PC ohne große Vorkenntnisse selbst bauen

AlmightyOne

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
172
hi leute!

ich will mir endlich meinen ersten pc ganz selbst zusammenbauen.

ich habe das noch nie gemacht und weiß jetzt nicht, wie schwer das einzuschätzen ist... ich habe schon ueber 10 jahre pc's und kenne mich schon halbwegs damit aus.

ich kenne prinzipiell alle komponenten und alle kabel und softwareseitig dürfte es sowieso keine probleme geben, weil da kenne ich mich denk ich recht gut aus.

so ein halber elektrotechniker bin ich halt nicht und jetzt lese ich da im google und so immer von gewissen sachen, die wichtig sind.. wie sich selbst entladen und komponenten entladet bearbeiten.. nicht auf teppich und so und dann wärmeleitpaste bei der cpu etc... die paar sachen leuchten mir schon ein und sind ja auch nicht so schwer zu praktizieren, aber wenns davon natürlich viele gibt (die ich dann halt vielleicht nicht weiß) und mir der pc dann drauf geht wärs halt auch scheisse...

weiß eh nicht ob ich hier im richtigen forum bin- aber ich dachte hier sei es noch am ehesten ok ^^ bei den fachgesprächen habe ich mich nicht getraut das zu posten :)

hm, ja weiß auch nicht... das wäre jetzt mal so grob meine lage ^^ ich denke so ungefähr um was es mir geht ist klar... was meint ihr dazu? bin ueber alles dankbar
 
T

Tankred

Gast
...so ein halber elektrotechniker bin ich halt nicht ...
Muss man auch nicht sein. Ich habe selbst auch keine Ahnung von Spannung, Stromstärke und Co., jedoch in meinem Arbeitsleben schon sicher einige hundert PCs gebaut.

Halte Dich einfach an die schöne Anleitung, die Dir Jigsaw gepostet hat und frage hier im Forum vorher nach, wenn Du Dir bei etwas unsicher bist. Hier gibt es genügend User, die Dir gerne zur Seite stehen.
 

Plyfix

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
856
Es KANN Spaß machen, kann aber auch ziemlich frusten, wenn die Grafikkarte plötzlich zu lang ist, was in keinem Test erwähnt war, der CPU-Kühler so istabil verarbeitet ist, daß ständig der Lüfter bei der Montage vom Kühlblock abfällt, etc.

Wenn ich im Prinzip ein komplettes System bestelle und der Laden bietet mir für 10 - 20 Euro Zusammenbau an, werd ich den immer nehmen, man hat keinen Stress und keine Garantieprobleme wegen Pannen beim Einbau.
 

Oli-nux

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
675
Vielleicht baust du deinen Rechner erstmal mit einem Kollegen zusammen der das schon einmal gemacht hat.;)

Also ich kann normal alle Hardwareteile selber austauschen/einbauen, habe aber selber noch keinen Rechner komplett zusammengebaut einfach weil es meiner Ansicht nach zu zeitintensiv ist.;)
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.397
Hab meinen ersten Rechner auch mit nem Kumpel zusammen gebaut und nun mach ich das schon seit gut 8 Jahren alleine. Is echt kein Problem und sonderlich viel falsch machen kann man auch nicht weil eigentlich alle Teile heute so gebaut sind das es nur einen möglichen Weg gibt sie einzubauen.
N bisschen Sorgfalt beim Umgang mit den Komponenten und etwas Geduld und dann geht das schon.
Für nen kompletten Recher mit allem drum und dran brauch ich ne gute Stunden (nur Hardware natürlich) aber beim ersten mal sollte man sich schon Zeit nehmen.
Und mir macht das inzw. sogar richtig Spaß... der Duft neuer Komponenten is toll :D
 

PowerSupport

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
87
Ich hab mit alter Hardware zum üben angefangen. Das ist echt nicht verkehrt, bevor man noch einen "Luxus-PC" kaputt macht.
 

.mojo

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
13.017
je nach dem wie üppig dein neuer ausgestattet ist, und vorallem wie sauber und akkurat du die Komponenten verbauen willst, solltest du dir schon einen Nachmittag dafür Zeit nehmen (gerade beim ersten Eigenbau).
Der Zeitaufwand hängt auch stark vom Gehäuse ab. Einen Midi Tower oder gar nen Barebone zu bestücken kostet wesentlich mehr Zeit und Geduld, als zb einen Big Tower (hierbei vielleicht auf einen MAinboardschlitten achten)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top