PC-Konfi für Schwester

jojohunter91

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
14
Moin,
ich soll meiner Schwester einen PC zusammenstellen und auch bauen. Ihr Dino (BJ '09, Q8400 mit 6gb DDR2) reicht langsam nicht mehr aus, vorallem da sie mittlerweile eine gute Spiegelreflexkamera hat und sie diese Bilder bearbeiten will. Zudem steht ihre Masterarbeit an und da will sie auf etwas schnellem arbeiten können.


1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Nein

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

  • Office-Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint) und Internet mit min 90% (Lehramtsstudentin)
  • gelegentliche Fotobearbeitung mittels Adobe Photoshop (Hobby)

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?

  • möglichst leise
  • keine RBG, da er unter dem Schreibtisch steht
  • ein eingebauter DVD-Brenner ist ein muss (ein Externer kommt leider für sie nicht in Frage)

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
- 1x 27" Philips E-line 276E8VJSB, 3840x2160, 60hz
(https://geizhals.de/philips-e-line-276e8vjsb-a1902797.html?hloc=de)
- eine Unterstützung von FreeSync oder G-Sync wird nicht benötigt


5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
  • max. 900€ (bei höheren Ausgaben, müssen mein Vater und ich einspringen, was sie jedoch nicht möchte.)
  • exclusive des Monitors

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
- möglichst sofort, ein paar Wochen geht auch

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
- ich werde ihn für sie zusammenbauen
 
Zuletzt bearbeitet:

madmax2010

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
6.149
Ich habe fast das gleiche Gehaeuse von sharkoon und mag es nicht.
Vermutlich aus Gruenden die ihr absolut egal sein werden. Ich war dumm und habe vor dem Kauf nicht ueber meine Anforderungen ans Gehause nachgedacht und wollte sparen.
Wenn sie es haben will kaufe ich mir ein neues. Ich schicke dir gerne fotos und wenn das was ist finden wir einen Weg :D
Ich will es nur nich entsorgen und mir was frisches holen, nur weil ich nicht nachgedacht habe.

Back to topic:
https://www.computerbase.de/forum/threads/pc-fuer-lightroom-600-700-eur.1996791/#post-25155955
Nimm die AMD Config von @ghecko aus dem thread hier und tausch die von dir ausgesuchte SSD gegen eine MX500 aus. die 970EVO bringt ihr nur etwas, wenn sie RAW bearbeitung machen will.
Und da es um Fotos geht, nimm auf jeden Fall noch eine 4-6TB grosse von denen hier fuer Backups dazu. Fotos sind schnell viele und gross und es sit richtig kacke, die zu verlieren
https://geizhals.de/western-digital-wd-my-book-bbgb-hdd-extern-v23497.html
 

madmax2010

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
6.149
Ist der denn schon gekauft?
Erfahrungsgemäß sind billige 4k screens zun spielen besser als zum arbeiten und für Bildbearbeitung geeignet.
Unscharfe Schriften kommen da sehr schnell vor. Zur Bildbearbeitung würde ich 4k auf der Größe auch nur empfehlen, wenn ihre Augen mit der Auflösung klar kommen. Scaling kann bei Bildbearbeitung stören
 

djducky

Commodore
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.482
@ghecko
Wie kommst du auf diese dicken CPUs für Office und ein bisschen Hobby-Photoshop?

Da müsste sie schon ziemliche Kaliber fahren mit ihren Bildern.

@jojohunter91
Bei dem gehäuse bekomme ich auch ein bisschen das Kribbeln... Vor allem wenn sie dann drei lüfter kaufen will, die zusammen mehr als das gehäuse kosten. das ist Unfug. Lieber die vorgeschlagenen Arctic Lüfter. Um so 'ne popelige 65W CPU zu kühlen braucht man auch keinen Windkanal für Fortgeschrittene. Ich würde da nen Arctic Freezer 34 drauf tun, ob nun DUO oder nicht... Und dann auch richtig einstellen. Niedrige Drehzahlen, ruhige Lüfterkurve.
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
11.992

Burki73

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.674
Warum möchtest du für ein 40 Euro Gehäuse noch 3 zusätzliche BQ Silentwings Lüfter für etliche Euro kaufen? Die 3 Lüfter kosten euch ja mehr, als das Gehäuse.

Kaufe doch z.b gleich ein BQ Pure Base 600. Mit Glaswand oder ohne.
Kostet etwa 70 Euro und liefert 2 BQ Silentwings Lüfter bereits verbaut mit. Hast du also die Preisdifferenz zum 40 Euro Gehäuse und den extra gekauften Lüftern wieder raus und dazu ein weit besseres Gehäuse.

Hat auch Platz für ein DVD Laufwerk oder auch zwei. Bei der CPU reicht auch ein Ryzen 3400g oder so, für den halben? Preis eines Ryzen 4750g. Weiss nicht, ob es Sinn macht in einen PC für c.a 700 Euro eine 350 Euro CPU zu verbauen. Ob man den Leistungsunterschied merkt? Es geht doch beim Nutzungs Szenario weniger um lange Berechnungen, sondern um zügiges abarbeiten der Dokumente. Bei z.b einer Masterarbeit sitzt man doch weit länger daran, seine Ideen u.s.w. zu tippen, als die reine Berechnung dauert. Da muss der PC also nicht schnell und teuer sein. Ich finde es sogar sinnlos, da relativ teure Hardware wie z.b CPU zu kaufen. Man kann immer viel Geld ausgeben. Aber ich habe mal beim PC mit 700 Euro gerechnet, weil ich dachte das zwar mehr Geld da ist, aber man ja nicht alles ausgeben MUSS. Vieleicht möchtet ihr lieber noch eine gute Tastatur, Maus oder anderes als einen teureren PC der 7% mehr Leistung hat, als einer der deutlich weniger kostet.

