Probleme mit Systemabsturz und folgenden Startproblemen

IgnazMK

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Hi an Alle,

hab nun hier ein Problem das ich nicht lösen kann und hoffe auf Eure Hilfe.

Folgendes Problem, habe meine Graka und Wakü aufgerüstst und habe nun bein zocken Komplettabstürze nach dennen sich der PC nicht mehr normal starten lässt, fährt zwar komplett hoch stürzt aber nach 1-3 min wieder ab (sprich startet wieder neu, Windows nicht normal beendet...) das macht der 3-4 mal dann schalte ich meist komplett aus und nach 20 min läuft er weider normal bis zum nächsten zockversuch der max 45 min läuft...

System (welches nicht übertaktet ist oder war)

Gigabyte GA EP35 DS3
Intel Q6600
G-Skill Ram 2x2 GB
Graka nun GTX 470 (vorher 8800GTS512)
Netzteil Corsair 620 Watt
Creative X-Fi
SSD Intel 80 GB erste Version
3 Datenplatten (aber nicht relevant da sich die eh nach 5 min abschalten)

T-Balancer und mini NG Steuerung mit Durchflusssensor, 2x Digital 10x analogen Tempsensoren, Durchflusssenser und 2x120er Lüfter und 2x 140er

Wakü:
HPPS Plus
1x 120 Radiator
1x 280 Radiator slim (wurden gerade von einem 2x 120 aufgerüstet den die 470er ist neu im Kreislauf)
Prozessorkühler Cuplex Ti
Northbridgekühler auch von Cuplex
GraKa Kühler von Aquacomputer
Temp und Durchfliusssensor

Betriebssystem Win 7 x64 Pro

Monitor Samsung 245B

Also folgende Annahmen habe ich:

Reicht die Power von Netzteil nicht was ich aber nicht wirklich glaube?

Ist es ein Temperaturproblem aber das hab ich nachvollzogen die CPU geht beim zocken nicht über 36 Grad die Graka 49 Grad, Wassertemp bei max. 34Grad
Idle sind CPU 28 Grad, GraKa 31 Wasser 27-28

T-Balancer leuchtet nun nach dem ersten Absturz eine rote LED für (USB Reset) gute Frage Treiberproblem? Habe aber beim Umbau nicht neu installiert... neue Treiber und anderer USB Anschluss haben nichts gebracht...

Fehlercodes in der Verwaltung gibt es keine bis auf den Eintrag PC wurde nach unerwartetem ausschalten...

Im Configmanager der System Diagnostics habe ich 2 Fehler:

IOCBIOS konnte nicht gestartet werden... darüber finde ich gar nichts...

SMBusController Intel konnte nicht gestartet werden... Chipsatztrieber habe ich bereits neu installiert und da war die Meldung weg nun ist sie wieder da...


Was mir helfen würde ist ein Programmm mit dem ich herausfinden könnte was die Abstürze verursacht, es muss ja irgendwas mit der abgerufenen Leistung zu tun haben da 45 min läuft es ja..

Bitte um Eure Hilfe und danke im Voraus
 

WebLobo

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.680
Dein 620er Corsair ist wohl nicht mehr das jüngste Modell ... und könnte an Altersschwäche leiden ;)
Vllt. reichen die 3x 18A nicht aus;
ergo alle nicht unbedingt notwendigen Komponenten vom Netzteil trennen und testen, ob es dann noch immer die ungeliebten Abstürze gibt.

Die GTX470 ist nicht gerade stromsparend zu nennen, deshalb (wenn möglich) auch mit einer schwächeren GraKa testen ...
... bevor du sicher sein kannst, daß ein neues NT fällig ist.
 

IgnazMK

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Hmmm nen Teenie in Rente schicken ;-)

Hab grad mal geschaut, da NT ist von 2007 und immer noch das aktuelle Modell:

Corsair HX620W Specifications: Model CMPSU-620HXEU

AC INPUT 90-264V ~ 10A 50/60Hz
DC OUTPUT +3.3V +5V +12V1 +12V2 +12V3 -12V +5Vsb
MAX CURRENT 24A 30A 18A 18A 18A 0.8A 3A
MAX COMBINED WATTAGE 170W 600W 9.6W 15W

TOTAL POWER: 620W

Das mit dem 470er Stromverbaruch war mir leider ja bekannt daher auch neue Radi's... nur jetzt noch ein neues NT???
 

