Plötzlicher PC-Totalausfall

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
Moinsen,

Wir waren gestern Abend gerade am netzen als plötzlich der Komplettrechner (ein Packard Bell von Media Markt, etwa 2 Jahre alt, E4300, 7600GS) eines Freundes seinen Geist aufgibt. Komplett Ausfall!
Auf einmal war er aus und ließ sich auch nicht mehr einschalten. Es leuchtete nicht mal irgendein Lämpchen. Wenige Sekunden nachdem er sich plötzlich ausschaltete bemerkte ein Kumpel der direkt daneben saß, dass es wohl verbrannt roch ...

Mein Verdacht ist, das das Netzteil schuld ist. Habe ihn danach aufgeschraubt, habe aber rein optisch nichts feststellen können.
Könnte da noch einer Zustimmen?
MfG
 
Ich würde auch auf das NT tippen. Vielleicht mit einem anderen testen?

MfG rubski
 
wurd auch sagen das es das netzteil ist.
vllt ma nen anderes nehmen und gucken obs geht
 
@Platinumus

wens verbrannt riecht denk ich eher nicht as es nur die sicherung ist


also wens mit nem anderen netzteil wieder geht das alte sofort wegschmiessen (oder prof reparieren lassen) nicht mehr versuchen selbst zu fixen
 
Mit einem anden Netzteil mal testen sollte dann wieder gehen. Das netzteil solltest du wenn du keine ahnung von Elektrotechnik hast nciht aufschrauben!!! Schaltnetzteile zu Reparieren lohnt sich so oder so nicht!!!
Wenn du an dem Netzteill mal richst und es nich aus einem Raucherhaushalt kommt richt es sehrwarscheinlich immer noch verbrant.
 
Nein, reparieren lassen tut er da sicher nix mehr. Das ist ein 250 Watt noName NT. Und da er sowiso eine neue Grafikkarte haben möchte, werde ich ihm ein Enermax oder beQuiet besorgen.
Danke für eure Hilfe! Ich werde später mit einem ersatz NT mal schauen, obs wirklich daran liegt.
MfG
 
Kleines Update:

War tatsächlich das NT schuld, mit einem anderen läuft er wieder.
MfG
 
Werbebanner
Zurück
Top