PC selbst gebaut - kein Monitorsignal

Nachteule

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
11
Hallo miteinander :)

Habe schon etwas im Forum rumgestöbert, bevor ich mich dann doch registriert habe. Ich habe ein Problem mit dem PC, den ich mir selbst zusammengebaut habe, war übrigens mein Erster.
Also, ich sag mal an, was ich verbaut habe: Ryzen 5 1400, MSI m350b pro-vdh, GTX 1050 ti und 8GB DDR4 RAM

Mein Problem ist folgendes: Starte ich den PC, piepst er einmal ganz minikurz und auf dem Board leuchtet kurz die CPU LED, dann die VGA LED kurz und dann die Boot LED dauerhaft. Mein Monitor sagt, er hat kein Signal, der ist aber okay, bis gestern steckte er an meinem uralten PC-Opa. Habe mir heute allerdings ein neues Kabel kaufen müssen, da der Anschluss nicht an Den neuen PC passt.
Den Monitor habe ich sowohl bereits am Mainboard, als auch an der Grafikkarte angeschlossen und die Batterie vom Mainboard hätte ich schon rausgekommen und wieder eingesetzt. Im Netz stand, damit resettet man das BIOS und scheinbar hat es bei einigen auch geklappt.

Die beiden RAM-Riegel hatte ich umgesteckt, nachdem an dem Mainboard sowohl die CPU, als auch die RAM LED dauerhaft leuchteten. Das ist nun weg :) Ja, ansonsten hab ich versucht, Google zu fragen, doch viele Beiträge habe ich nicht kapiert, war zu viel Fachsprache ;) Vielleicht kann mir ja hier jemand behilflich sein?

LG :)
 
am board brauchst du schonmal garnichts anschließen, da kommt kein monitor signal raus.
wie und mit welchem kabel ist der monitor wo verbunden ?
irgendwelche komischen kabel oder adapter ?
 
Bitte gute Bilder vom gesamten Aufbau, wenn du wirklich schnell zielgerechte Hilfe haben willst. Raten ist nicht so toll.
 
Alle Anschlüsse des Kabels nochmal prüfen und fest einstecken. Monitor Eingänge umschalten. Eins von beidem sollte helfen. Wenn nicht könnte das Problem beim Bildübertragenen Kabel liegen. Sind dort Adapter zwischen?
 
OK, die CPU und VGA-LED zeigen an, dass der Prozessor und die Grafikkarte erkannt wurden.
Eine Frage bezüglich der Boot-LED: Hast du auch eine Festplatte oder SSD verbaut?
Der Prozessor ist, wie Keksdose sagte, eine normale CPU und keine APU (APU = CPU + intergrierte Grafikeinheit) daher musst du den Monitor an der Grafikkarte anschließen.
 
Falls der alte Monitor nur einen VGA Anschluss hat, wird er nicht funktionieren. Er muss via DVI,HDMI oder DP verbunden sein.
 
Oki, also das Monitorkabel ist ein DVI-D Dual Link Monitor Kabel und der Anschluss im Monitor sitzt gut. Habe ihn aber nochmal ein und ausgesteckt.
Nein, keine komischen oder urkomischen Adapter dazwischen :)

Fotos - kann ich die hier im Forum irgendwo hochladen, oder extern und dann Link? Bin mobil hier drin und habe keine Hochladefunktion gesehen.

Und ich habe eine SSD drin.
 
Wenn du unter "Erweitert" klickst, kannst du Anhänge verwalten / hochladen.

Edit:
Die dauerhaft leuchtende BOOT-LED bedeutet, dass ein Problem mit der SSD besteht.
 
Ok, ich könnte eine normale Festplatte einbauen, ich habe die aus meinem alten PC rumliegen
 
Wenn der Bildschirm vorher mit einem anderne Kabel angeschlossen war, steht das Eingangssignal auch auf DVI?
 
Oh man, hab das eigentliche Problem voll aus den Augen verloren :stock:
Da war ja was mit kein Monitorsignal...

Richtig, hast du den Eingang am Monitor umgeschaltet?
Edit:
@seyfhor
Thx für den Hinweis (Stock)^^.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es war vorher ein anderes Kabel drin und es saß auch in einem anderen Anschluss, ich habe ein Foto angehängt.
Ergänzung ()

Wie geht Das mit dem Signal umschalten? Sorry wenn ich mich total doof anstelle...
 

