Pro vs. Basic - Zeitunterschied beim Hochfahren?

Nachbarle

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2013
Beiträge
39
Hätte da mal eine Frage bezüglich der 840 pro- und der basic-Version von Samsung.

Ich möchte nur das Betriebssystem darauf speichern. Wie groß Ist der Zeitunrerscheid beim Hochfahren des PCs?
Windows 7 Ultimate wäre das angegebene Betriebssystem.

Was ich vielleicht noch erwähnen sollte :D

i7 3770k, 3,5 ghz
8 GB Ram, 1600 Mhz, CL 9
 

Salty R. Coon

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
923
genau 0 unterschied :)

hab ne 840 Basic 250GB und eine 840 Pro 128GB hier, jeweils mit Win7 Po 64Bit getestet

das einzige was man wirklich als gravierenden unterschied sehen sollte ist der Garantiezeitraum
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.854
Nichtmal ne halbe Sekunde vllt., eigtl eher garkein Unterschied.
 

PiraniaXL

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
648
Wie die anderen schon sagen, ist da kaum ein Unterschied.

Die Pro hat ne längere Garantie(5 Jahre), hat MLC-Speicher und schreibt schneller.

Die ohne Pro kürzere Garantie (3 Jahre) hat TLC-Speicher und schreibt langsamer.

Es giebt mitllerweile auch eine dritte Variante von samsung, die 840 evo, die liegt von der Leistung in in etwa zwischen pro und "nicht pro" Auch TLC-Speicher aber duch ein "trick" schneller gemacht(beim schreiben) und ebenfals 3 Jahre Garantie.

Controller und die restliche Technik ist bei beiden gleich und lesend sind sie etwa gleich schnell.


Man kann auch die anderen Hersteller vergleichen, da ist es ähnlich, sie unterscheiden sich meist nur im Detail und der Otto-normal-User merkt kaum was davon.

Ich hab mich in letzter zeit viel damit befasst weil ich mir auch eine ssd holen will.
Letzt endlich, endscheidet meist der Preis und wie man die ssd einsetzen will.

Mfg ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nachbarle

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
39
Dann denke ich wäre es in meinem Falle gescheiter eine Basic zu holen. Da ich nur das Betriebssystem darauf installieren werde und somit die SSD nur lesen, und nicht schreiben muss :)

Dankeschön =)
 
E

etheReal

Gast
Eigentlich sind alle aktuellen SSDs absolut "schnell genug", deshalb ergibt es in vielen Fällen mehr Sinn, jetzt eine günstigere 840 Basic fürs System zu nehmen, und in 2 oder 3 Jahren das gesparte Geld in eine wesentlich größere SSD zu investieren :)

Hat man am Ende mehr davon!

Ich habe neulich für ein Videoschnitt-Laptop eine 840 Pro gekauft, aber nur aus dem Grund, weil auf dieser SSD eben auch viel geschrieben werden soll (Render Files etc. beim Schnitt). Ansonsten hätte ich auch eine Basic genommen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.022
Die Zeit zum Booten hängt viel mehr vom System und der Zeit für die Initialisierung der HW als von der Performance der SSD ab. Schon eine andere BIOS Version kann diese also stärker beeinflussen. Bei den SSD Tests hier ist ja auch genau sowas passiert, dass das Booten plötzliche um einige Sekunden schneller ging und keiner wusste warum, schau mal die älteren SSD Reviews durch.

Da beim Booten die Leseperformance viel wichtiger ist als die Schreibperformance und da beide SSD etwa gleichauf sind, sollten die Frage der Bootzeit nicht als Grundlage einer Entscheidung herhalten.
 

Nachbarle

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
39
Weil das system allgemein bei mir schneller sein soll ;)

Sinn macht es schon..da ich keine spiele oder sonstiges auf die os platte packen will und kein geld für 500gb oder 1tb platte habe :)
 

Mydgard

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.323
Dann denke ich wäre es in meinem Falle gescheiter eine Basic zu holen. Da ich nur das Betriebssystem darauf installieren werde und somit die SSD nur lesen, und nicht schreiben muss :)

Dankeschön =)
Nimm die EVO nicht die Basic, die EVO wird kurzfristig die Basic ersetzen, die Preise gleichen sich grade an. die EVO ist um einige schneller wegen dem SLC Speicher, auch wenn von dem nur ganz wenig drin ist zusätzlich zum TLC Speicher.

@ cartridge_case WAT? Grade das OS profitiert doch immens von SSDs, aber natürlich sollte man, sofern Platz vorhanden ist, auch Programme und Spiele drauf packen. Nur Filme und Musik bringen da eher nichts, die verbrennen nur Massig Platz.
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.093
Bei der EVO ist gar kein SLC Speicher drin (gleiches gilt für SanDisks nCache), in dem für den Turbo-Write Buffer vorgesehenen Bereich wird nur 1bit (statt 3 bits bei TLC) gespeichert. Es werden aber trotzdem nur TLC Chips verbaut und darum ist die EVO nur beim Schreiben in den Buffer schneller. Sobald dieser voll ist, kommt die EVO auch kaum über das Basic Niveau.
 

dreamy_betty

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.129
@ Mydgard, der Griff zur Evo mag zwar besser sein, aber was du über den angeblich verbauten SLC-Speicher sagst, stimmt nicht! Dort steckt - genauso wie in der 840 Basic - nur TLC-NAND drin. Der einzige Unterschied ist in der unterschiedlichen Speicherverwaltung und dem neuen Schreibverhalten. In einen Teil des vorhandenen TLC-Speichers wird nur mit 1 Bit pro Zelle geschrieben (bei einem 250GB Modell sind es 3GB) und so lange dieser Speicher oder das bis zu 1GB an RAM-Cache nicht voll ist, kann man mit hoher Geschwindigkeit die SLC-Performance simulieren. Samsung nennt das übrigens TurboWrite-Buffer.

edit: ninja'd ;)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.022
darum ist die EVO nur beim Schreiben in den Buffer schneller. Sobald dieser voll ist, kommt die EVO auch kaum über das Basic Niveau.
Das stimmt zwar, aber bei der Evo wird der Puffer sofort wieder geleert und steht in weniger als einer Minute wieder voll, davor dann teilweise wieder zur Verfügung. Das sollte im Alltag reichen um fast alles schnell schreiben zu können, denn mehr als 3GB (oder 6/9/12 je nach Kapazität) schriebt man kaum aus einer so schnellen Quelle ohne Pause auf die SSD, außer in den Benchmarks.
 
Top