IgnazMK

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Also LinX läuft durch, Furmark ca. 20 min bis zum Absturz bei zusammen auch 20 min.

Werde das Gefühl nicht los das es mit den Temperaturen zu tun hat, aber mal ehrlich 51 Grad GPU dadurch 41 Grad CPU und 33 Grad Wasser ist doch locker im Rahmen? Das ist der Punkt wo sich das Sys verabschiedet...

Also entweder hab ich bei der Wärmeleitpaste auf der Graka Mist gebaut (evtl. die Rams oder andern Bausteine nur gibts da keine Sensoren...) oder der T-Ban ist dafür verantwortlich, Netzteil glaube ich inzwischen nicht mehr da sich der Absturz ja geplant herleiten lässt...

Hat jemand noch eine Idee?
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.872
Wenn es bei voller Belastung auch nach den 20 Minuten abstürzt sieht es wohl eher nach Problem mit der Graka aus, weil theoretisch müsste der PC sonst mit CPU unter Last noch früher abkacken, was er aber nicht tut.

Hast du mal überlegt deine Wakü von der Graka mal neu zu installieren, evtl. wirklich die Spaws oder so keinen Kontakt zum Kühler.

Kühler und Graka sind aber beide voll kompatibel oder weil ich hatte schon mal eine Karte wo der Kühler drauf gepasst hat aber die Spaws ca. 1mm dünner als die vom Referenzdesign waren und deshalb die Karte immer abgeschaltet hat.
 

haviboy0781

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
383
Also das netzteil reicht auf alle fälle.Commander Alex wird da eher recht haben.Ich habe früher 2 stück von 8800 GTS drinn gehabt und es lief bei 550 watt no name netzteil.Geht bis heute noch.
Da der absturz nach 20 min. last vorkommt würde ich bei der grafikkarte anfangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IgnazMK

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Nachdem ich ja verhindern wollte das Sys nochmal zu zerlegen musste ich feststellen es geht wohl nicht anders... lol

Also bei der GraKa angefangen und siehe da das wird wohl auch die Ursache gewesen sein die Spaws waren es nicht dafür allerdings die Ram's... da hatten nur 3 wirklich Kontakt zum Kühler... bin ja nicht wirklich Freund davon Millimetterdick Wäremleitpaste aufzutragen, nur wird das hier wohl nicht anders gehen... nun habe ich keine (bzw. ausreichende Mengen) mehr hier und ich werde morgen weitersehen...

THX bis hierher, morgen hoffentlich wieder vom Rechner und nicht vom NB...
 

IgnazMK

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Also kurzes Update und das wahrscheinlich nun länger vom NB...

GraKa wieder eingebaut mit ausreichend Paste (nicht zuviel) und Benches gestartet, gleich gesehen das GarKa und CPU ca. 6 Grad kühler läuft, da hatte ich wohl wirklich Mist gebaut...

Nun nach 30 min der Absturz und diesesmal endgültig, liess sich nicht mehr anschalten, hatte ich schon mal und weiss das Board ist defekt, also heute neues Board geholt wieder alles zerlegt, (normal macht das Spaß aber beim 3ten Mal...) zusammengebaut und er startete wieder allerdings ohne Bild, alte Graka rein und siehe da ein Bild... lol

Es hat gestern wohl Mainboard und Graka zerschossen, wie weiss ich nicht den die Temps waren absolut im Grünen Bereich, nun bin ich am überlegen ob ich gleich auf die 570GTX warte und hoffe das der Kühler passt und mir auch gleich ein neues NT hole den irgendwie werde ich den Gedanken nicht los das dieses die Ursache allen Übels ist??? Dumm ein paar Monate vor Sandybridge...

Tja mal kurz 270€ zerlegt, na Klasse, schätze mal das die Garantie bei der GraKa hinfällig ist den ohne Spuren rückgebaut bekomme ich das wahrscheinlich nicht mehr, beim Board bin ich mir nicht mal sicher obs wirklich hin ist aber die wahrscheinlichkeit ist gross... ist nun günstig abzugeben ;-)

Trotzdem an alle DANKE für die Hilfe, hab nach 15 Jahren bauen nie was geschrottet einmal ist immer das erste Mal... Sh.t happens...
 

