Plötzliche, Massive Wärmeentwicklung bei (eigentlich) ldle Benutzung

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.996
Hallo zusammen,

Es geht um die Hardware in der Signatur. Ich war einfach nur (unter Linux) im Internet (keine fordernden Hintergrund-Prozesse) als Plötzlich meine Quadro Lüftersteuerung vollgas gibt und mein PC sich angehört hat wie ein Staubsauger (und wahrscheinlich hat er das auch getan).

Meine Lüftersteuerung wird über die Wassertemperatur geregelt, die direkt hinter der CPU abgenommen wird. Ein defekt der Motherboard Temperatursensoren war also aller voraussicht nach nicht der Grund.

Erster Gedanke war ... ja die CPU Temp (die ich via Linux Temperaturanzeige in der Taskleiste auslese) geht signifikant hoch (ca 45-55, wo im idle normalerweise um die 35 schwankt). Also ists wahrscheinlich auch nicht die Quadro selbst, die eine Fehlfunktion hat. Gleichzeitig wurde mir ebenfalls im Systemtray gesagt, dass auf der CPU keinerlei Last liegt. Darüber hinaus wäre die 65W CPU schätzungsweise selbst im Prime nicht in der Lage diese Wassertemperaturen zu produzieren.
Also ist mein derzeitiger Tipp, dass die Graka am Rad gedreht hat ... die Frage ist warum?
Da es auch nach etwa 10 Sek weiterhin schlimmer geworden ist, habe ich mich entschieden das System neuzustarten und in Win10 zu booten. Auch dort immer noch das selbe Bild: die GPU scheint das gesamte System weiterhin zu heizen (ohne dass Last drauf liegt) Erst als ich Windows heruntergefahren habe und nach etwa 10 Sek manuell neu gestartet habe, war nach dem obligatorischen hochfahr-aufdrehen der Lüfter nix mehr zu hören und alle Temps waren wieder dort wo sie sein sollten.

Kurz zum Loop: Die Reihenfolge der Wakü ist: AGB/Pumpe - GPU - 240 Radi - CPU - Temp Sensor - 280 Radi -AGB/Pumpe (die Radis sind alle mit Noctua Lüftern bestückt)
Zur normalen Performance: Wenn ich z.B. Kingdom Come Deliverance Spiele hänge ich mit meinen Einstellungen gerade so bei etwa 40-50FPS (WQHD) im GPU Limit und höre die Lüfter lediglich leise. Es ist mir ein Rätzel wie die GPU den Loop derart aufheizen kann, denn selbst als ich mit Furmark getestet habe war das System nicht so warm und leiser.

Also Irgendwelche Ideen, was die Fehlfunktion hervorgehoben hat? Warum er beim Systemneustart und wechsel auf Windows immer noch da war? oder liegt der Fehler ggf doch an CPU oder Fehlsteuerung des MoBo? wie kann ich das Analysieren? Ich weis leider auch nicht wirklich wie ich den Fehler provozieren bzw replizieren kann. Ideen?

gruß
Pyrukar
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.191
Cryptominer vielleicht!?
 

Pyrukar

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.996
auf linux, nach neustart? OS Unabhänig?
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.191
Du hast ja dazwischen kein shutdown gemacht, sondern ein reboot.
Erst als du die Kiste komplett runter gefahren hast war es weg.
 

Pyrukar

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.996
ja schon klar, dass es da einen unterschied gibt aber irgendwie muss der ja sowohl auf windows als auch auf linux ausgeführt worden sein, oder? ich meine wir sprechen von 2 Verschiedenen Festplatten, Betriebsystemen, Dateisystemen ... wo soll denn der Prozess gelaufen sein, dass er den wechsel übersteht, und wo soll ich mich damit infiziert haben?
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.191
Ich kann mir nur vorstellen das die Grafikkarte im höchsten Powerstate verblieben ist beim reboot.
Das hat sich nach dem shutdown erledigt.
Solltest das auf jeden Fall beobachten, nicht das du dir was eingefangen hast
 

Pyrukar

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.996

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.191
Linux läuft auf den meisten Webservern und das mach den Schnitt schon wieder kaputt^^
Ansonsten beobachten.
 

Pyrukar

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.996
Cryptominer für webserver ... klingt irgendwie sehr merkwürdig ;)
 
Top