Probleme mit XFX nforce 790i Ultra-Sli

MDZPNMD

Newbie
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6
Edit: Ähnliches Problem siehe: https://www.computerbase.de/forum/threads/nervtoetende-freezer-ich-weiss-beim-besten-willen-nicht-mehr-weiter.450216/

Hi, ich hab mir vor ein paar Wochen mein XFX nForce 790i Ultra-Sli , meine Evga GeForce 9800 GTX, mein 750 Watt Netzteil und meine 4gb DDR3 ram gekauft.
Nachdem ich dann mit dem evga tuningtool das Lüfterproblem mit der 9800GTX behoben hatte und ich Crysis auf höchsten details spielen konnte hab ich nun ein Problem, und zwar hab ich bei anspruchsvolleren Anwendungen wie Medieval2: total war aber auch teilweise bei videos oder normalen Dekstopbetrieb Freezes, die gehen nicht mehr weg und ich muss Neustarten, nach dem Neustart kommen hab ich bald wieder das Problem. Ich hatte vor das BIOS abzudaten aber wollte mich vorher nochmal erkundigen ob hier jemand ähnliche Probleme hatte oder eine Lösung kennt oder es nru ein Temperaturproblem ist.
Danke schonmal im Vorraus für die Hilfe.

Temperaturen
Motherboard 39 °C (102 °F)
CPU 46 °C (115 °F)
1. CPU / 1. Kern 51 °C (124 °F)
1. CPU / 2. Kern 48 °C (118 °F)
1. CPU / 3. Kern 54 °C (129 °F)
1. CPU / 4. Kern 51 °C (124 °F)
SPP 49 °C (120 °F)
MCP 53 °C (127 °F)
GPU Diode 48 °C (118 °F)



Spannungswerte
CPU Core 1.15 V
+3.3 V 3.31 V
+12 V [ TRIAL VERSION ]
+5 V Bereitschaftsmodus 5.02 V
VBAT Batterie 3.04 V
3.3V Dual 3.31 V
North Bridge Kern 1.32 V
DIMM 1.50 V


Mein System entnommen aus Everest ultimate:

Motherboard
CPU Typ QuadCore Intel Core 2 Quad Q9450, 2666 MHz (8 x 333)
Motherboard Name XFX MB-N790-IUL9 (2 PCI, 2 PCI-E x1, 3 PCI-E x16, 4 DDR3 DIMM, Audio, Dual Gigabit LAN, IEEE-1394)
Motherboard Chipsatz nVIDIA nForce 790i Ultra SLI
Arbeitsspeicher 6GB
DIMM1: OCZ Reaper HPC OCZ3RPR13332G 2 GB DDR3-1066 DDR3 SDRAM (6-6-6-20 @ 533 MHz)
DIMM2: OCZ Reaper HPC OCZ3RPR13332G
DIMM3: OCZ XTC Platinum OCZ3P16002G
BIOS Typ Award (02/15/08)

Anzeige
Grafikkarte NVIDIA GeForce 9800 GTX (512 MB)
3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce 9800 GTX
Monitor Iiyama ProLite X486S [19" LCD] (05568S5700755)

Multimedia
Soundkarte Realtek ALC888/S/T @ nVIDIA nForce 570 SLI (MCP55P) - High Definition Audio Controller



MfG, MDZPNMD


Edit: Speedfan meldet mir immer, dass mein System 96°C hätte, kann das stimmen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Drankolz

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.270
ich weiß nicht, ob auf dem Northbridege Kühler ein Lüfter ist, wenn nicht, mach einen dran. Ansonsten sind Freezes eigendlich immer Softwareseitig zu suchen, also OS oder Treiber
 

erixxxon

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
34
Ich würde mal die Spannungen in deinem Bios festlegen und die nicht auf Auto Stellen. es kann nähmlich bei einer zu geringen Spannungsversorgung zu Freezes kommen. Und da ne Quad core CPU und'n Nforce 79ß ganz schön ziehen vermute ich da das Problem. Du kannst auch (wenn du hast) deinen seitlichen Gehäuselüfter so ranbauen, das er die Luft in dein Gehäuse reinsaugt und die über die North bridge bläst, so süarst du dir den Kühler. es kann natürlich auch Softwarebedingt sein. Ich hatte maln Programm das hieß magic Iso. nach dem Ich das deinstaöiert hatte, hatte ich nie mehr freezes und mein system lief super stabiel. Vile Glück bei der Fehlersuche!
 

MDZPNMD

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6
Also, danke schonal für die Hilfe.
Ich habe so um 16:00 Uhr mal die Spannungswerte den Herstellerangaben angegeglichen, also nicht mehr auf Auto stehen gehabt und es hat 2 Stunden lang ohne Freezes funktioniert beim Medieval 2: Total War spielen ist dann aber uch gefreezed, wahrscheinlcih wegen derTemperatur und geht jetzt nciht mehr an, es höngt sich jedes mal beim Booten beim Windows XP Bootscreen auf. Kennt jemand das Problem und hat eine Lösung parat?

MfG, MDZPNMD
 

Omicron_Delta

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
149
eine lösung nicht aber ich hab das selbe problem kuck in den thread mit dem selben gtünen pfeil davor


das is ein und derselbe fehler und es macht mich wahnsinnig

PS eines kann man nahezu aussschießen es ist nicht der ram und auch nicht der prozessor
da die hersteller unterschiedlich sind liegt es am chipsatz
 
Zuletzt bearbeitet:

lbdtattoo

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
232
habe mit meinem board genau das gleiche problem!!! erst habe ich nen bios update bei xfx gemacht, danach war das bios ganz platt und konnte mir nen neues bestellen! jetzt wo dieses drinnen ist läuft der rechner weiterhin nur bescheiden!!!! spinnt beim booten und findet kein bootlaufwerk, wenn er dann mal bootet habe ich nach wenigen minuten nen freeze oder bluescreen.....

war mit meinem EVGA 680i weitaus weniger probleme!!! nie einen freeze oder bluesreen
 

MDZPNMD

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6
Ich teste mal ob die freezes auch bei nem X48 Mainboard von Intel da sind, wenn nein werd ich mir eins kaufen bzw. hoffen, dass der Händer das XFX Mainboard auf Kulanzebene zurücknimmt.
 

paschaa

Newbie
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1
Hatte die selber Problem gehabt (hängt sich jedes mal beim Windows XP Bootscreen).
Hab dann in BIOS bei Arbeitsspeicher etwas mehr Volt gegeben, dann gingst wieder.
 

FreddyM

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
299
Ja diese Zeit war schon sehr frustrierend.... Aber dann kam ein neues BIOS (auf der xfx Homepage). Habe es einfach auf CD gebrannt, rechner neu gestartet und per CD Booten lassen. Nun funzt alles wunderbar ;) Sogar die Motherboard Temps stimmen jetzt .
 
Top