Plötzliche Bluescreens könnte SSD schuld sein - Fehler eingrenzen?

askling

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
724
Hallo,

nach dem mein Computer seit 1.5 Monaten ohne Probleme läuft, hatte ich vor einigen Tagen einen plötzlichen Bluescreen beim starten eines Steam spiels. Nach dem Neustart ist der Rechner dann noch 5 mal innerhalb von ~1 Stunde sporadisch mit Bluescreen abgestürzt. Danach meldete er, das er Systemfiles nicht reparieren kann.

Das einzige was sich Softwaremäßig zum Vortag geändert haben könnte was ein Spotify Update und evtl. ein update vom Virenscanner (EAM). Nachdem ich Spotify aus dem Autostart raus genommen habe, gab es keinen Fehler mehr - das kann aber auch einfach Zufall gewesen sein (wie sollte ein Spotify update so was bewirken?).

Seit dem keine Probleme.

Fakten:

OS W8.1 64bit
Nvidia 9800gt
CPU e8400 (also alt....)
m550 512gb
640gb HDD
Soundkarte

4gb ram (12 STd. Memtest86+ kein Fehler)

Ich hatte ende letzten Jahres UDMA Smart-Fehler, die seit dem aber nicht mehr aufgetaucht sind. War aber etwas seltsam.



Ganz interessant fand ich folgendes aus der Win Ereignisanzeige:

PHP:
Fehler	21.03.2015 18:29:29	ESENT	474	Datenbankseiten-Zwischenspeicher	"wuaueng.dll (528) SUS20ClientDataStore: Bei Überprüfung der aus Datei ""C:\Windows\SoftwareDistribution\DataStore\DataStore.edb"" bei Offset 70549504 (0x0000000004348000) (Datenbankseite 2152 (0x868)) für 32768 (0x00008000) Bytes gelesenen Datenbankseite ist durch eine Inkonsistenz der Seitenprüfsumme ein Fehler aufgetreten. Die gespeicherte Prüfsumme war [da3525ca2118c6ce:ccfa3305f24f303d:d3bb2c447ff4ff5e:206bdf9412bac723], die berechnete Prüfsumme [dab5254a2118c6ce:ccfa3305f24f303d:d3bb2c447ff4ff5e:206bdf9412bac723]. Der Lesevorgang wird mit dem Fehler -1018 (0xfffffc06) beendet. Wenn dieser Zustand andauert, stellen Sie die Datenbank aus einer vorherigen Sicherung wieder her. Dieses Problem ist vermutlich durch fehlerhafte Hardware bedingt. Wenden Sie sich für weitere Unterstützung bei der Diagnose des Problems an Ihren Hardwarehersteller."
Hier die Übersicht über die mini Dumps (der oben ist der letzte der aufgetreten ist):

PHP:
==================================================
Dump File         : 032115-15781-01.dmp
Crash Time        : 21.03.2015 19:21:42
Bug Check String  : KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED
Bug Check Code    : 0x0000001e
Parameter 1       : ffffffff`c0000005
Parameter 2       : fffff800`b9874400
Parameter 3       : 00000000`00000000
Parameter 4       : ffffffff`ffffffff
Caused By Driver  : ntoskrnl.exe
Caused By Address : ntoskrnl.exe+1509a0
File Description  : NT Kernel & System
Product Name      : Microsoft® Windows® Operating System
Company           : Microsoft Corporation
File Version      : 6.3.9600.17630 (winblue_r7.150109-2022)
Processor         : x64
Crash Address     : ntoskrnl.exe+1509a0
Stack Address 1   : 
Stack Address 2   : 
Stack Address 3   : 
Computer Name     : 
Full Path         : C:\Windows\Minidump\032115-15781-01.dmp
Processors Count  : 2
Major Version     : 15
Minor Version     : 9600
Dump File Size    : 296.520
Dump File Time    : 21.03.2015 19:24:22
==================================================

