News Project Athena 2.0: Intel Evo ist für Notebook-Hersteller Fluch und Segen

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.627

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.935
Erinnert stark an die alten Centrino Logos. Da hat Intel ja auch Vorgaben gemacht was verbaut werden soll.
 

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.626
Intel nutzt ein Qualitätssiegel um Konkurrenz klein zu halten. Schade, ja aber bei Intel ja schon seit Jahrzehnten beliebt.

Glücklicherweise ist Evo keine Pflicht und man kann einfach ein Notebook kaufen, was einen zusagt :)

Schön hätte ich es gefunden, wenn hier endlich Mal ein sinnvoller Name käme. Ultrabook war ja sehr positiv. Aber scheinbar war sowas wie ultrabook v2 zu öde, weshalb man mit Evo jetzt ein Wort nimmt, was eh schon überstrapaziert ist über keinerlei Wiedererkennungswert oder Einzigartigkeit besitzt.

Die Idee eines solchen Siegels finde ich gut, ultrabook hat mir sehr gefallen. Aber warum so ein dämlicher Name und warum muss Konkurrenz ausgeschlossen werden? Ich wünsche mir ein freies Gegenstück, an dem mehr Hersteller teilnehmen können, welches sich mit der Zeit mit entwickelt und welches trotzdem für Qualität steht.
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.646
Während es mit Ryzen quasi in gewissen Teilen "Revo" gab, will Intel aktuell mit "Evo" kontern.
Versteht mich nicht falsch, Willow Cove und co werden bestimmt großartig, aber anderseits erwartet man von Intel, dass sie jetzt wieder ebenso Innovation in den Markt bringen.
Was muss man tun um über das Ziel hinauszuschießen und nicht wie muss die Lage anpasst werden um aktuell der Situation gerecht zu sein.

@Volker
Denn wie Intel erst am gestrigen Tag auf Nachfrage von ComputerBase erklärte, lässt die Evo-Spezifikation keine diskrete Grafiklösung zu.
Sicher ? Gilt das auch für kommende Xe Grafikkarten ?

SoDaTierchen
AMD Konzept VISION Ultrathin Notebook ist damals ziemlich untergegangen, war aber vor Intels Ultrabook da.
Was aber auch sehr auf AMD Hardware eingestimmt und war AMD versuch Notebooks besser abzustimmen und für den Kunden ersichtlicher zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MGFirewater

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
142
am ende kauft der mainstream dann ein linux 17 zoll mit amd apu 5000u und eine dezitierten graka unterhalb einer gtx1650 ;)

also ob das siegel etwas bedeutet.
 

BxBender

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
328
Das grenzt schon an Dummheit, sich von Intel ein "Zertifikat" mit Richtlinien aufdrücken zu lassen.
Wüsste man es nicht besser, könnte man es auch für eine weitere Direktive direkt aus dem weißen Haus halten.
Ich würde den Spieß umdrehen und eine Werbekampagne für die eigenen Produkte starten, die eben jene Freiheit und für den Kunden besserere Zusammenstellung der einzelnen Komponennten eben für den speziellen Einsatzbereich des Kunden und dessen Bedürfnisse hervorheben.
Lasst euch nicht bevormunden, lasst euch nicht künstlich eingrenzen.
Es gibt keinen einzigen Grund, warum man nach so einem total unnützen Aufkleber am Gerät gieren sollte.
Also die ganzen halbillegalen Machenschaften von Intel werden mir persönlich immer suspekter und unbeliebter.
Nvidia hat so etwas ähnliches ja auch schon mal vorgemacht, als man den Kartenpartnern verboten hat AMD Produkte mit speziellen Produktnamen für Gamer zu versehen.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
9.013
So etwas passiert halt, wenn man sich sein "Guetesiegel" von einem Unternehmen vorgeben laesst.
Man koennte meinen, wenn die Marketingabteilungen von Acer, Dell, MSI und Konsorten sich zusammensetzen wuerden, kaeme etwas halbwegs unabhaengiges dabei raus.
Aber dann lieber Intel-Werbebudget abgreifen. Gab es ja schon in der Vergangenheit.