IgnazMK

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Also nun das Update, hätte auf Euch hören sollen es war das NT!!!,
Nun ist es ein Seasonic x650 geworden und ein Asus P5Q SE Plus, Graka ist wieder ne 470 wegen der Wakü allerdings von Gigabyte.

Aber es gibt schon wieder Probleme...
 

IgnazMK

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Doch das ist die "Neue" 470er diesesmal Gigabyte was ein Fehler war den die "alte" 470er von Zotac wird im Moment getauscht den was ich nicht wusste bei Zotac verliert man die Garantie / Gewährleistung nicht bei Kühlerentfernung. Nice :-)

Naja sollte in ein paar Tagen wieder die alte 470er zurückbekommen und diese testen.

Würde mich aber extrem wundern den diese ist ausführlich getestet dann auf Wakü umgebaut und wird selbst unter Volllast nie wärmer als 49 Grad... und Der Kühler ist von Watercool Heatkiller X3 also auch sicher kein schlechter...

Im Moment hab ich eher das Problem das nach CMOS reset und komplett neuem Win 7 Pro x64 meine Roccat Kone ruckelt naja wäre untertrieben sie macht fast nichts...

Zumindest über Nacht kein Absturz zu vermelden aber bisher ist auch nur Windows (inkl aller Updates) drauf aber noch nicht alle Treiber...
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Wie sind denn die restlichen Temps des Systems (die noch nicht angegeben wurden) ...Spawas GPU, Northbridge (MoboTemp), etc. Hast du ein spezielles Temperaturmessgerät oder ermittelst du die Temps über die Sensoren.

Zumindest über Nacht kein Absturz zu vermelden aber bisher ist auch nur Windows (inkl aller Updates) drauf aber noch nicht alle Treiber...
Dann drücke ich die Daumen, dass es so bleibt.
 

IgnazMK

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Ja es gibt sehr umfangreiche Temperatur und Regelmechanissmen, und zwar über den T-Ban + Sensorhub insgesamt 10 analoge und 2 digitale zusätzliche Sensoren zum MB.
Warnung ab 50 Grad, Abschaltung ab 60 Grad (ist soweit unten da ich bisher nie nur in die Nähe gekommen bin) Komplett konfiguriert und alles zugewiesen.

Der T-Ban steuert das über Kennlinien die dann 3x120er und 2x140er Lüfter regeln.
1x120er Radi + 2x 140 Radi (also ein 280er) die anderen beiden Lüfter sind Gehäuselüfter für eintetende Luft. Gehäuse ist ein Coolermaster Cosmos erste Version.

Also bei Vollast:
Wasser nie über 35,5 Grad.
Netzteil aussen 33 Grad
CPU nie über 40 Grad (GPU-Z)
GPU nie über 49 Grad (HW- Monitor)
WLP und wie auch immer diese gummiartigen Dinger heissen sind perfekt eingabaut, war ja wie gesagt der 2te Versuch ;-)
Innenraum 29 Grad
Festplatten (Lüfter drüber) Samsung 34 Grad, WD 37 Grad, Intel SSD 35 Grad
Nortbridge steht auch unter Wasser aber da ist kein Sensor...
Durchfluss 72 L/Std

Bin ein Silentfreak d.h. Lüfter laufen im Idle auf ca 550 (ja mit Stllstandserkennung) und ab einer Wassertemp von 35Grad auf 100%.

Hab irgendwie das dumme Gefühl das alles mit dem letzen Treiberupdate von Nv angefangen hat, vorher hatte ich kein Prob.

Taj wie gesagt ratlos vor allem warum die Kone nicht will und die hab ich erst heute morgen versucht zu installieren... (Treiber drauf, Neustart, angesteckt, rechte Maustaste problemlos nur keine/kaum Bewegungen) hatte das schon mal es ist nicht die Maus... damals half die Neuinstallation.

Auch seltsam das ich mein Image nicht mehr einspielen kann/ konnte...
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Wie hast du installiert?

