News Phishing: 58% der Nutzer sind täglich betroffen

Tjoar, mit ein wenig Hirn filtert man jede Mail heraus die fake ist. Bekomm täglich etwa 30 Mails. Locker dreiviertel davon Spam. Aber ned eine davon brauch ich nur zu öffnen... allein Betreff oder Absender sagen mir: ab im Papierkorb.

Erst gestern Mail vom "FBI" erhalten... lol.. klar doch... es FBI schreibt mich per Mail an.... rofl.
 
also hab bisher keine bekommen, und bin darüber auch sehr froh, auch wenn ich allgemein von junkmails nicht viel mitbekomme. Dabei benutze ich meine emailadresse für so ziemlich alles und ich würde mich so gerne über mehr post freuen. ;)
 
Ich habe bisher noch kein einziges Mail in dieser Richtung bekommen. Diese Statistik kann ruhig so weiter gehen ^^
 
also ich persönlich liebe diese Mails...wirklich. Endlich mal nur puren Mist in das dann aufpoppende Formular tippen. Passt ja eh nicht und die Jungs dürfte das dann sehr freuen :D Was den Trojaner angeht in der Mail, hmmm, hab nen super Scanner der macht den vorher weg, bevor ich den Anhang überhaupt sehe.
 
Ich bekomme weder Spam, noch Viren, noch Phishing Mails. Dabei bin ich gar nicht übervorsichtig und gebe meine Adresse für verschiedene Sachen her.
 
Ich hab auch noch keine Phishing Mail bekommen, Viren Mails sind auch ganz selten.

Aber irgendwann muss es doch auch mal der letzte checken, dass eine Bank NIE Benutzerdaten über eMail anfordern würde. Darauf weisen ja auch die Banken selbst hin. Da muss man nichtmal Ahnung von Computern haben, sondern mal sein Hirn einschalten. Aber die meisten denken anscheinend noch das Internet ist ein Kinderspielplatz :rolleyes:
 
dass 58 Prozent aller PC-User täglich mindestens eine Phishing-Mail erhalten.
Tja, dann gehör ich wohl zu den 42 Prozent, die weniger als 1 täglich bekommen.
So gesehen gehör ich ja eher in die Kategorie weniger als 1 Phishing-Mail pro Jahr. :D Hoffentlich bleibts so.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Harrold
ganz einfach- weil die anbieter solcher mails in china sitzen und hong kong pfui heißen und man an solches geschmeiß nicht herankommt. und weil noch immer viel zu viele deppen ihre rechner ungeschützt lassen, jede mail- sie kann noch so hahnebüchen sein- öffnen, sich einen trojaner einfangen, teil eines botnetzes werden ohne es zu merken. dieser rechner versendet dann wieder seinen code an andere teilnehmer des mailverkehrs des gekaperten rechners etc.etc. etc.
 
also ich hab auch noch nie ein Phising-Mail bekommen - bekomme aber auch nur ca. 2 Spam-Mail pro Monat. Und das bei Hotmail... :D
 
verstehe ich nicht: beispielsweise beim einloggen auf der deutschen Bank stehe immer da:
Sie werden nicht von der deutschen bank per mail angeschrieben.
Jetzt haben die ja dieses neue Tan-Verfahren (durchnummerierte TANs).

Mailclient: Thunderbird 1.5 und gut ist. Vielleicht noch in deutsch installieren, dann müsste es doch mal
langsam jeder raffen. Keine Ahnung wie oft das Thema schon bei explosiv dran war....
 
Ich bekomme sehr selten oder überhaupt nicht spam oder phishing emails. Auch wenn man 8 email Postfächer hat.
Kann nur nochmals Thunderbird 1.5 empfehlen(über imap und richtige Junk Filter Einstellungen).
Wer braucht schon MS Outlook lol.
 
In 95% erkenn ich Spam/Phisching schon am Absender, morgens ins Postfach geguckt, 50 neue Mail, 30 Sekunden später ist Spam und unnützes weg und noch 5 Mails da, fertig.
Wer auf sowas reinfällt ist zu dumm oder zu nett/gutgläubig, dass er sich im Internet bewegen sollte.
 
An all die dollen Thunderbird User. Was hat eure Software bitte mit dem Verkehr von Phishing Mails zu tun?
Richtig! Rein garnichts.
Filter (Software oder Hardware(real)) gibt's wie Sand am Meer, also mal besser Ball flach halten.
Ich bekomme im Monat ca. 1300 Spam Mails inkl. Phishing, vllt. auch Viren, Trojaner, Bots, Würmer, durchschauen muss ich mir trotzdem fast saemtliche Betreffs bzw. Absender (z.Z.).
Was IMAP und der Vergleich Outlook <-> Thunderbird bei diesem Thema zu suchen haben entzieht sich mir jeder Grundlage.
 
Ich habe noch nie eine Virus/Trojaner/Spyware/Phishing-Mail erhalten.
Liegt evtl. daran, dass ich eMail Adressen für spezielle Bereiche habe.
Trotzdem sind diese Zahlen natürlich erschreckend. Diese "Leute" müssen gefasst und bestraft werden.
 
Zurück
Top