Da sind auch Backups der wichtigen Dokumente wichtig. Da würde ich lieber gleich 3 USB Sticks dazu kaufen oder ähnliches.
 

djducky

Commodore
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.482
@ghecko
Steht ja nirgends was davon, dass er nochmal 10 Jahre halten soll. Aber gut, kann man machen. Für den aktuellen Zeitpunkt allerdings schon ziemlich geklotzt.
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
11.992
900€ werden auch mit meiner Zusammenstellung nicht ausgereizt. Da stelle ich lieber einen Rechner zusammen, der 2 "reicht aktuell" Rechner überlebt. Eine Kiste im Müll weniger. Und die Frau kommt von einem Core 2 Duo. Solange er läuft wird er genutzt vermute ich.
 

peter.hahn

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
880
intel 10400 + 2*8gb (oder 2*16gb)
amd apu unnötig teuer und noch zen2.
am besten mit h470 board, da dann auch mal noch ein intel 11gen drauf passt. (b560 oder h570 wären noch besser, aber unnötig teuer, wenn die im februar kommen)
 

Chesterfield

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.299
Würde zu einem 3400G raten. Die integrierte GPU reicht super aus für alles was man im Alltag machen kann. Ein „günstiges“ B450 Board, und das Ding rockt. Versuch als „grafiker“ dein Budget mehr Richtung Monitor zu verschieben als auf „rechenpower“. Vllt auch eher 32 GB dualchannel, da Photoshop und co echt nicht zimperlich sind mit RAM Auslastung
 

micjun18

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
999
Würde beim Monitor eher Richtung WQHD mit 27“ gehen. Da sollte für die Augen angenehmer sein. Für Lightroom/Photoshop noch nen Monitor, der ne gute Farbwiedergabe hat.

Bei dem gesparten Budget vielleicht noch nen Colorimeter.
 

jojohunter91

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
14
@djducky Ich habe die drei Lüfter selber liegen. Und bevor sie sich jetzt neue kauft, gebe ich sie ihr doch lieber. Ob jetzt alle drei reinkommen, oder nur ein oder zwei ist egal.

@Burki73 Ein Midi-Tower will sie nicht. Tastatur und Maus sind bereits letztes Jahr neu gekommen und müssen daher nicht erneuert werden.

@ghecko Korrekt, sie will nicht alle paar Jahre sich einen neuen PC anschaffen. Soll so lange halten wie es nur geht ;)
Ergänzung ()

@madmax2010 @micjun18

Welchen Bildschirm in WQHD könnt ihr mir, bzw. ihr empfehlen?
 

luky996

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
44
Preis Leistung für dein Vorhaben: >Dell Optiplex 3020< !!
Gibts für um die 50€ bei Ebay als Komplettpacket, dann noch evtl ein, zwei € für leisere Lüfter und RAM/festplatte und du hast nen flotten leisen Officerechner.
Da sind Intel 4th gen drin bis max i5 und USB 3.0 sowie ein DVD Laufwerk (ich glaube es ist ein Brenner) ist auch schon drin.

Einfach mal Optiplex 3020 bei Ebay Kleinanzeigen suchen und nach dem Preis Filtern, hab bisher 3 so dinger unter 50€ gekauft und bin wirklich begeistert!

Edit: sorry, jetzt erst gesehen dass sie ein spezielles Case möchte, aber evtl ist der Optiplex ja trotzdem ne Option. ;)
 

micjun18

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
999
Bin selbst grad für nen Bekannten auf der Suche nach 27“ WQHD, gibt in der Preisklasse sehr viel Auswahl. Würde da im Monitor Thread nen Kaufberatung Anfragen. Hab persönlich mit Dell als Office Monitor gute Erfahrungen gemacht. Muss man sich im Preisvergleich die gewünschten Features durchklicken.

bin selbst auf 2x31,5“ 4K unterwegs und habe da andere Ansprüche.
 

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
19.762
MMn. sind hier die meisten vorgeschlagenen Systeme völlig übertrieben für das genannte Anwendungsgebiet, auch wenn Ich in die Zukunft blicke.
Habe meiner Schwester selbst erst einen performanteren Office-PC zusammen gebaut und viel parallel dazu über die Leistung geforscht und dadurch folgende Komponenten gewählt:
1610619365527.png


Der i3-10100 reicht dicke für Office und Bildbearbeitung. Da nicht übertaktet wird, braucht man auch kein dickes Mainboard, somit reicht auch ein H410 dicke. Dazu reichen selbst 8GB RAM heute noch fürs Gaming, also reichen sie für Office auch noch zukünftig dicke.
SSD-Größe muss man halt nach seinen Bedürfnissen wählen, bzw. noch eine Zusätzliche einbauen.
Gehäuse dann nach Wahl. Ich habe ein Sharkoon V1000 genommen.
 

micjun18

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
999
Zuletzt bearbeitet:
Top