-Win7 (ohne I-Net Verbindung)
-aktuellste Motherboard Treiber (Chipsatz, Sound -sofern Onboard-, etc).
-Soundkarte
-Grafikkartentreiber, Maustreiber (erst nach den Chipsatztreibern), etc.
-I-Net Verbindung herstellen -> Updates installieren.

Wenn du der Meinung bist, die Probleme erst mit den aktuellsten NV Treibern bekommen zu haben, dann probiere es doch mit der Vorgängerversion.
 

IgnazMK

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Naja die Routine sah anders aus.

Win 7 mit I-Net Verbindung
alle Updates
Treiber (als erstes die Roccat Kone und dann erst MB Treiber...)

Nur haut mir Win7 eben gleich den NV Treiber drauf... guter Tipp ohne I-Net dann ist der NV nicht drauf, weiss auch gar nicht welche Version Win da lädt...

Werds heut abend nochmals ohne I-Net Verbindung versuchen und Deine Routine nehmen.

Ja bei meinen abstürzen (bzw war kein absturz sondern einfach nur ein schwarzer Monitor) habe ich den NV Treiber schon auf die Vorgägerversion runterinstalliert natürlich mit vorheriger Komplettentfernung... hatte aber damals nichts gebracht...

Aber vorerst vielen Dank für die Hiilfe!!!
 

IgnazMK

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Tja manchmal kommt es anders als man denkt und jahrelange Erfahrung im bauen schützt vor Dummheit nicht.... :stock:

Also folgender Stand mit der "Lösung" die ehrlicherweise fast peinlich ist aber vielleicht hilfts anderen:

Roccat Kone, hier ist folgendes passiert: die Treiber werden nicht wie gedacht komplett neu installiert sondern alle mal getroffenen Einstellungen werden auf der Maus gespeichert, Dumm wenn sich durch irgendwas die TCU oder was auch immer verstellt, mit 1cm über dem Mauspad fliegend war die Maus nahezu normal zu bedienen und ich konnte einen Firmware/Treiberreset durchführen (war vorher definitiv nicht mögich da kaum oder keine steuerbare Bewegung da war) da gibts auch nichts im Netz drüber... lag also nicht an der Installation.

Nun zu meinem "Hauptproblem" da ich gestern ja nochmals neu aufgesetzt habe kam es direkt am Anfang der Installation zu "Blackscreens" also Bildschirm aus und Pc läuft weiter. Direkte Vermutung war nun ist die Graka komplett hinüber...

Und jetzt kommts, Pc aufgemacht wie schon mehrmals und mal alles nachgesteckt und siehe da es ist zwar schön das das neue x650 Netzteil ein komplett modulares Kabelsystem hat allerdings kontrolliert man eben nicht am Netzteil direkt... lol

Des Rätsels Lösung waren die beiden PCI Expressstecker die eben am Nertzteil nicht komplett eingesteckt waren (1mm) und das hat anscheinend gerade gereicht zum Einschalten und das auch noch ohne Fehlerton...

Manchmal sinds die einfachen Dinge und wie gesagt das echt peinlich.:headshot:

Ich möchte mich für die Hilfe, sehr speziell von Simpel1970 bedanken!

Bin zwar noch nicht ganz durch mit der Installation durch allerdings bin ich mir zu 99% sicher das es dies war...
 

IgnazMK

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
109
Hab da noch nen Nachtrag, habe heute von HOH die Mitteilung bekommen das meine Zotac GTX470 repariert oder durch eine neue ersetzt ist, Packet ist auf dem Weg.

Mal ehrlich ein perfekter Rückbau war nicht möglich und definitiv zu erkennen da ich ein wenig mit der WLP geschlampt hatte (allerdings war das ja nicht der Grund des Defekts), also mehr als Perfekt gelöst. Laut Telefonservice Zotac verfällt die Garantie nicht bei Kühlerabbau :D (bei meiner jetztigen Gainward wäre die Garantie weg...) Netzteil ist noch in der RMA aber Corsair hat 5 Jahre Garantie also schaut auch das gut aus.

DANKE ZOTAC und damit definitiv mein zukünftiger GraKa Partner!
 
Top