Alleine das Punktesystem ist doch schon Schwachsinn. Kann man dann mit dickerer CPU oder mehr RAM ausgleichen wenn das Ding nur noch 4 Stunden durchhaelt? Oder das die beworbene Taktraten nur fuer 2min gehalten werden koennen?
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.627
Alleine das Punktesystem ist doch schon Schwachsinn. Kann man dann mit dickerer CPU oder mehr RAM ausgleichen wenn das Ding nur noch 4 Stunden durchhaelt? Oder das die beworbene Taktraten nur fuer 2min gehalten werden koennen?
Das Mindestmaß musst du ja trotzdem erfüllen. Und das heißt 9 Stunden, wenn du darunter gehst, bist automatisch raus aus Evo
 

frazzlerunning

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
327
Die Idee, bestimmte Vorgaben mit Spielraum (durch das Punktesystem) zu machen, damit der Anwender dann jedenfalls zufrieden ist, ist ja zu begrüßen. Intel hat dann ja auch die Marktmacht, dass die Hersteller mitziehen.

Besonders die Vorgabe zur Display/Akku-Kombination ist ja sehr kundenfreundlich.

Für Gamer und Anwender die Grafikleistung brauchen ist EVO damit aber eh kein 'Gütesiegel'. Eher für Office-Geräte also?

Dass Intel dann die Werbung für die EVO Geräte übernimmt (wie zu "Intel Inside"-Zeiten) ist ja leider ein bischen 'Legale Marktmanipulation'.
 

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.841
Gibt ja durchaus auch sinnvolle Anforderungen, wie z.B. mind. 8 GB Dual-Channel Ram. Mir ist aber nicht ganz klar, was hier dieses Punktesystem in der Praxis nachher zulässt.

Kann ein OEM dann bspw. ein Evo-Notebook mit Single-Channel Ram anbieten, weil er eine 1 TB SSD verbaut hat? Dann verfehlt das nämlich den eigentlichen Zweck aus Kundensicht.

Das Mindestmaß musst du ja trotzdem erfüllen. Und das heißt 9 Stunden, wenn du darunter gehst, bist automatisch raus aus Evo
Im Artikel ließt sich das so, als könnte man schon gewisse Anforderungen nicht erfüllen, wenn man andere Kriterien dafür übererfüllt oder galt das jetzt nur speziell für Non-Touch Screens?
 
Zuletzt bearbeitet:

MGFirewater

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
142

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.361
Ich glaube nicht mal Intel kapiert den Verkaufsvorteil von "Evo" und hat den Namen genommen, weil jemand in der Runde gesagt hat "Hört sich cool an". GT, GTR, GTI oder Incredible kapieren wenigstens die Leute.

Diese ganzen Sticker sind doch ätzend und die will auch keiner auf seinem Laptop haben.
 

AppZ

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.773
@MGFirewater

Nenn es wie du willst aber außerhalb von irgendwelchen Nerds ist Linux irrelevant.

Und klar, ich verstehe warum so ein Aufkleber kritisch gesehen wird, aber ich finds eigentlich ganz praktisch. Denn diese Vorgaben von Intel sind ziemlich Kundenfreundlich. Gute Displays mit Akku zu kombinieren, Mindestleistung und Abmessung usw...

Nicht dass ich mich davon beeindruckend lassen würde, aber insgesamt sind die Maßgaben doch garnicht schlecht. Für 90% der User sind solche Laptops doch genau was sie brauchen.

Und solange AMD kein Thunderbolt kann würde ich persönlich auch immer auf Intel setzen.
 

frazzlerunning

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
327

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.935

jimmy13

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
96
@Steini1990
Ich befürchte nur, dass es keine wirkliche Rolle spielen wird. In den ganzen Magazinen wird mit dem Logo geworben und der unbedarfte Nutzer kann sich zwar nichts darunter vorstellen, sieht aber trotzdem gut aus.

Diejenigen, die das interessiert, achten sowieso auf die Details und die Zusammenstellung der Komponenten; auch ohne überteuertes Logo.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.627
Gibt ja durchaus auch sinnvolle Anforderungen, wie z.B. mind. 8 GB Dual-Channel Ram. Mir ist aber nicht ganz klar, was hier dieses Punktesystem in der Praxis nachher zulässt.

Kann ein OEM dann bspw. ein Evo-Notebook mit Single-Channel Ram anbieten, weil er eine 1 TB SSD verbaut hat? Dann verfehlt das nämlich den eigentlichen Zweck aus Kundensicht.


Im Artikel ließt sich das so, als könnte man schon gewisse Anforderungen nicht erfüllen, wenn man andere Kriterien dafür übererfüllt oder galt das jetzt nur speziell für Non-Touch Screens?
Du musst immer und überall etwas grundlegendes erfüllen, Beim Touchscreen erlauben sie Abweichung, Single Chan RAM und HDD gibt es hingegen gar nicht, das kannst auch nicht wieder ausgleichen. Ich präzisiere den Part mal noch ein wenig
 

incurable

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.567
Top