PC Upgrade mit SSD. WIN10 Lizenzschlüssel nötig?

Error_4o4

Cadet 4th Year
Registriert
Apr. 2020
Beiträge
93
Guten Morgen Zusammen,

Ein guter Freund hat sich jetzt eine SSD gekauft um seinen Rechner etwas aufzuwerten und mich gefragt, ob ich beim Einbau+Einrichten helfen kann.
Soweit ja kein Problem, meinen PC habe ich ja auch Aufgebaut. Ein bisschen reinlesen dann bekomm ich das wieder hin.

Meine Frage ist aber eigentlich diese:
Der PC ist auch schon 4-5 Jahre alt und hatte mal eine Windows 7 Lizenz.
Den Schlüssel dafür kann er natürlich nicht finden.
Mein Plan war eigentlich eine komplette Neuinstallation (schadet nach der Zeit ja auch nicht :D )
Ich habe schon öfter gehört, dass mein bei manchen Komponenten Windows nicht neu freischalten muss, kann aber keine klaren Voraussetzungen dafür finden.
Als ich z.b. mein Mainboard+CPU getauscht habe, musste ich die Lizenz neu eingeben.

Gibt es ggf noch andere Möglichkeiten, z.b. nur das System auf die SSD Klonen und danach die HDD platt machen?

Grüße
Error
 
Wie immer die gleiche Antwort dazu. Windows muss zwar neu aktiviert werden, aber es funktioniert automatisch. Solange Mainboard/CPU die selben sind ist das kein Problem.
Bei der Win Installation einfach bei der Frage nach dem Schlüssel auf überspringen klicken. Windows aktiviert sich dann selbst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: coasterblog und H3llF15H
Wenn der W7 Key nicht mehr da ist, wird die W10-Lizenz den Umzug auf neue Hardware (vor allem MB und CPU) nicht überleben.
Wenn MB + CPU bleiben aktiviert sich das wieder von selbst.
 
Den Win7 Schlüssel kann man auslesen, dafür gibt es auch Programme.
Der Win7 Schlüssel ist zugleich auch ein Win10 Schlüssel, womit man Win10 aktivieren kann, Microsoft will damit Win10 einen Schub geben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tuetensuppe und buerger-xxl
Welche Windows-Version ist denn jetzt aktuell installiert? Immer noch Windows 7 oder bereits 10?

Wenn bereits Windows 10 dann SSD einbauen, Windows 10 installieren, Key-Eingabe überspringen und Windows sollte sich i.d.R. bei Verfügbarkeit einer Internetverbindung von allein aktivieren.
Die Eingabe des Keys ist i.d.R. nur bei Wechsel des/ eines Motherboards erforderlich, da sich die bei Microsoft hinterlegte Hardware-ID ändert.

All das ist hier aber auch schon zigfach durchgekaut worden ...
 
Error_4o4 schrieb:
Als ich z.b. mein Mainboard+CPU getauscht habe, musste ich die Lizenz neu eingeben.
Hättest Du nicht gebraucht, wenn Du die Lizenz an ein MS Konto gebunden hättest. Dann wäre mit ein paar Mausklicks die Lizenz wieder aktiviert worden. Arbeitsaufwand wäre aber sicher ähnlich "groß" gewesen ;).

Hat Dein Kumpel denn ein MS Konto?
 
3dfx schrieb:
Den Win7 Schlüssel kann man auslesen, dafür gibt es auch Programme.
Der Win7 Schlüssel ist zugleich auch ein Win10 Schlüssel, womit man Win10 aktivieren kann, Microsoft will damit Win10 einen Schub geben.
das ist der weg den du folgen solltest. ein programm downloden zum auslesen des Windows 7 schlüssel.
von der win 7 Variante (Home,Professionel oder Ultimate) hängt ab mit was für eine Variante sich Win 10 freischalten oder aktivieren lässt. Win 10 einfach über Win 7 upgraden geht auch. Was 3dfx schon erwänt hat ist der bessere weg.
 