==================================================
Dump File         : 032115-5343-01.dmp
Crash Time        : 21.03.2015 18:45:30
Bug Check String  : 
Bug Check Code    : 0x00000109
Parameter 1       : a3a01f59`b9d5a50a
Parameter 2       : 00000000`00000000
Parameter 3       : 00000000`00000000
Parameter 4       : 00000000`00000108
Caused By Driver  : ntoskrnl.exe
Caused By Address : ntoskrnl.exe+1509a0
File Description  : NT Kernel & System
Product Name      : Microsoft® Windows® Operating System
Company           : Microsoft Corporation
File Version      : 6.3.9600.17630 (winblue_r7.150109-2022)
Processor         : x64
Crash Address     : ntoskrnl.exe+1509a0
Stack Address 1   : 
Stack Address 2   : 
Stack Address 3   : 
Computer Name     : 
Full Path         : C:\Windows\Minidump\032115-5343-01.dmp
Processors Count  : 2
Major Version     : 15
Minor Version     : 9600
Dump File Size    : 296.544
Dump File Time    : 21.03.2015 18:48:07
==================================================

==================================================
Dump File         : 032115-7984-01.dmp
Crash Time        : 21.03.2015 18:39:53
Bug Check String  : 
Bug Check Code    : 0x00000109
Parameter 1       : a3a01f59`bc5a9519
Parameter 2       : 00000000`00000000
Parameter 3       : 00000000`00000000
Parameter 4       : 00000000`00000108
Caused By Driver  : ntoskrnl.exe
Caused By Address : ntoskrnl.exe+1509a0
File Description  : NT Kernel & System
Product Name      : Microsoft® Windows® Operating System
Company           : Microsoft Corporation
File Version      : 6.3.9600.17630 (winblue_r7.150109-2022)
Processor         : x64
Crash Address     : ntoskrnl.exe+1509a0
Stack Address 1   : 
Stack Address 2   : 
Stack Address 3   : 
Computer Name     : 
Full Path         : C:\Windows\Minidump\032115-7984-01.dmp
Processors Count  : 2
Major Version     : 15
Minor Version     : 9600
Dump File Size    : 296.496
Dump File Time    : 21.03.2015 18:40:32
==================================================

==================================================
Dump File         : 032115-5484-01.dmp
Crash Time        : 21.03.2015 18:32:01
Bug Check String  : 
Bug Check Code    : 0x00000109
Parameter 1       : a3a01f59`692c8512
Parameter 2       : 00000000`00000000
Parameter 3       : 53077779`aa0c7c9e
Parameter 4       : 00000000`00000102
Caused By Driver  : ntoskrnl.exe
Caused By Address : ntoskrnl.exe+1509a0
File Description  : NT Kernel & System
Product Name      : Microsoft® Windows® Operating System
Company           : Microsoft Corporation
File Version      : 6.3.9600.17630 (winblue_r7.150109-2022)
Processor         : x64
Crash Address     : ntoskrnl.exe+1509a0
Stack Address 1   : 
Stack Address 2   : 
Stack Address 3   : 
Computer Name     : 
Full Path         : C:\Windows\Minidump\032115-5484-01.dmp
Processors Count  : 2
Major Version     : 15
Minor Version     : 9600
Dump File Size    : 296.384
Dump File Time    : 21.03.2015 18:33:29
==================================================

==================================================
Dump File         : 032115-5265-01.dmp
Crash Time        : 21.03.2015 18:26:09
Bug Check String  : IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
Bug Check Code    : 0x0000000a
Parameter 1       : 00000000`00000044
Parameter 2       : 00000000`00000002
Parameter 3       : 00000000`00000000
Parameter 4       : fffff803`208aa836
Caused By Driver  : ntoskrnl.exe
Caused By Address : ntoskrnl.exe+1509a0
File Description  : NT Kernel & System
Product Name      : Microsoft® Windows® Operating System
Company           : Microsoft Corporation
File Version      : 6.3.9600.17630 (winblue_r7.150109-2022)
Processor         : x64
Crash Address     : ntoskrnl.exe+1509a0
Stack Address 1   : 
Stack Address 2   : 
Stack Address 3   : 
Computer Name     : 
Full Path         : C:\Windows\Minidump\032115-5265-01.dmp
Processors Count  : 2
Major Version     : 15
Minor Version     : 9600
Dump File Size    : 296.528
Dump File Time    : 21.03.2015 18:28:06
==================================================
Smartwerte m550, das einzige was mir an Veränderungen auffällt sind 10 Wiederherstellungsereignisse (c4), das war vor einigen Wochen noch nicht:ssd2403015.png


