CPU Wärmeentwicklung

Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7
Guten Abend liebes Forum,

ich bin neu hier und hab auch gleich direkt mal eine Frage.

Seit ca. 1 Woche bin ich nun Besitzer eines Lenovo G580 mit folgender Konfiguration:

Intel i7 3612QM 4x2,1 GHz mit Boost bis 3,1 GHz
8 GB RAM
1 TB HDD
NVIDIA GeForce GT 635M mit 2 GB DDR3

Da ich es als Desktopersatz gekauft habe, benutze ich es zum surfen, Office, Multimedia und auch gelegentlich zum Zocken.

Ich hab dann mal Crysis rausgekramt und direkt installiert und gestartet. Es läuft mit: 1366x768 - Hoch ziemlich flüssig. Dann hab ich mit CoreTemp die jeweiligen Temperaturen beobachtet:

Beim Zocken hat die CPU Werte von 75°C bis 85°C. Sie befindet sich im Durchschnitt aber immer bei 80°C.
Die GPU hat Werte von 67°C bis max. 76°C, liegt im Durchschnitt aber auch bei 73°C.

Darauffolgend hab ich mich im Netz informiert, ob es in Ordnung ist wenn die CPU bei solchen Temperaturen werkelt. Leider hab ich hier keine genaue Antwort bekommen, denn manche meinen, dass es zu viel sei, andere meinten dass es bei Notebook durchaus in Ordnung geht.

Zusätzlich hab ich herausgefunden, dass Lenovo die Lüfter immer auf das Minimum runterdreht, damit es auch schön leise bleibt, anstatt ordentlich die CPU zu kühlen. Mir persönlich wäre es aber recht, wenn die CPU niedrigere Temperaturen hat, als das es leise ist, da es beim Zocken eh kein Unterschied macht ob der Lüfter jetzt laut oder leise ist.
Mit SpeedFan hab ich dann versucht die Lüftergeschwindigkeit zu erhöhen, aber leider ging dies nicht.
Somit musste ich einen anderen Weg finden und bin letzt endlich auf diesen hier gestoßen:

Bei den Energieoptionen, kann man die Prozessorenergieverwaltung konfigurieren. D.h. man kann hier die Leistung der CPU einstellen. Hier hab ich dann bisschen rumprobiert und hab dann schließlich von 100% auf 80% runtergedreht, was mehrere Effekte mit sich brachte:

1. Der Turbo-Boost ist jetzt deaktiviert. Die CPU arbeitet jetzt nur noch bei maximal 1,68 GHz. (Wohlgemerkt 2,1 GHz sind Standard-Takt)
2. Hab wieder Crysis angemacht und die Werte ausgelesen. Jetzt hab ich nur noch maximale Werte von 80°C und im Durchschnitt liegt die CPU jetzt bei 75°C. Es läuft immernoch flüssig, dauert jetzt aber minimal länger beim Laden. Bei GPU hat sich soweit ich jetzt noch weiß nichts geändert.

Jetzt komm ich aber auch zur Frage :D

Ist es in Ordnung wenn ich die CPU bei 75°C mehrere Stunden auslaste?
Gibt es noch Möglichkeiten die CPU / GPU Temperatur möglichst niedrig zu halten (außer so ein Kühlpad) ?
Kann ich eventuell doch den Lüfter manuell regulieren?

Grüße

Salz :D
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.551
80°C sind mehr als normal bei einer Notebook CPU. Die GPU hat auch mehr als normale Werte.

Ein Kühlpad bringt rein gar nichts....

Und die Lüftersteuerung des Gerätes macht schon anständige Arbeit, da brauchst du keine Angst haben. Wenn gewisse Temperaturen erreicht werden, dreht sie auch anständig auf. Eine Notebook CPU hat eine maximal Temperatur von 100-110°C, und dann schaltet sie sich automatisch ab.

Somit musst du dir keine weiteren Gedanken machen.

Und nein, den Lüfter kannst du nicht manuell regeln, da du sonst die Komponenten beschädigen würdest...

