PCI 4.0 nvme läuft auf pcie 1.0

xJAMESx

Lt. Commander
Registriert
Feb. 2011
Beiträge
1.593
Hallo zusammen,
ich habe folgendes verbaut:
Ryzen 5900x
Gigabyte Aorus PRO B550
1x 980 pro 1tb
1x sandisk exteme 500gb

Folgendes Problem:
1621451291904.png

Bei Crystaldiskmark kommen auch nur 200 MB/s rum anstatt etwa 7000.

Hat jemand eine Ahnung ob ich im Bios noch pcie 4.0 x4 auswählen muss? Ich hab bei dem blöden gigabyte bios leider nichts gefunden...
 
Liste mal bitte ALLE verbauten Geräte auf.

Ich vermute das du alle Lanes verbraten hast und die Platte daher nur noch diese
Lane zugewiesen bekommt. Wobei ich mir unsicher bin da Sie nur auf PCIe 1.0 läuft...

Treiber sind alle installiert/aktuell? (Chipsatztreiber?)
 
In welchem slot has Du das denn das SSD? Sollte im slot M2A_CPU sein.
 
Die PCI 4.0 SSD ist im M2A_CPU slot (der obere).

Verbaut sind die beiden nvme's und eine RTX 3080.

Also:
5900x
rtx 3080
1x nvme slot pci 4.0ssd (läuft auf pci 1.0)
1x nvme slot pci 3.0 ssd
2x sata ssd 2.5"

Kein anderer pci slot ist sonst belegt
 
Also bei Grafikkarten wird teilweise der Modus heruntergeschaltet, wenn diese nicht wirklich gebraucht werden...also im Idle.

Eventuell gibt es solche Stromsparmechanismen auch für SSDs...wobei mir das neu wäre.

Es wird ja auch nur eine Lane angegeben und nicht nur Gen1.
Daher würde ich als erstes davon ausgehen, dass die SSD keinen richtigen Kontakt hat.
Entweder sitzt sie nicht richtig, oder es ist Dreck zwischen den Kontakten.

Eine Grafikkarte kann man z.B. auch auf weniger Lanes zwingen, wenn man Kontakte abklebt....
 
Du kannst ja auch mal beide SSDs tauschen und schauen, ob die dann zumindest beide im PCIe 3 laufen.
 
Hab zum test mal die untere Nvme ausgebaut (also die 3.0er).
Nach wie vor läuft die pci 4.0 ssd nur auf pci 1.0.

Wenn es so einen Stromsparmodus geben würde bei ssds, würde ich beim crystaldiskmark mehr als 200 mb/s raus bekommen^^

Evtl noch ein BIOS Bug?
 
xJAMESx schrieb:
Evtl noch ein BIOS Bug?
Könnte schon sein, aber scheint mir etwas unwarscheinlich. Ich kenne das board nicht so gut, aber schau doch mal ob im BIOS dein M.2 auf "SATA" gesetzt ist, sollte so eine Option existieren. Mal durchforschen..
 
Ähm ja das ist mir jetzt etwas Peinlich :D
Anscheinend war die SSD nicht ganz drin hust

Läuft jetzt (obere 4.0 und untere 3.0)

1621453273848.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck, Salierfähig, Asghan und 14 andere
Wenigstens gibst Du's zu. Darauf wär ich jetzt nicht gekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nero_XY
Ein Pluspunkt für deine Ehrlichkeit. Da sind viele leider nicht so.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck und madmax2010
Jetzt wissen wir das wenigstens auch, hätte nicht damit gerechnet dass sich der unvollständige Kontakt so äußert :o Meistens ist unsere Hardware da ja eher so "geht oder geht halt nicht" :D
 
xJAMESx schrieb:
Ähm ja das ist mir jetzt etwas Peinlich :D
Anscheinend war die SSD nicht ganz drin hust
Die kleine Schraube war aber drin oder hattest du die vergessen. :)

Ansonsten kann auch ein bisschen natürliches Oxid am richtigen Kontakt auf der SSD oder am Kontaktpin vom M2-Slot die Ursache für den Fallback auf PCI 1.0 gewesen sein. Da reicht da die SSD ein, zwei, dreimal in den M2-Slot reinstecken. Dabei wird das bisschen Oxid weggekratzt und alles läuft wieder.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck
xJAMESx schrieb:
Anscheinend war die SSD nicht ganz drin hust
Dann hat sich meine Vermutung ja bestätigt.

Schön dass es jetzt funktioniert und es kein ernsteres Problem war. :)
 
Zurück
Oben