PC startet einfach neu.

m3al

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
Ich habe vor ca. 7 Monaten in einem anderen Forum um hilfe gefragt, damals ging es darum das mein PC einfach neu Startete. ( http://www.paules-pc-forum.de/phpBB2/ltopic,120153,0,asc,0.html )(Hoffe es ist erlaubt ein anderes Forum zu verlinken, das Forum gibt es dort übrigens nicht mehr)

Also nochmal zusammenfassend für euch:

Mein PC startete zwischendurch manchmal einfach neu, ich habe bis heute kein "Muster/Grund" erkannt wann und wieso er dies macht. Ich habe meinen RAM mit Memtest v3.4 getestet, Hier ein Screen. Es wurde kein Fehler gefunden. Mein Betriebssystem habe ich neuinstalliert und vor einigen Tagen habe ich endlich auch mal das Netzteil getauscht, habe nun ein Xilence 580 W drin.

Wie man an einigen stellen schon merken konnte, das Problem besteht noch!

Ich hatte soeben wieder einen neustart meines PCs, von allein.

Nun wollte ich hier nochmal fragen, vielleicht weiss ja hier jemand was das sein könnte.

Mein System

Zusammenfassung:

CPU: AMD Phenom 9600
Graka: Xpert Vision 8800GT
Netzteil: Xilence 580 W
Motherboard: Gigabyte MA790FX-DS5
RAM: Corsair DIMM 4 GB DDR2-800 DHX
2 Monitore

Wusste nicht wo ich es hinposten soll. Wenn es hier falsch ist einfach Verschieben ;)
Danke m3al.de :king:
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.026
Hallo,

Dein RAM ist falsch eingestellt - versuchen :

RAM auf 2,0V ( 2,1V ) und Timing auf "2T" stellen -
 

m3al

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
Könnte das der "fehler" sein weshalb mein PC einfach neu Startet?

Also RAM auf 2,2 V zu Stellen is kein Problem für mich, denke ich. Aber wie meinst du das mit "2T". Also damit sind ja die Speicher Timings gemeint aber was meinst du mit "2T"?

Edit:

Meinst du das?

Klick hier
 
Zuletzt bearbeitet: (_)

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.026
Hallo,

RAMs auf 2,1V stellen - 2,2V ist möglicheweise zuviel - siehe Herstellerangaben

Commandrate ist richtig - aber CPU-Z gibt die Vorgaben - nicht den IST-Zustand an -

Commandrate oder " 1T / 2T Timing " auf "2T" stellen - das BIOS stellt hier bei
"auto" gerne 1T ein -

EDIT : der ungewollte Neustart kommt vom falschen RAM-Einstellungen oder überhitzte CPU
 
Zuletzt bearbeitet:

m3al

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
Habs auf 2T gestellt, Klick. Muss nun noch auf 2,1 Volt stellen, also muss ich im BIOS doch +0,30 V stellen weil mein RAM ja gerade auf 1,8 Volt läuft richtig?

Hab mit nem Kollegen gesprochen der meinte er würde das nicht bei meinem AMD Prozessor machen weil das den dann irgendwie belastet, könnt ihr mir da was sagen? Und is die Command rate nun richtig auf 2 T gestellt?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.026
Hallo,

ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor - es soll nicht die V-Core der CPU erhöht werden, sondern die Spannung für den RAM - und wenn dieser auf 1,8V eingestellt ist - vom Mainboard bei "auto" eingestellt wurde - dann diese Einstellung um genau 0,2V oder 0,3V erhöhen - die CPU-Spannung verändert sich dadurch nicht - sie muß weiterhin bei 1,25V eingestellt sein - im BIOS CPU-Voltage "auto" einstellen.

oben auf dem Bildschirm vom BIOS sollte "ganged" stehen = 128bit

alle Einstellungen unter "manual" sollten so wie rechts unter "SPD" angegeben auch eingestellt bleiben - Dein RAM macht CAS Latency "3"
niemals mit - dort muß "5" stehen und die anderen beiden Einstellungen darunter auch auf "5"

am besten Du stellst Dein BIOS auf "default" und änderst NUR das "TIMIMG" auf "2T" und setzt die DDR-RAM-Spannung auf 2,0V ( 2,1 V)
beides ausprobieren
 
Zuletzt bearbeitet:

m3al

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
Also ich habe nun im BIOS folgendes gemacht:

-RAM auf 2.10 Volt gemacht, was im BIOS auch angezeigt wird, unter CUP-Z aber nich. o_O
-Was auf dem Screen, von dem Menupunkt DRAM steht ab "DDRII Timing Items", wurde automartisch wieder auf Auto umgestellt.
-DCTs Mode habe ich von "Unganged" auf "Ganged" gestellt.

Weiss nun nicht wirklich wie ich die Cammand rate vom RAM auf 2T stellen soll weil wenn ich "DDRII Timing Items" auf "Manuell" stelle kann ich unter "1T/2T Command Timing" zwar auf 2T stellen aber wenn ich F10 für Save & Exit drücke und später wieder ins BIOS gucke is das wieder auf Auto -.-.

Ich komme mir gerade richtig dumm vor. :/
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.026
Hallo,

dann wird es bereits vom BIOS auf "2T" gestellt - gut so - denn auf Deinem Bildschirm stehen rechts zwei striche ( - ) das bedeutet, dass das BIOs keine anderen Einstellungen zulässt - als eben "2T Timing" - also oben von "manual" auf "auto" stellen - oder wie schon gesagt das BIOS insgesamt auf "default"und dann NUR die RAM-Spannung zunächst auf 2,0V - und bei Problemen auf 2,1V stellen - was sagt der RAM-Hersteller - welche Angaben sind von dem vorgegeben ? Es dürften 2,0V ~ 2,1V sein

EDIT : Cosair schreibt 2,1V als vorgegeben !
 
