PC schmiert ungewöhnlich ab

Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1
#1
Guten abend, nehmen sie sich Zeit für ein Problem was in mir ein fettes Fragezeichen hervorruft..

Also es geht um meinen Computer:
Amd fx 6100 six core prozessor
4 gb ram
Geforce gt 640 1gb
430 watt netzteil
Und irgendein steinzeit MB (werde dies zeitnahe ergänzen)

Er ist schon ca 7Jahre & ggf noch älter.. Hatte nie wirklich Probleme mit ihm, vor ca 1 jahr hat das alte netzteil den geist aufgegeben & wurde durch das genannte ersetzt. Muss auch dazu sagen dass er täglich seine 6-8h läuft, werden Spiele drauf gezockt ( Cs:go z.B ) da der Lüfter von der Graka ein wenig defekt war & ich mir auch keine andere Leisten kann musste ich das Gehäuse öffen um mehr Luft zirkeln zu lassen, soweit sogut nur dass er jetzt halt rellativ verstaubt ist. ( also so ziemlich überall hat sich der Staub verbreitet, auch recht hartnäckiger ) nebenbei erwähnt habe ich keinerlei Fachkenntnisse.

So nun zum eigentlichen Problem:
Irgendwann hat dann irgendetwas an der Leistung gezerrt das war vorm halben Jahr, konnte nach ner Zeit auch nichtmehr zocken es wurde immer schlimmer, bis er dann plötzlich einfach "Hirntot" wurde ( weiss nicht wie ich das besser Ausdrücken könnte ) die Lüfter der CPU & GPU drehten sich noch aber der Bildschirm war schwarz, die Tastatur hatte auch keine Leuchten und die Maus war ebenfalls nichtmehr an, hab dann 3h damit verbracht ihn zum laufen zu bringen ohne Erfolg, machte ihn aus. Beim start kam nichtmal das Gewohnte "piepsen" nach ca 1 Woche ging er wieder für 1 Woche ohne Probleme danach das selbe wieder, so habe mich dann erkundigt, hab den RAM mit diversen Programmen überprüft + an einem anderen Computer hat funktioniert kann man also ausschliessen ? So habe daraufhin die Graka ausgebaut und auch mal überprüft ( mit meinen nicht vorhandenen Kenntnissen :D ) bis auf dass sich der Lüfter nichtmehr gescheit dreht ist alles okay, soo dann gings der CPU an den Kragen, da fiel mi auf dass die WLP ziemlich nicht vorhanden war. WLP gekauft, draufgeschmiert ( erbsengröße, wollte nix falsch machen war sehr vorsichtig damit ) soo nun funktionierte er für ganze 2 Wochen recht gut, konnte sogar wieder cs:go spielen mit "guter grafik" ja wirklich war wie vor 3 Jahren, dann fing aber wieder das selbe Spiel von vorne an...

Also manchmal stürtzt er ganz ab dass alles aus ist, manchmal ist er wie eben genannt "Hirntot" also ich kann ihn anmachen er fährt aber nichtmal bis zum BIOS Menü hoch, manchmal geht es manchmal nicht manchmal läuft er auch für 3h und manchmal geht er nur in den Hirntot Modus... In den letzen 2 Wochen ca schmierte ich immerwieder WLP auf die CPU dann ging er für ca 1-2 Tage danach selbe Problem, bisher ließ sich dass mit der Paste sehr gut beheben, war eine übergangslösung aber die abstände wo ich die Paste draufschmiere verkürzen sich immer mehr sprich heute morgen Paste draufgeschmiert heute abend hatte ich wieder das Problem, dass kann so nicht weitergehen, diese PC ist n dickes ? für mich ausserdem kann es ja nicht sein dass er ständig neue paste braucht, laut eines schlauen Programmes womit ich die Temperaturen auslesen kann läuft er auch nicht annährend heiß:
CPU meist bei ca 40-50°
MB bei ca 30°
Graka auch bei ca 40°

Alles im Ruhestand nachdem er sein Problem hatte& er schmierte kurz nachm auslesen ab, das war heute abend.
Dazugesagt manchmal lässt er sich für 1-2 Minuten hochfahren.

Puh sry für den Roman aber ich glaube die Infos könnten weiterhelfen *grins*

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich bin mit meinem japanisch am Ende, des ist ein Rätsel was meinen Horizont überschreitet^^

*edit die MB Leuchte leuchtet auch während er "Hirntot" ist in "grün, ebenfalls ist an meinem PC unter dem Startknopf ein rotes Lämpchen was beim funktionierendem Pc ( wenn ich auch zocke oder generell der pc läuft ) rot aufblinkt wie verrückt. Ich hab die funktion der Lampe nicht herrausgefunden aber ich denke mal das ist die Festplatte ? Wie dem auch seih dieses Lämpchen flackert nichtmehr sobald er "Hirntot" wird

MFG Endec
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
957
#2
Guten Morgen,

für mich hört sich das nach einer defekten Lötstelle in der CPU oder im Bereich der CPU-Versorgung an, die beim Erwärmen durch den Betrieb und das damit bedingte Ausdehnen der Materialien den Kontakt verliert und den wie Du es bezeichnest "Hirntod" auslöst.
Kühlt er dann wieder ab, zieht sich alles zusammen und es besteht wieder Kontakt bis...
Diese kann man aber nicht so ohne Weiteres finden und reparieren, so daß ich denke, da ist ein neuer Rechner oder zumindest eine neue Platine und CPU fällig.

