News Prognose für 2020: SSDs überholen HDDs erstmals bei Absatz und Umsatz

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.865

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.530
Ich kann es jedem nur ans Herz legen, der noch immer keine verwendet. Es gibt bedauernswerter Weise nicht viele technische Innovationen, die ausschließlich Vorteile bringen. SSDs gehören sicherlich dazu und sind auch preislich immer attraktiver.
Günstiger als sich einen neuen Rechner zu kaufen, weil man das Nadelöhr unterschätzt oder fehlinterpretiert hat, ist eine SSD allemal.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.963
Es gibt noch Leute die HDDs verwenden? 😈
 

black-wizard

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
188
Total sinnfreier Kommentar. Ich frag mich immer wie kleinkarriert manche hier denken.

Willst bzw. brauchst du als Datengrab eine SSD?
Nach Projektende kommt mein Foto- und Videomaterial auf HDD und das Backup ebenfalls. Für mein 24 TB Storage zur Datenablage sind HDDs ideal. In der Workstation sind SSDs ideal.
 

PP_cl

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
637

Syrato

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.188
HDDs haben keinen flüchtigen Speicher wie SSDs, sind für die Datenspreicherung somit besser geeignet. Nutze auch 2x 4Tb HDDs für die Sicherung und würde das ungern auf SSDs tun. Jedoch im PCs werden nur SSDs verbaut, sind einfach leiser.
 
Zuletzt bearbeitet:

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.236
69 Euro im Durchschnitt pro HDD? Diese kleinstmodelle werden wohl tatsächlich bald verschwinden. Den großen HDDs gehört die Zukunft in ihrem Anwendungsbereich. Preislich sind SSDs als pure Massenspeicher nicht geeignet.

Ich denke nicht dass sie ganz verschwinden. Dafür haben sie zu viele Vorteile. Auch im kleineren Format bis runter zu 4 TB.

SSDs gehört dann der Bereich darunter.
 

Lahire690

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
87
Ein paar Jahre werden wir die HDDs sicher noch genießen dürfen, denn bis es sich als 0815 Homeuser wie mich auszahlt den NAS mit SSDs zu bestücken, müssen noch in einigen Gebieten, besonders im Bereich Netzwerk die Preise fallen..
 

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.225
128GB kosten was? 23€?
Viele geiern immer noch und sitzen auf den Langsamen 2,5" Laptop HDDs mit erschreckend langen zugriffszeiten.
Die Laptops wären sicherlich noch gut brauchbar....
 

Wechhe

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
5.224
In meinem PC habe ich Ende 2017 alle Festplatten rausgeschmissen und in externe Gehäuse gepackt als Backup. Im PC werkeln 3 SSDs (512GB M2, 256GB und 1TB). Die Daten liegen auf einem NAS (2x 8TB HDDs).
Und genau da (NAS und schlichtes Backup) machen HDDs noch Sinn aufgrund des Preises.

Lustigerweise sind die Preise von HDDs ziemlich stabil geblieben über die letzten 10 Jahre, verglichen mit den Preisen sonstiger Hardware.
SSDs haben bis auf den Preis einfach nur Vorteile - von daher nicht verwunderlich, dass diese immer mehr Absatz finden bei den sinkenden Preisen.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.869

zombie

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.124
Wie schaut denn eigentlich die Ökobilanz HDD vs SSD aus ? Ich sehe im großen und ganzen keine Chance mehr für HDDs im alltäglichen und privaten Bereich außer Leute die gern Daten sammeln. Aber wie schauts mit den Materialien und Herstellungsprozessen aus. Ich denke mal auch da wird eine SSD eher im Vorteil sein oder doch nicht ?
 

Thaxll'ssillyia

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.885

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.963

Lahire690

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
87
Und das sind sie mit einer HDD nicht, nur weil die langsamer ist? Sicherlich flutscht das Ganze mit einer SSD bedeutend besser, aber das heißt ja deshalb nicht, dass man mit einem Gerät mit HDD gar nichts mehr anfangen kann.
Habe es selbst schon bei einigen Notebooks gehabt, dass die HDDs im Begriff waren kaputt zu gehen und durch die neue SSD erreichten sie mehr Alltags Leistung, als sie ursprünglich hatten.
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.775
Wenn man bedenkt, was man schon für Mengen an Speicher als SSD so bekommt ohne dabei Reichtümer auszugeben...
Ein TB SSD kostet nun wirklich nicht mehr die Welt und ist für viele Anwendungsfälle ausreichend viel Platz. Nicht jeder hortet mehrere TB an Daten.

HDDs nutze ich nur noch in meinem Pseudo-NAS und als Backup. Im Hauptrechner habe ich jetzt insgesamt 5TB als SSD in vier Platten aufgeteilt.
 
Top