Anhänge

  • 20180203_201438.jpg
    20180203_201438.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 317
Kommt drauf an, welchen Monitor (Marke + Modell) du hast. Manche schalten von selbst die Eingänge durch, bei andere muss man manuell den Eingang wechseln.
 
Dann geht's jetzt ans Windows installieren. :daumen:
 
Oh Mann, ganz lieben Dank an euch *Herzchen verteil* auf sodas muss man erstmal kommen, bin nämlich nicht so versiert, was Technik angeht. Aber ein bisschen doof fühle ich mich doch, aber man lernt ja nie aus :D
 
Es gibt doch keine 1050ti mit Sub-D. Ist da kein TV, der mal an den HDMI-Anschluss der Karte kann?

Ein System von einem Noob zusammengebaut das nicht funktioniert ist ja nun keine Überraschung.
Völlig richtig nicht wild rumzufummeln, sondern sich hier Hilfe zu hole.

Als erstes würde ich mal prüfen, was das Handbuch zu den einzelnen LEDs sagt.
Müssen die Leuchten, oder müssen die auch wieder ausgehen....

WAS für Ram wurde verbaut?
Poste DRINGEND mehr Informationen!
Am besten eine entpersonalisierte Rechnung, oder halt von Hand EXAKT, welche Teile da drin verbaut sind.

CPU, Ram, Mobo, Netzteil
Das muss ganz ganz genau sein!

Veilleicht aber auch haste alles richtig gemacht und es kommt einfach kein Bildsignal am Monitor an.
Nun einen einzizen Ram-Riegel könnte noch ein kleines wenig helfen....bei Intel in dem der CPU am nächsten gelegenen Port, bei AMD einen Slot weiter.

/EDIT: Na wer sagts denn.....auf geht´s!
 
Guten Abend

Ich hab das selbe Problem aber mit einem anderen Board / GK
Allerdings bin ich mir nicht sicher ob meine GK überhaupt kompatibel ist?

Mainboard: ASUS M2N32-SLI Deluxe Ver. 1.03G
Grafikkarte: Gigabyte GV-N740D50C

Ich hab auf dem Board folgenden CPU / Ram: Athlon 64 X2 5000+ und 4 GB DDR2-800 RAM

Das Board startet auf aber ich hab absolut kein Signal auf dem Monitor. Die GK ist ok, hab diese grad in diesem Rechner wo ich grad schreibe in Betrieb weil ich dachte sie sei hinüber.

Kann es sein dass meine GK mit meinem Board nicht kompatibel ist? Ich hab nirgens einen Hinweis gefunden.

Ach ja, ich hab keider keinen kleinen Lautsprecher um Fehler Peep zu hören

Vielen Dank
Pero
 
Theroretisch müsste es eigentlich funktionieren.
Ich kann mir allerdings vorstellen, dass das BIOS dicht macht. Hast du also das Bios auf den letzten Stand upgedatet?
Das BIOS ist zwar hautsächlich für die Kompatibilität der CPU zuständig, die GPU muss aber auch in gewissem Maße unterstützt werden.

Hast du evtl. eine andere (alte) Graka zum ausprobieren?

Edit:
Wie ich sehe, gibt es ein Beta-Bios von 2010 für AM3-CPUs; evtl. wurde da auch etwas an der GPU-Kompatibilität gedreht.
Auch wenn gilt: Update auf eigene Gefahr, sollte es kein Problem sein. Bei meinem alten Gigabyte war auch eine Beta drauf für die AMD X6-Prozessoren.

Edit II:
Du solltest vermeiden, das BIOS-Update mit einem Windowstool zu machen, die Dinger haben noch nie etwas getaugt. Benutz einen USB-Stick.
Für weiter Infos, schau auf Seite 5 im Benutzerhandbuch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von von Schnitzel:
Theroretisch müsste es eigentlich funktionieren.
Ich kann mir allerdings vorstellen, dass das BIOS dicht macht. Hast du also das Bios auf den letzten Stand upgedatet?

bei mir ist das BIOS UpGedated auf Version 5005 (falls du mich gemeint hast)
...und nein ich hab grad keine alte GK, aber ich schau dass ich eine finde in der bucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top