Gruß

9pinking
 

octo124

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.380
#3
Staub besteht aus unterschiedlichen Materialien, das verbunden mit Luftfeuchtigkeit, evt. sogar noch verbunden mit Temperaturen um den Taupunkt ist tödlich für Platinen etc..
Glaube, damals den Lüfter selbst oder von versierten Bekannten zu wechseln, wäre preiswerter gewesen als sich nun mit den Folgeproblemen rumzuschlagen.
Das tägliche neue WLP-Bad führt auch nicht zum Erfolg, eher durch Frustration erzeugte Fehlgriffe führen zu weiten Baustellen.
1. anderes gleichwertiges Board testen, neues gebrauchte kaufen passend zur CPU.
2. Graka reparieren bzw. für wirklich kleines Geld Trennung von deiner Office-Karte und in der Bucht eine GTX - Karte oder AMD-Alternative ordern. Achte dabei drauf, ob dein NT überhaupt diese Grafikkarten-Zusatzversorgung packt, wenn erforderlich. PCIe kann max 75 W bereitstellen!
3. Komplettreinigung aller Bauteile (ausser NT!) im ausgebauten Zustand inkl. Sichtkontrolle mit z.B. einer https://www.amazon.de/Tischlupe-Arb...pe mit Beleuchtung,p_n_availability:193512031

Betreff altes Board - suche im Netz nach einem Schaltplandiagramm und teste die dort bezeichneten Messpunkte mit passendem Elektronikmessgeräten.
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
780
#4
Das sieht danach aus, dass das Mainboard eine kalte Lötstelle hat oder so ein Transistor defekt ist. Die CPU müsste OK sein, da es ja nach dem Paste-Tausch akkurat funktioniert hat.
 

autowurst

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
435
#5
Staub ist fies...hatte auch letztens leichte "flickerein" auf dem Monitor...da viel mir ein,dass ich schon lange nicht mehr die Möhre abgesaugt habe...schön die Innerein und Lüfter frei gesaugt und alles wieder gut. :)
 

UweW.

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
922
#6
Betreff altes Board - suche im Netz nach einem Schaltplandiagramm und teste die dort bezeichneten Messpunkte mit passendem Elektronikmessgeräten.
Das ist lieb gemeint, aber das mache noch nicht mal ich - gelernter (Wartungs-)Elektroniker. ;)

Das Board hat einen Haarrriss. Ende. Punkt. Gebrauchtes Board ist keine sinnvolle Empfehlung, da die Elkos der passenden Boards ja auch ewig alt und taub sind. Der TO kommt vom Regen in die Traufe.

M.E. kommt nur ein Neukauf von Mainboard + CPU + RAM in Frage. Das Netzteil müsste er mal posten. Dann kann man sagen ob behalten oder auch austauschen.
 

KrautiGER

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
80
#7

Sennox

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.331
#8
Also als erstes:
Hör' auf ständig die Paste auf der CPU zu erneuern! ^^
Beim ersten mal war es an der Zeit aber jetzt ist es eher Zufall dass es danach wieder läuft und ständiges neumontieren des Kühlers von einem Laien kann zu weiteren Problem führen.

Vor allem musst du dir etwas mehr Mühe geben deinen PC for Staub zu schützen.
Hast du einen Bekannten mit einem Druckluftkompressor oder eine Werkstatt in der Nähe?
Notfalls gibt's das Zeug auch in Dosen: Z.B. bei Amazon

Zweitens:
Was für ein Netzteil genau hast du da jetzt drin?
Gerne kannst du auch einfach ein Foto von dem Aufkleber mit dem Namen und den technischen Angaben machen.

Drittens:
Wie meine Vorredner schon sagten, ist die Chance hoch dass dein MB einen weg hat und der alte FX Six-Core ist leider arg in die Jahre gekommen. Das macht Ersatz schwierig.
Hast du ATX oder mATX? oder anders: Wie viele Erweiterungssteckplätze hast du? :D
NOCH gibt es neue Boards für diesen Sockel, z.B. bei Mindfactory (schlankes mATX oder besser ausgestattet aber auch 20 € teurer)

Viertens:
Da deine Graka schon lange "unsauber" läuft ist die Chance auch hoch dass diese eine Macke hat (wenn du Glück hast ist es sogar NUR die Graka).
Hast du eine Onboard Grafik die du testweise einsetzen könntest?
Hier schon mal proforma: Grafikkarten Ersatz
 
Zuletzt bearbeitet:
Top