Fazit: Ich finde es seltsam, das irgendwie einen Bitfehler in einer Systemdatei gegeben hat. Ich kann mir eigentlich nur vorstellen:

- dass der Ram kaputt ist (hab ich mit Memtest86+ getestet, kein Problem)
- SSD kaputt ( müsste man dann aber doch eigentlich sehen im Smart, wenn es da Hardwarefehler gegeben hat)
- Mainboard kaputt
- Treiberproblem/Virenscanner hat Mist gemacht

Ich bin unsicher ob ich das jetzt einfach ignorieren soll, oder ob man den Rechner/SDD lieber ausmustern sollte um sich nicht in seine Daten irgendwelche Bitfehler zu versauen.

Würde mich sehr über eure Meinungen und Einschätzungen freuen. Ich bin mir nicht ganz sicher wie ich damit umgehen soll.
 

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
suchbegriff NULL METHODE hier im Forum
 

askling

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
724
Null Methode meint mit so wenig Komponenten wie möglich, ja?

Das Grundproblem hier ist leider, das ich kein Fehler provozieren kann bzw. Das System wieder scheinbar stabil läuft.
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.947
von der anderen platte bitte mal crystaldiskinfo
 

askling

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
724
Die Datei wo der Fehler war, lag auf der System HDD - also der SSD.

Hier aber der Screen von der zweiten HDD (sieht imho völlig ok aus):
wd250315.PNG
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.947
tatsächlich, ich hab deinen Kommentar mit den Wiederzuweisungsereignissen gesehen.
mach mal chkdsk /f /r in der Konsole als Admin.
 

askling

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
724
Wenn die Wiederherstellungsereignisse Probleme gemacht hätten, müsste doch im Smart eigenlich ein Error o.ä. zu finden sein, oder?


chkdsk :
Als admin die CMD gestartet, danach hat chkdsk den Rechner per Aufforderung neu gestartet (da die HDD ja Systemplatte ist) und chkdsk gestartet. Es ist dann allerdings bei 10% stehengeblieben, bis plötzlich Windows normal gestartet ist. In der Ereignisanzeige (Windows-Protokolle/Anwendungen Rubrik : Quelle "WinInit" )war aber das hier zu finden, ich denke das ist dann das Log. Vom Zeitstempel passt das.

Es wurden ja Korrekturen vorgenommen, aber nach Fehler sieht das nicht aus, oder?

Dateisystem auf C: wird überprüft.
Der Typ des Dateisystems ist NTFS.

Eine Datenträgerüberprüfung ist geplant.
Die Datenträgerüberprüfung wird jetzt ausgeführt.

Phase 1: Die Basisdatei-Systemstruktur wird untersucht...
204544 Datensätze verarbeitet. Dateiüberprüfung beendet.
2557 große Datensätze verarbeitet. 0 ungültige Datensätze verarbeitet.
Phase 2: Die Dateinamenverknüpfung wird untersucht...
261044 Indexeinträge verarbeitet. Indexüberprüfung beendet.
0 nicht indizierte Dateien überprüft. 0 nicht indizierte Dateien wiederhergestellt.
Phase 3: Sicherheitsbeschreibungen werden untersucht...
660 nicht verwendete Indexeinträge aus Index $SII der Datei 0x9 werden aufgeräumt.
660 nicht verwendete Indexeinträge aus Index $SDH der Datei 0x9 werden aufgeräumt.
660 nicht verwendete Sicherheitsbeschreibungen werden aufgeräumt.
Überprüfung der Sicherheitsbeschreibungen beendet.
28251 Datendateien verarbeitet. CHKDSK überprüft USN-Journal...
37738584 USN-Bytes verarbeitet. Die Überprüfung von USN-Journal ist abgeschlossen.

Phase 4: Es wird nach fehlerhaften Clustern in Benutzerdateidaten gesucht...
204528 Dateien wurden verarbeitet. Dateidatenüberprüfung beendet.

Phase 5: Es wird nach fehlerhaften, freien Clustern gesucht...
115165280 freie Cluster verarbeitet. Verifizierung freien Speicherplatzes ist beendet.
CHKDSK hat freien Speicher gefunden, der in der Volumebitmap als
zugeordnet gekennzeichnet ist.

