13 ist nicht besonders groß du musst keine Bedenken haben mit dem RAM.

Mit der HDD-Frage bricht jetzt bestimmt der Glaubenskrieg aus. Gefühlt sind alle Festplatten gleichgut. Die Ausfallquoten sind geschätzt auch alle in etwa ähnlich. Es gibt so und so nur noch 2 große Hersteller WD und Seagate (Samsung). Auch einfach darauf, dass du 7200 rpm hast und mind. 32 besser noch 64MB Cache. Trotzdem würde ich dir irgendwann mal wenn Geld wieder vorhanden ist, dass du dir eine SSD zulegst. Ich möchte inzwischen nicht mehr auf meine SSD verzichten.

Die Konfig ist so wirklich vorbildlich und holt aus deinem Budget das Maximum raus. Du kannst bedenkenlos kaufen.
 
Vielen Dank für eure Tipps und die Hilfe. Dann geht die Bestellung heute abend so raus.

die SSD wird hoffentlich unterm Weihnachtsbaum dieses Jahr liegen. Muss dann zwar das system nochmal neu aufsetzen, aber die Zeit nehme ich mir.
 
Zurück
Oben