Zuletzt bearbeitet:

m3al

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
Ok ich lade mal zur Sicherheit die Default settings damit ich nicht ausversehn was anderes verstellt habe als die Spannung.

Also soll ich nur auf 2,0 Volt machen oder auch bei DCTs Mode von Unganged auf Ganged(was bringt das überhaupt)?

Also ich habe mal bei Corsair direckt geguckt, da habe ich nicht viel gefunden. Aber auf hardwareschotte.de habe ich dann was gefunden. Unzwar " Voltage (min./max.) : 2.1 bis 2.2 Volt"

Corsair Direckt#1
Corsair Direckt#2
Hardwareschotte.de
 

m3al

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
BIOS is auf Default und RAM wurde auf 2,1 V umgestellt. Hoffe das die Neustarts nun der Vergangenheit angehören.

Ich weiss leider nicht wann und warum mein PC einfach neustartet sonst hätte ich diese Situation ja nun simulieren können und hätte sehen können ob es nun endlich wieder gut is.

Is es normal das CPU-Z mir immernoch 1,8 V anzeigt obwohl ich ja 2,1 V beim RAM eingestellt habe?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.026
Hallo,

kommt darauf an, welche CPU-Z-Version Du nimmst - die 1.45 kann auch falsch auslesen -

hast Du zur Kontrolle auch ein anderes Programm ?

sofern im BIOS 2,1V eingestellt sind, kannst Du davon ausgehen, dass das auch so richtig ist -

zweiter Hinweis -
auf dem Aufkleber vom NT stehen die Daten der +3V, +5V und +12V Leitungen drauf - ich meine die Amperezahl - hier sollten 25A für die Leitungen nicht unterschritten werden - bei der +12V - Leitung sind es meist mehrere Angaben - das wird beim Kauf meist nicht bedacht und man kann nicht von jedem erwarten, dass hier auch ein nicht zu übersehendes Problem liegen kann -
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.026
Hallo,

das eine Programm zeigt Dir die STANDARD-Zahlen des PCs - das andere den IST-Zustand
 
Zuletzt bearbeitet:

m3al

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
Es gibt schlechte Nachrichten leute. -.-

Der RAM läuft auf 2,10 V, siehe HIER.
Nun is mir der PC gerade 2x abgeschmiert. Ich weiss nicht ob es nun was zu sagen hat aber der PC is beide male Neugestartet als ich auf dieser Website war www.maxcornelisse.nl. Immer wenn ich da rumgeklickt habe is er ausgegangen und wieder Hochgefahren...
Also kann es ja nicht an dem RAM bzw. 2,10 V liegen oder?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.026
Hallo,

leider habe ich bei "Xilence" das NT mit 580W nicht gefunden - aber wenn ich das mit dem 550W Netzteil vergleiche, dann liegt es möglicherweise am NT - hier ist der +3V und +5V völlig ausreichend - aber die 12V -Leitung, diese hat insgesamt 35A - und dieses auf zwei Leitungen verteilt -

es gibt die 12V-1 und 12V-2 Leitung - hier mal genauer hinschauen, ob auch BEIDE Leitungen genutzt werden - es sind zwei Monitore angeschlossen -

um das Netzteil auszuschließen, würde ich den einen Monitor mal vorübergehend nicht anschließen und mit der gleichen Einstellung
( RAM- 2,1V bei "2T" ) die Dinge ablaufen lassen, die bislang zum Absturz führten -

nebenbei - vielleicht ist es auch sinnvoll, das System mit den gleichen Hardware-Einstellungen neu zu installieren -

Chipsatztreiber und directx ( Aug. 08 ) ist installiert ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan-

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.073
Habe selber mal in einem Rechner ein Xilence 500W im Einsatz gehabt. Das bringt nichts. Furchtbar instabil, sofortige Neustarts bei Belastung. Nimm ein vernünftiges Netzteil, z.B. das S12II 430W.

Ein anderer Grund könnte die Temperatur sein. Wie warm ist denn dein Ram?
 

m3al

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
Habe es mit nur einem Monitor versucht, aber hat auch nichts gebracht.

Hier mal 2 Bilder des Kartons:

Bild 1

Bild 2

[...]- aber wenn ich das mit dem 550W Netzteil vergleiche, dann liegt es möglicherweise am NT - hier ist der +3V und +5V völlig ausreichend - aber die 12V -Leitung, diese hat insgesamt 35A - und dieses auf zwei Leitungen verteilt -

es gibt die 12V-1 und 12V-2 Leitung - hier mal genauer hinschauen, ob auch BEIDE Leitungen genutzt werden - es sind zwei Monitore angeschlossen -[...]
Was meinst du damit genau?

Chipsatztreiber ist installiert.
DirectX vom August 2008 ist von HIER gedownloadet und installiert worden.
Allerdings bringt das auch noch nichts.
 
Zuletzt bearbeitet: (-.-)

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.026
Hallo,

um das NT richtig zu nutzen, sollten auch alle 12V-Leitungen genutzt werden -
da das NT zwei 12V-Leitungen hat, sollten diese auch genutzt werden - also
nicht alles auf der einen 12V-Schiene anschließen -
 

m3al

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
114
War schon so angeschlossen ;).

Hallo m3al,

die Systemtemperatur ist zu hoch - viel zu hoch - sie dürfte die 38~40°C nicht überschreiten - hier könnte die Hauptursache sein - CPU ist ok wenn diese nach ca. fünf Min. auch noch so ist -
WIe bekomme ich die Systemtemperatur runter? Is doch die Temperatur gemeint die so im Gehäuse herscht, oder was ist die Systemtemperatur?
 
Zuletzt bearbeitet: (----)
Top