Probleme mit altem Asrock m3a790gxh und DDR3-1333

brother0815

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13
Moin zusammen,
ich habe letztens weitere 4gb in 2 Riegeln a 2gb des seit Jahren problemlos in meinem Rechner laufenden Speichers gv34gb1333c7dc der Firma Geil gekauft.
Das Problem, das ich jetzt habe ist, dass mein board bei Vollbestückung mit 4 Riegeln desselben Modells (insgesamt 8gb) nicht stabil läuft und beispielsweise das Spiel Mechwarrior Online früher oder später mit einem bluescreen quittiert (0x0000007e).

Die Ram-Spannung habe ich testweise mal auf bis zu 1,65 Volt hochgezogen - das Resultat ist dasselbe.
Das einzige, das zu funktionieren scheint ist, den Ram im Bios auf 1066-Niveau zu setzen, damit hatte ich bisher keine Aussetzer, aber richtig fühlt sich das nicht an.

In einem anderen Forum empfahl jemand das Anheben der imc-Spannung - die Variable finde ich allerdings in meinem bios nicht.
Die Idee war wohl, die imc-Spannung anzuheben und den Ram bei gleichen timings auf 1066 laufen zu lassen. Macht das Sinn, und falls ja, hat irgendjemand eine Ahnung wo ich Literatur dazu finde? Ich kenne mich da nicht soooo aus und kann einen Tipp ins Blaue nicht wirklich von einem fundierten Plane unterscheiden.

Aufgefallen ist mir auch, dass die neuen Riegel viel wärmer werden, als die alten...ich kann mir da nicht so richtig einen Reim drauf machen und bedanke mich schon mal im Voraus für eure Ideen.

Phenom2 x4 955 be
Asrock m3a790gxh
4gb ddr3-1333
hd5770
be quiet 400 watt netzteil
windows 7 64
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.324
Vollbestückung ist halt meistens problematisch (besonders bei den älteren Kisten). 1,65V ist natürlich nen bisschen arg viel, scheint aber auch nix zu bringen. Geh mal auf 1,55 und entschärf die Timings. Wenn das nichts bringt dann wirste wohl oder übel die Geschwindigkeit generell runter setzen müssen
 

Ed40

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.012
Timming sind mit den Specs identisch? Laut Netz macht der Speicher 7-7-7-24 Timing.

Kannst auch mal schauen, was CPU-Z bei SPD für Timings erliest.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.781
Wenn du die Module schon auslesen willst, dann nimm bitte Thaiphoon Burner.
CPU-Z ist dafür nur bedingt geeignet.
Das wäre auch insofern sinnvoll das man wüsste ob es wirklich technisch identische Module sind. Nur gleiche Artikelnummer hat bei G.Skill leider nix zu sagen.
 

brother0815

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13
Die Spannung habe ich in kleinen Schritten über 1,53 und 1,59 Volt getestet - Problem bestand weiter. Sowohl im bios als auch unter cpu-z sind die timings mit 7-7-7-24 angegeben. Thaiphoon teste ich, sobald ich wieder zu Hause bin.

Jemand eine Idee zur imc-spannung?
 

Ed40

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.012
Und was sagen die Jedec unter SPD bei 1333mhz bei CPU-Z?
Ich würde evtl tippen, der Speicher schafft die Timings nicht.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.781

brother0815

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13
Imc-Spannung hat was mit der cpu zu tun? Haltet mich nicht für ganz behindert. Ich habe meine Kiste damals zusammengestellt und zusammengebaut, aber nie irgendwie dran rumgetweakt. Von daher bin ich hier echt ziemlich junfräulich unterwegs. Grundsätzlich bietet mein bios, so glaube ich zumindest, zu so ziemlich jeder variablen eine Option an. Nur heißt vdimm bspw. dramvoltage usw. Vielleicht check ich da was nicht.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.781
IMC steht für integrated memory controller.
Und beim Phenom sitzt der (wie heute üblich) in der CPU.

Du kannst dir mal mal den Spaß machen und alle verfügbaren Voltage Settings raus schreiben oder vernünftig(!) fotografieren und hochladen.
 

brother0815

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13
Moin zusammen,
ich fange mal mit cpu-z und den Jedec-Werten an.
Soweit ich das richtig sehe, stimmen die Werte mit der Spezifikation des Speichers überein. Alle 4 slots zeigen hier dasselbe an.
jedec.jpg
Gestern Abend habe ich dann noch das "aktuellste" bios geflasht, der nächste bluescreen wurde dann mit der Fehlermeldung 0x00000001 quittiert. Den Speicher lasse ich derzeit auf 7-7-7-24 auf 1066er-Niveau bei Standard-Spannung laufen, was zu funktionieren scheint.

Die bei Thaiphoon ausgelesenen Werte scheinen alle deckungsgleich zu sein, ich hänge hiervon auch mal ein paar screenshots an.
Das erste Bild gibt die Anzeige für "read" wider, die beiden anderen stellen die "report"-Anzeige dar.
read1.JPG
report1.JPG
report2.JPG
Die Angaben im bios lade ich nachher hoch - mir fehlt gerade etwas die Zeit.

Euch allen schon mal besten Dank für eure Hilfe.
Ich weiß das zu schätzen.

Gute Grüße
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.781
1333 @ CL7 direkt im JEDEC Profil ist halt auch nicht wirklich clever gelöst von GSkill. Solche Sachen sind halt geradezu ne Einladung für Kompatibilitätsprobleme. Das hätte man geschickter lösen können. Okay, XMP gabs damals noch nicht, aber trotzdem nicht ideal.


Den Speicher lasse ich derzeit auf 7-7-7-24 auf 1066er-Niveau bei Standard-Spannung laufen
Lass es am besten so.
 

brother0815

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13
Könnte man machen. Wirklich befriedigen tut mich das allerdings nicht.

Ist doch schon komisch, dass beide kits separat sowohl Frequenz als auch Spannung und timings gebacken kriegen, zusamengepackt aber schlapp machen.
Als Unbedarfter würde ich jetzt schon erwarten, dass alles eine Sache der Einstellungen ist, bis 4 Riegel auf 1333 mhz bei 7-7-7-24 laufen. Falsch gedacht?
 

Ed40

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.012
Naja wie schon gesagt wurde, ist Ram Vollbestückung für manche, meist günstigeren Boards ein Übel.

Du könntest jetzt noch mal weiter mit den Timings spielen. Evlt mal 7-7-8-Auto oder 7-8-8-X usw probieren bei manuell eingestellten 1333mhz.

Am Ende steht dir immer noch die Option zur Verfügung den Speicher zurück zu geben und den anderen verkaufen und gleich 2x4 GB zu holen.
 
Zuletzt bearbeitet:

brother0815

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13
An die timings wollte ich auch schon dran, wusste aber nicht, wie man sich da systematisch rantastet. Ich lese mich da mal ein und probiere etwas rum. Neuer Speicher lohnt sich irgendwie nicht so richtig, finde ich. Ich würde dann 1600 kaufen und dafür schätzungsweise 60€ draufzahlen. Lohnt das noch bei den paar Prozent Leistungsgewinn? Ich würde lieber diesen Speicher korrekt zum Laufen bekommen, auch wenn's etwas dauert oder nur in eine Näherungslösung endet.
 

Ed40

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.012
Ich kenn mich leider mit der Arbeitsweise im einzelnen, bezogen auf die Timings, nicht wirklich gut aus, aber erfahrungsgemäß lässt du von dem ersten Wert, der Cas Latenz, erstmal die Finger und fängst beim dritten Wert an. Den letzten evtl auf Auto stellen.
 
Top