Pop3 - IMAP

Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
143
#1
Was sind denn genau die Unterschiede zwischen Pop3 und IMAP?

Synchronisiert IMAP immer in 2 Richtungen?

Wenn ich also auf Web.de was lösche, weil z.B. mein Speicher bei Web.de zu klein wird, dann wird mir das auch im Outlook gelöscht?

Bei Pop3 wäre das nicht der Fall?
 

fellkater

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.579
#3
POP3: werden die Daten vom Server runter geladen und extern auf Festplatte gespeichert / keine Syncroniesierung bei verschiedenen Geräten, dass heißt ruft man die e.mail an einem Gerät ab, wird sie am nächsten Gerät nochmals angezeigt als neue e.mail

IMAP: da werden die Daten nur temporär vom Server gelesen / e,mail verbleibt auf dem Server / Abruf von einem Gerät, dann wird diese e.mail am 2ten Gerät nicht mehr als neue e.mail angezeigt


Ich schwöre immer noch auf POP3 / Die Daten habe ich auf Festplatte gespeichert. Der Provider löscht ja auch irgendwann die e.mails vom Server, wenn der Platz nicht mehr ausreicht. Mobiltelefone können, so vermute ich, nur IMAP.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.608
#4
Ich verwende seit Jahren IMAP und bei mir wurden noch nie alte E-Mails gelöscht. Und ich habe viele Jahre alte E-Mails in meinen Postfächern (in Unterordnern).
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
15.160
#5
Welcher Provider löscht E-Mails? Bei vollen Postfächern (web/gmx) sind mir nur Fehlermeldungen bekannt. Man kann trotz IMAP E-Mails lokal archivieren und so Platz bei Anbieter schaffen. Dazu E-Mails im Programm (Outlook, Thunderbird, usw.) vom IMAP-Zweig in den lokalen Zweig ziehen. Smartphones können auch POP3. Und genau da ist schon das Problem, bei mehreren Clients ist nur noch IMAP sinnvoll.

Und nochmal zur Frage: Bei IMAP "guckt" man im Grunde auf den Server, wie man das über den Browser im Webinterface macht. IMAP bildet den Server ab, synchronisiert in beide Richtungen. Dabei ist natürlich etwas Temp/Cache im Spiel, sodass man auch ohne Internetverbindung auf dem PC die E-Mails angucken kann. Allerdings Stand der letzten Synchronisation. POP3 wäre offline dann aber nicht besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.608
#7
Ich glaube ich habe irgendwann mal E-Mail älter als 10 Jahre gelöscht. Aber nur, weil ich die nicht mehr archivieren muss. Platzprobleme habe ich keine. Ich bekomme aber auch keine E-Mails mit irgendwelchen großen Bilder oder Videoanhängen. Selbst wenn, würde ich die ich auch nicht als E-Mail archivieren.

[Edit]
Gerade mal nachgeschaut und auf geratewohl einen Archivordner aufgemacht. Waren E-Mails von 2005 von einem Onlineshop, der schon lange nicht mehr existiert. Könnte ich mal löschen...
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.351
#8
Bei WEB.DE hast du mittlerweile AFAIK auch 1GB Speicherplatz für E-Mails und die Speicherzeit lässt sich für jeden Ordner über das Webinterface einstellen. Hier gibts auch die Option "unbegrenzt" und dann werden die Mails nie gelöscht. Ich benutze selbst IMAP bei Web.de seit einigen Jahren und es funktioniert problemlos.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.608
#9
Meine Uralt E-Mails lagere ich übrigens nicht auf Web.de. Ich bin zwar auch auf Web.de, aber nur weil ich dort meine allererste E-Mail Adresse erstellt hatte. Und die immer noch nutze. Ansonsten war der Laden eher mittelmäßig, vor allem was die Speicherplatzgröße angeht. Da bin ich aber nicht auf aktuellen Stand, ich kenne meine maximale Postfachgröße dort gar nicht (free user)
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.301
#10
Ich würde auch sagen. Falsch herum gedacht. Zuerst sucht man sich einen Mailprovider aus, der das bietet, was man selber braucht. Und dann schaut man weiter.