Es wurden Korrekturen am Dateisystem vorgenommen.
Es sind keine weiteren Aktionen erforderlich.

499746812 KB Speicherplatz auf dem Datenträger insgesamt
38656860 KB in 169008 Dateien
104840 KB in 28252 Indizes
0 KB in fehlerhaften Sektoren
323988 KB vom System benutzt
65536 KB von der Protokolldatei belegt
460661124 KB auf dem Datenträger verfügbar

4096 Bytes in jeder Zuordnungseinheit
124936703 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger insgesamt
115165281 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger verfügbar

Interne Informationen:
00 1f 03 00 94 02 03 00 a3 f9 05 00 00 00 00 00 ................
15 01 00 00 5d 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 ....]...........

Die Überprüfung des Datenträgers wurde abgeschlossen.
Bitte warten Sie bis der Computer neu gestartet wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.947
die SSD meinst du, oder?
das sieht schon gut aus,
jetzt warte mal ab obs noch weitere probleme giot.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.047
Ich hatte ende letzten Jahres UDMA Smart-Fehler, die seit dem aber nicht mehr aufgetaucht sind. War aber etwas seltsam.
Das sind Fehler in der Kommunikation zwischen dem SATA Host Controller und dem Controller der SSD, fast immer ist das SATA Kabe lose oder defekt.

- dass der Ram kaputt ist (hab ich mit Memtest86+ getestet, kein Problem)
Memtest86+, kann auch wenn korrekt ausgeführt (also von USB-Stick oder CD gebootet, alle Riegel und alle Einstellungen wie unter Windows im BIOS eingestellt) wurden, nur bestimmte Fehler finden. Spotan kippende Bits werden aber i.d.R. nicht erkannt, denn es wird ja bei Memtest86+ auch nur gelesen was gerade erst geschrieben wurde und es fehlt die Zeit für ein Bit zu kippen, das würde allenfalls mal durch Zufall auffallen. ECC-RAM wäre besser, ist aber leider den Enterprise Plattformen vorbehalten.
das einzige was mir an Veränderungen auffällt sind 10 Wiederherstellungsereignisse (c4), das war vor einigen Wochen noch nicht
Doch da war schon, das ist ein Bug in der FW, die Wiederherstellungsereignisse gibt es gar nicht, es sind auch nicht 10 sondern 0x10, also 16. Mache ein Update auf die MU02 und die sind weg, wenn es nicht wirklich gerade genau 16 gibt. Wenn es wirklich mal ein Wiederherstellungsereignis gibt, wird dort 0x11 stehen und wenn noch mehr kommen, irgendwann 0x0F und dann wieder 0x10, danach 0x11, was zeigt, dass da einfach ein Bit falsch ist.
 

askling

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
724
@thompson004: ja die ssd meinte ich.

Chapó, Holt. Du hattest recht was die Wiederherstellungsereignisse angeht - hier die alten Smart-Werte

ssdm550UP.jpg

Ich hatte zu der Zeit zwar die Festplatte umgebaut, aber mit den UDMA Fehlern war schon komisch damals. Ich hatte anschliessend auch die Kabel ausgetauscht und möglicherweise auch einen anderen SATA-Steckplatz benutzt. Plötzlich kamen dann doch wieder ein UDMA Fehler. Das BIOS hat zwischen durch auch mal die HDDs gar nicht mehr erkannt und irgendwann mal selbständig auf Defaults zurück gesetzt (habe es daran bemerkt, dass auf einmal der Mavel controller beim Booten an war, den ich immer off). Dann war plötzlich wieder alles ok und es gab keine fehler mehr, ohne das ich etwas (wissentlich) geändert hätte, und nun seit 4 Monaten ist nichts mehr aufgetreten.

Auch gute Info auch bezüglich Memtest86+.

Meint ihr es würde Sinn machen die komplette SSD mal mit h2bench zu prüfen, ob dabei Fehler auftreten? Oder ist das überflüssig? Sei dem Vorfall läuft wieder alles ohne Probleme. Ich finde es eben einfach etwas beunruhigend das so etwas plötzlich auftritt. Kenne vergleichbares nur von einem alten Rechner der sporadisch nicht mehr anging weil die Kondensatoren kaputt waren.
 
Top