Positionierung und eventuell Kaufberatung Rear-Lautsprecher

Moon777

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
175
Hallo,

unser Wohnzimmer ist rechteckig und die optimale Aufstellung (bzw. -hängung) der Rear Lautsprecher ist leider nicht möglich.
Aktuell betreibe ich zwei KEF T101 als Rears, die plan hinterm Sofa an der Wand hängen, zugegebenermaßen etwas hoch, also ein Stückchen runter würde wohl mehr Sinn machen.

Front = JBL Studio 580
Center = JBL Studio 520C
Sub = SVS SB-12 NSD
AV-Receiver = Yamaha RX-V 681

Ich frage mich nun, ob es Verbesserungsmöglichkeiten gibt, da die KEFs über unsere Köpfe hinwegstrahlen:

1) Soll/Kann man die KEFs etwas anwinkeln und falls ja, hat jemand eine Idee wie?

2) Macht es Sinn (in der "Zeichnung" rot markiert) ein Paar JBL Studio 220 oder JBL Control X zu betreiben (um beim gleichen Hersteller zu bleiben), mit dem Nachteil dass der Rear Right deutlich weiter entfernt wäre als der Rear Left?

3) Oder aber ein Paar Klipsch R-14s (http://de.klipsch.com/products/reference-surround-sound-speakers) an die Stelle, oder etwas erhöht, hängen, wo aktuell die KEFs jetzt hängen?

Hier die Fotos:
DSC_1885.JPG DSC_1886.JPG DSC_1887.JPG DSC_1888.JPG

Gesamtlänge der Wand: Etwa 5,70 Meter
Breite des Sofas: 2,95 Meter
Der Raum ist etwas tiefer als auf der "Zeichung", die andere Wand ist etwa 4,40 Meter lang

Bin gespannt und freue mich auf Eure Vorschläge.
 
Zuletzt bearbeitet: (Av-Receiver hinzugefügt)

Luxmanl525

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.805
Hallo zusammen,

@ Moon777

Zum einen hängt es davon ab, wie du auf dem Sofa beim Filme Schauen sitzt. Zum anderen wäre nicht unwichtig zu Wissen, mit was du die Lautsprecher befeuerst.

Grundsätzlich kann man mit heutigen AV-Receivern die Lautsprecherkonfiguration mittels deren Einmeßsysteme gut an die Eigenheiten einer Wohnung in Verbindung mit der Sitzposition Anpassen. Da würde ich mir keine Gedanken machen.

So long...
 
Zuletzt bearbeitet:

Moon777

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
175
Sorry, AV-Receiver ist ein Yamaha RX-V 681. Und ich sitze/liege recht bequem, also nicht aufrecht.

Ich weiß eben nicht, was die bessere Alternative ist. Die KEFs strahlen ja praktisch über die Köpfe hinweg, auch wenn sie möglicherweise diffuser abstrahlen, als das andere Lautsprecher tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luxmanl525

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.805
Hallo zusammen,

@ Moon777

Ich kann dir Sagen, wie ich es bei mir mit dem Einmeßsystem gemacht habe. Das Einmeßmikrofon habe ich auf ein höhenverstellbares Stativ geschaubt. Dann die Höhe des Stativs Respektive meiner Sitzposition verändert und die Meßvorgänge gestartet sowie das Stativ entsprechend der jeweiligen Einmeßdialoge umgestellt.

Das sollte alles so abdecken, daß der Ton am Vorteilhaftesten von dir genossen werden kann.

So long...
 
Zuletzt bearbeitet:

Moon777

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
175
Ich gehe davon aus, dass Du einen Denon Receiver mit Audyssey hast? Bei meinem Yamaha kann man nämlich nur eine Position einmessen...
 

Luxmanl525

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.805
Hallo zusammen,

@ Moon777

Korrekt. Ich habe einen Marantz - Denon hat mir zuviel Firlefanz und zu schlechte Endstufen - mit Audyssey. Spielt aber im Prinzip keine Rolle, ob man es bei dir nur von einer Position Einmessen kann. Flatsch dich in die Couch, das Mikro dann so, daß es auf Ohrenhöhe ist, genau dort aufgestellt, wo du auf der Couch normalerweise sitzt.

Hier, wo du dich etwas Schlau machen kannst, es gibt ein Paar Eigenheiten bei deinem Receiver, die du beachten solltest:

http://audiovision.de/2016/08/30/yamaha-rx-v681-test/

So long...
 
Zuletzt bearbeitet:

Moon777

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
175
Danke für den Link. :)
 

Luxmanl525

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.805
Hallo zusammen,

@ Moon777

Kein Problem, man tut was man kann. Wenn du Fragen hast, nur zu. Gerne auch per PN. Und laß dich von dem Test nicht kirre machen. Für deine Lautsprecher ist der Receiver absolut in Ordnung.

Das einzige was ich daneben finde ist, daß die an der Einmessung gespart haben. Du kannst dir aber damit behelfen, daß du einfach von Hand weiteres Einstellen kannst, je nachdem, ob es überhaupt nötig ist. Bei deiner Raumgestaltung kann ich mir nicht einmal vorstellen, daß es da Probleme gibt. Kurzum, ich denke, das Einmeßsystem ist ausreichend.

So long....
 

Rando

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
43
Stimmt, ideal ist das nicht. Ich würde mich für die angewinkelte Option Richtung Decke entscheiden. Und vielleicht könnt ihr den Lautsprecher über der Tür anbringen, dei Kabel direkt am Rahen lang führen und das "Problem" mit dem Klangabriss bei geöffneter Tür umgehen.
 
T

tek9

Gast
Erstmal wäre anzumerken das die Rears laut der reinen Lehre 80cm über dem Kopf positioniert werden sollten wenn diese an der Rückwand montiert sind.

Es gibt aber auch Leute mit Platzproblemen, die ihr Sofa ein paar Zentimeter von der Rückwand abgezogen haben. Anschließend werden die Rears auf Höhe der Kante der Sofalehne mit Abstrahlung nach oben montiert. Dann wird ein Teil des Schall von der Decke reflektiert.

Ggf. ist dein Einmesssystem auch gescheit genug die Laufzeit und den Pegel auszugleichen wenn eine der Boxen im Regal links von der Tür steht.

Probieren geht über studieren.
Ergänzung ()

Ich habe den Artikel von Poisonnuke wieder gefunden, der beschreibt wie Rears auch hinter dem Sofa montiert werden können:

Abstrahlung_LineArray01.jpg

Abstrahlung_LineArray02.jpg


http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Grundlagen#04
 

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.090
Mein Tip: Hol Dir ein Paar Ständer für die Rears, die möglichst in der Höhe verstellbar sind. Dann stellst Du sie so weit wie möglich nach außen und experimentierst etwas mit der Einwinkelung und Höhe (dazu ggf. das Regal etwas nach vorn ziehen). Ich würde die Rears so positionieren, dass sie in etwa auf die Schnittkante von Sofa und Rückwand strahlen. So hast Du auch Diffusschall, ähnlich wie er auch im Link von tek9 bei einem möglichen LineArray präferiert wird.
 
Top