Ich habe auch noch keine Mails gelöscht. OK, keine, die von irgendeiner Relevanz wären. Man löscht ja täglich zig Mails. Durch den ganzen Spam. Mein Mailarchiv ist über 20 Jahre alt. Und WEB.de, na ja, den würde ich als Mailprovider gar nicht erst in die engere Wahl nehmen.
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10.645
#11
Bei IMAP, wenn man ein limitiertes Postfach hat, hat man doch die selben Möglichkeiten wie bei POP3.
Man legt in Outlook/Thunderbird eine lokale Datei an (pst bei Outlook), nennt sie meinetwegen Archiv, und schiebt die Mails da rein.
Es gibt KEINE Situation, in der POP3 besser geeignet wäre als IMAP. (Vom IMAP Path Prefix, der bei T-Online nötig ist um Ordner anzulegen, mal abgesehen.)

Denn POP3 macht ja auch nichts anderes; es hinterlässt entweder den Server leer, dann habe ich die Mails nur noch lokal (und hoffentlich ein Backup...), oder es löscht je nach Clienteinstellung die Mails nach x Tagen, oder die Mails bleiben nach Abruf auf dem Server. Dann muss ich mit der Option "beim Löschen auch auf dem Server löschen" aber eine Art pseodo-IMAP nachbauen oder selber auf dem Server - vermeintlich übers Webinterface - aufräumen.
Wo und wann soll das sinniger sein als IMAP, wo es dann foglendermaßen läuft:
Ich schaue mir was auf dem PC an, auf dem Smartphone ist es als gelesen markiert. Ich verschiebe etwas postfachintern in einen anderen Ordner, es ist auf allen Geräten und dem Server verschoben. Ich lösche etwas, es ist weg. (Bis hierher muss man sich entweder diese Funktionen in POP3 nachbauen, oder sie sind schlicht nicht möglich.)
Bei einem vollen Postfach (web.de Problem, gmx bietet VIEEEEL mehr Speicher, wahrscheinlich aber auch mehr Spam) kann ich die Mails in ein lokales Archiv ziehen. Das ist ein Schritt mehr als bei POP3, WENN die Konfig abgeholte Mails direkt löscht. Dafür sind alle nicht archivierten Mails aber gesichert. Lokale Kopie im Cache des Mailprogramms (VOR ein Sync stattfindet), und auf dem Server. Lokale Datenhaltung hat hier einfach zu viele Nachteile. Und erst recht mit mehreren Devices/Plattformen, die im selben Postfach arbeiten.

*edit: dass Provider etwas selbständig löschen wäre mir neu. Entweder gibts Postfachlimit-Mails oder der Empfang hört irgendwann auf. Die Vorhaltezeit in Tagen kann man oft auf endlos stellen. Mein GMX hat 12000 Mails im Archiv gehabt, bis ich auf eine eigene Lösung umzog, da gabs nie Probleme und die ersten Mails meines ersten Postfaches sind nach wie vor da und über IMAP abrufbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.351
#12
Ich hab grad mal nachgesehen und habe als Free-User offenbar 10GB Speicherplatz für den Online-Speicher und E-Mails zusammen, d.h. der Speicherplatz ist ist auch für Emails vollständig verfügbar und es wird nicht mehr unterschieden nach X GB für Online-Speicher und X GB für Mails. Es gab damals aber irgendeine Aktion, bei der man für das Installieren des Browser-Addons einige GB kostenlos bekam. Jedenfalls hat man auch so bei Web.de genug Speicherplatz verfügbar. Bei mir sind nur gut 100MB belegt und ich archiviere auch alle Mails, außer solche mit großen Anhängen, die werden als Datei lokal gespeichert. Was bei Web.de halt wirklich nervt, ist die Werbung, d.h. die regelmäßigen Werbemails. Noch schlimmer ist die Werbung die in der Mail-App direkt zwischen deinen normalen Mails angezeigt wird. Die sind zwar immer mit "Anzeige" gekennzeichnet, aber es ist schon recht unübersichtlich, daher am besten die Mails mit Thunderbird oder anderem Mailprogramm lesen, dann umgeht man das zumindest.
 
Top