News PC305 NVMe: Auch SK Hynix hat eine Client‑M.2‑SSD mit NVMe

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.424
Nun kommt doch endlich mal Schwung in den Markt für NVMe SSDs. Da es auch wieder eine 1TB Version gibt, dürfte Samsung so langsam auch mal mit einer 1TB 950 Pro (war die nicht mal für Januar angekündigt), bzw. wohl eher schon gleich 960 Pro, nachziehen. Bin mal gespannt welchen Controller SK Hynix nutzt, mit LAMD hat man ja auch einen eigenen Controller im Hause, es wäre schön wenn die auch einen PCIe NVMe Controller hätten.

PS: Sehe gerade im Review der PE3110 ist vom "proprietary 8-channel Pegasus PCIe 3.0 x4 controller" die Rede, der dürfte dann auch für die Client SSD verwendet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lübke82

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.439
Nun kommt doch endlich mal Schwung in den Markt für NVMe SSDs. Da es auch wieder eine 1TB Version gibt, dürfte Samsung so langsam auch mal mit einer 1TB 950 Pro (war die nicht mal für Januar angekündigt), bzw. wohl eher schon gleich 960 Pro, nachziehen.
Samsung hat schon nachgezogen bzw. sogar vorgelegt mit der SM 961. Die gibt es in 1TB. Jedoch als OEM-Produkt vermarktet aber frei erhältlich.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.424
Eben die SM961 ist eine OEM SSD, die zählt daher nicht wirklich und man sollte wirklich gut überlegen ob man sich eine OEM SSD kaufen möchte.
 

Higgs Boson

Banned
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.679
Was denn nun ist es ein M.2 oder PCIe x4 Interface.?
 

r4yn3

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.351
Schön langsam könnte man mal ein Round Up dazu machen, oder zumindest in einer News zusammenfassen was es derzeit alles gibt an NVMe "Platten", schön mit Vergleichstabellen und so.
 

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.695
Kurz vor Weihnachten dürfte es am effektivsten sein. ;) Solange ist das ja auch nicht mehr hin.
 

second.name

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
547
Was denn nun ist es ein M.2 oder PCIe x4 Interface.?
...Mechanisch ist es eine 80mm lange SSD mit M.2-"Anschluss", welche elektronisch (über den Chipsatz, oder direkt an die CPU) mit 4 PCIe-Lanes eingebunden wird. ...Diese also an einer SATA-M.2-Schnittstelle anzustöpseln würde keinen Sinn machen, da man teuer bezahlte Performance nicht nutzen könnte.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.424
Was denn nun ist es ein M.2 oder PCIe x4 Interface.?
Wenn man so will, beides! M.2 ist kein Interface, sondern ein Formfaktor, elektronisch ist das Interface eben PCIe x4. Der M.2 Formfaktor erlaubt die Nutzung sehr vieler verschiedener elektronischer Interfaces, sogar USB oder Firewire, aber für SSDs sind nur PCIe und SATA üblich. Von einem M.2 Interface zu reden kann man allenfalls im Bezug auf die mechanische Definition der Stecker, als Abstände der Pins, der breite der Steckerleiste und der Pinbelegung, elektronisch ist es aber immer etwas anderes und es gibt nichts M.2 spezifisches.

Wenn irgendwo einer anfängt etwas von einer M.2 Schnittstelle oder einem M.2 Interface zu reden oder zu schreiben, dann geht weg und liest nicht weiter, denn da hat gerade wieder einer geoutet der eine Schnittstelle eben nicht von einem Formfaktor unterscheiden kann.

second.name, in einem M.2 Port der nur SATA und kein PCIe bietet, würde so eine M.2 PCIe SSD gar nicht laufen. Die sollte da auch eigentlich nicht rein passen, da eine M.2 PCIe SSDs mit 4 Lanes immer einen M-Key hat und ein M.2 SATA Port eigentlich einen B Key oder B+M Keys haben sollte, aber bei den Keys halten sich leider viele nicht an die Vereinbarungen und so gibt es auch M.2 SATA SSD nur mit M-Key und M.2 SATA Ports nur mit M-Key.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.695
... aber bei den Keys halten sich leider viele nicht an die Vereinbarungen und so gibt es auch M.2 SATA SSD nur mit M-Key und M.2 SATA Ports nur mit M-Key.
An welche Vereinbarung wird sich nicht gehalten?

Sowohl der M.2 mit M-Key und mit B-Key unterstützen SATA. Mir wäre nicht bekannt, dass M.2 SSDs, die SATA verwenden, beide Keys aufweisen müssen bzw. mit den M und B Versionen des Slots kompatible sein müssen.
Des Weiteren impliziert ein M.2 Slot mit M-Key nicht die Funktionalität eines M.2 Slots mit B-Key.
 
Top