Deine verbaute CPU wird schon ab Werk nicht sonderlich warm, da nur 35W TDP, was für ein Quad-Core enorm wenig ist. Somit ist da noch mehr als genug Luft nach oben :)
 

Silent3D

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.440
1. So sind die Temperaturen absolut normal
2. TPFanControl tut genau das, was du haben willst. Ist Sozusagen Standardsoftware eines jeden Thinkpadbesitzers, du kannst probieren, ob es auch auf anderen Lenovos läuft.
 

Natriumchlorid

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7
Sind Notebook CPU also "widerstandsfähiger" als normale Desktop CPU's oder warum halten die dann mehr Wärme aus?

Ja das mit dem Kühlpad hab ich auch schon gelesen.

Warum würde ich meine Komponenten beschädigen, wenn ich den Lüfter nur etwas schneller drehen lassen will?
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Intel sagt T_Junction (also Die) darf bei max. 105°C liegen.

Der Lüfter lässt sich vielleicht im EFI regulieren.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.551
Die CPU wird immer auf einem "normalen" Level vom Kühlsystem gehalten, das ist genau die Aufgabe der Energieverwaltung. Da musst du auch nichts weiter einstellen... Das geschieht alles alleine!

Wenn man den Lüfter schneller drehen lassen kann, kann man ihn auch komplett deaktivieren und somit könnte man Komponenten beschädigen, auch wenn sie Sicherheitsmechanismen haben... wenn gar keine Kühlung mehr da ist, ist das ehr schlecht :)

Lasse einfach alles so wie es eingestellt war, da musst du dir keine Gedanken machen.

Und ja, Notebook CPUs sind widerstandsfähiger. Das merkt man alleine schon dadran, das der DIE stehts frei liegt und keinen Heatspreader besitzt, so das man sie halt direkter kühlen kann. Abgesehen davon besteht ein Kühlsystem eines Notebooks auf einer komplett anderes Basis...,1 Lüfter für alles gepaart mit einigen Heatpipes und Luftein/auslässen an bestimmten Postionen. Deswegen sollte man auch an der Lüftersteuerung nicht rumfummeln, denn dahinter steckt ein Konzept...
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.059
Lenovo baut ja nicht erst seit gestern Notebooks, die werden sich schon was gedacht haben bei der ganzen Sache (so wie Intel und Microsoft auch).
Zudem hat die CPU mehrere Schutzfunktionen (Throttling, Runtertakten, Abschalten) die eine Beschädigung durch Überhitzung praktisch ausschließen.
Wie gesagt sind die Temperaturen zudem völlig normal und unbedenklich.

Freu dich dass das Notebook leise ist und mach dir darüber keine Gedanken.


MfG
 

Natriumchlorid

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7
Jetzt wurde ich auch wenigstens aufgeklärt und weiß auch dass es Unterschiede zwischen einer Desktop und Notebook CPU gibt. :D

Ab welcher Temperatur wird's denn für die CPU und GPU kritisch, damit ich auch da Bescheid weiß. Es variiert ja auch zwischen den einzelnen Prozessoren.

Die T_Junction bei der i7-3612QM liegt ja bei 105°C. Wirds ab da kritisch oder schon früher?
Zur GPU hab ich noch nichts gefunden. :/
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.551
Grundsätzlich sollte man sich ab 95°C - 100°C Gedanken machen, doch mal das Kühlsystem zu reinigen :) Denn das verstopft bei einem Notebook relativ schnell. Deswegen sollte man sich VOR dem Notebookkauf informieren, wie gut man an die Heatpipelamellen ran kommt :)
 

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
487
In neuem Zustand sind die Temperaturen von Notebooks i.d.R immer unproblematisch, solange nicht eisern an irgendwelchen Takt/Volt - Schrauben gedreht wird.

Jedoch solltest du die Temperaturen hin und wieder überprüfen. Gerade, wenn das NB auch mal im Bett, oder auf dem Schoß benutzt wird, statt auf glatten Oberflächen, kann es gerne mal zustauben, was die Kühlung beeinträchtigt.