@3dfx @buerger-xxl
Sagt mir bitte das Programm, das den verwendeten W7 Key auslesen kann.
Mein Wissensstand ist, dass man auf diese Art und Weise nur einen GENERISCHEN Key bekommt, aber NICHT den eingesetzten W7 Key.
Somit, wenn der W7 Key nicht mehr vorhanden, dann war's das.
 
wenn vorhanden ....
 
Es ist mir komplett neu, dass man damit den alten W7 Key bekommt.
Das probiere ich doch mal aus, habe noch ein paar "rumfliegen". :D
 
Da nach dem Win 10 Key gefragt wird, wird es sich wohl um das klassische Upgrade handeln. Diese sind per Digitaler Lizenz aktiviert, welche auf den MS Servern gespeichert wird. Die Kontobindung ist rein optional und hilft bei Upgrades nicht zuverlässig die Lizenz im Falle eine Hardwarewechsels zu übertragen.

Ein Festplattentausch sollte keine Neuaktivierung triggern. Keyeingabe überspringen ('Ich habe keinen Produkt Key') und einfach online sein, Windows aktiviert sich dann automatisch.
 
Uff, da hab ich ja scheinbar in ein riesiges Bienennest gestochen. Sorry dafür :D

Also mal der Reihe nach
Tramizu schrieb:
Windows muss zwar neu aktiviert werden, aber es funktioniert automatisch.
Das war die die Antwort mit der ich mich nicht zufriedengeben wollte, aber:
Tramizu schrieb:
Solange Mainboard/CPU die selben sind ist das kein Problem.
das reicht mir, danke dafür.
AdoK schrieb:
Welche Windows-Version ist denn jetzt aktuell installiert? Immer noch Windows 7 oder bereits 10?
Win 10. Wurde mit dem Upgrade irgendwann hochgezogen
conglom-o schrieb:
Hat Dein Kumpel denn ein MS Konto?
Gute Frage und guter Hinweis. Ich frag ihn mal, ggf macht es das ja deutlich einfacher
prian schrieb:
Mein Wissensstand ist, dass man auf diese Art und Weise nur einen GENERISCHEN Key bekommt, aber NICHT den eingesetzten W7 Key.
Ja das hatte ich bei meinem Upgrade aus Interesse mal gemacht. Der ausgelesene Key hat nicht mit dem zusammen gepasst den ich zur Aktivierung habe.
mae1cum77 schrieb:
Da nach dem Win 10 Key gefragt wird, wird es sich wohl um das klassische Upgrade handeln.
Jepp genau.

Also unterm Strich nehm ich jetzt mit, alles platt machen, Neuinstallieren und im besten Fall einfach mit MS Konto anmelden, dann läuft das.

Danke für die Hilfe 👍
 
@ErrOr-4o4
Dass der W7 Key (mit dem installiert wurde) und das, was man unter W10 dann als Key auslesen kann zusammenpassen, wäre mir eben neu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich könnte jetzt nicht so rauslesen, ob das System an sich noch funktioniert. Wenn "ja" einfach Windows mit einem MS Konto Verknüpfen und während der Neuinstallation bzw im Anschluss dort anmelden. Dann funktioniert es auch mit der Lizenz. War bei meinem Upgrade vom 3770K auf 5600X über diesen Weg kein Problem.

Wenn nur die Systemeplatte gegen eine SSD getauscht werden soll - einfach klonen und einbauen.
 
Generell funktioniert das System noch und die SSD soll als Uprade reinkommen. Plan war trotzdem Mal eine Neuinstallation um den ganzen Datenmüll auch Mal aufzuräumen. Auf die SSD soll dann aber nur das System erstmal und die HDD als Datenspeicher zusätzlich mit rein. Einfach Festplatte klönen geht nicht, da die HDD bei 2TB und ziemlich voll ist und die SSD "nur" bei 1TB.
Aber MS Konto ist vorhanden und ich werde es so versuchen. Wenn der Kollege Zeit hat dann wird am Wochenende umgebaut
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: conglom-o
  • Gefällt mir
Reaktionen: conglom-o
Zurück
Oben