Um ggf. niedriege temperaturwerte zu erzielen, würde sich undervolting anbieten. Ob, und wie das deine Hardware mitmacht, kannst du ja mal erörtern.

Ein Kühlpad wirkt nicht unbedingt Wunder. Ich fand es immer sinnvoll, ein Notebook um kleine gummierte Standfüße zu ergänzen, sodass Luft ungehindert Zirkulieren kann.

Minimale pluskühlung könnte auch durch Ersatz der Wärmeleitpaste erzielt werden. Wobei das bei Notebooks meist mit ner ziemlichen "frickelei" verbunden sein kann.


Demzufolge würde ich sagen, dass du softwareseitig Takt/Spannung an das Einsatzgebiet anpasst, und das Notebook in regelmäßigen Abständen (Etwa alle 3-6 Monate) von Staub etc. befreist.


Generell, so meine Meinung, kann aber gesagt sein, dass, wenn deine Hardware nicht beginnt zu throttlen (Takt durch zu hohe Temperatur verringern) , du dir keine Sorgen bezüglich der Haltbarkeit machen solltest.

Sofern, Gruß.
 

loggi_1

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.547
@promashup: Gut möglich. Jede CPU nutzt auch verschieden schnell in bestimmter Zeit ab.
Deine CPU kann noch 10 Jahren funktionieren, oder auch schon morgen bei 100°C abschmieren.

@Natriumchlorid: Es gibt bei Desktops eine Vorgabe, bei welcher Temperatur die CPU am längsten halten könnte.
Desktop CPU´s können auch 80°C haben, nur ist die Warscheinlichkeit höher, dass sie nicht so lange arbeiten wird wie andere bei 50°C. ;)
 

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
487
Zwar nicht exakt übertragbar, aber mein alter AMD Athlon X2 lief mal mit über 100°C und der Laptop rennt trotz 5 Jahre Alter immer noch.
Das kann man ordentlich nennen. Mein NB (Packard Bell Easynote) mit Athlon II m300 hat nach guten 2 Jahren seinen Dienst quittiert.
Es wurde undervolted, lief mit Kühlpad, und wurde regelmäßig gereinigt.
Wenngleich ich dazu sagen muss, dass es auch fast nahezu 24/7 lief. (Familie/Streaming)

edit: die CPU war nicht fehlerquelle, sondern Hauptplatine oder die HD 4570.

Ergo: Sofern du dich in der Garantiezeit um dein Gerät kümmerst, sollte es laufen. Danach steht meist in den Sternen wie es weitergeht. Wobei Geräte von Lenovo doch einen sehr guten Ruf haben.


Also, lass dir deine Freude nicht nehmen, solange alles läuft, und du vor Wartung nicht zurückschreckst.
Ansonsten bieten PC Händler auch meist die Notebookwartung an. Reinigen, Erneuern von WLP, und ggf. Lüftertausch. Das alles für roundabout 50 eur. Selbermachen kostet Zeit, die kann man vielleicht woanders günstiger kriegt, als man selbst aufbringen will.
 
Zuletzt bearbeitet:

giacomo848

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
57
Hallo zusammen, ich habe eine frage, und zwar ich habe vor kurze mein sistem zusammen gebaut, heute habe ich ca. 2 stunden battlefield 3 gespielt und das programm core temp hat mir 43 grad gezeigt...soll ich core temp glauben? ist das programm zuverlässig? IDLE 21 bis 27 grad

Mein system:

Asus: Maximus IV GENE-Z
Graka: Asus gtx 760 DirectCu II
Ram : G-Skill 8 gb 1333mhz
Cpu: Intel i5 2500K 3300mhz taktet zurzeit mit 4300mhz
Corsair H80 Wakü
Netzteil: Cooler Master B700-700w
Gehäuse: Cooler Master Striker
 
Zuletzt bearbeitet:

giacomo848

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
57
danke für die rasche antwort, ich weiss nicht ganz genau weil AI Suite II zeigt mir noch weniger, so um die 35 grad in voll last, ich werde mal mit prime laufen lassen mal schauen was er zeigt :-D nun weiss ich nicht genau wie ich prime95 einstellen soll
 
Top