Prozessor taktet nicht mehr runter seit SSD?

Hc-Yami

Admiral
Registriert
Juni 2010
Beiträge
7.286
Hallihallo,
und zwar habe ich ein Problem mit einem Computer:

i7 870
Asrock pP5 Pro USB 3
OCZ Agility 3

Und zwar taktet der Computer nicht mehr runter seitdem ich die SSD angeschlossen habe.
Stecke ich eine normale Festplatte an und verändere nichts im Bios (z.B. AHCI bleibt an) ändert sich dies und der Computer taktet normal herunter. Es liegt also an der SSD.

Was kann ich tun? :D
 
Vllt. hast du auch im Windows (welches auf der SSD steht) Höchstleistung mit immer 100% CPU-Nutzung eingestellt.
 
du wechselst die platte? solange das keine 1:1 spiegelung des OS ist bleibt es ein munteres raetselraten... das kann ein programm sein, eine einstellung im OS oder tatsaechlich die SSD.
 
Wie lange war die Platte denn bis jetzt in Betrieb frisch aufgesezt? Und Programme installiert? In den ersten Stunden rödelt Windows sowieso rum und sucht Updates und und und.
 
Ich misch mich hier mal ein, weil es um meinen PC geht (:

Also dass System ist mitlerwiele.. 2 Wochen ca alt.

Das mit den energiesparoptionen hatte ich auch erst in der Vermutung, was abe rnicht zutrifft. Die Installation von Windows würde natürlich nicht geclont, weil von HDD auf SSD klonen ist ja nicht das wahre ;)

Programme ect ist eig auch ziemlich nackt, weil er macht es halt von anfang an nicht mehr. Schließe ich meine 1TB WD HDD an, taktet er wunderbar herunter. Treiber habe ich ausschließlich die verwendet, die auch auf der HDD zu finden sind. Ohne OC klappt es ja auch wunderbar, nur sobald ich halt was übertakte ist alles für die Katz.

Verwundert mich halt sehr.

MfG

Kaiuwe
 
kaiuvve schrieb:
Ohne OC klappt es ja auch wunderbar, nur sobald ich halt was übertakte ist alles für die Katz.

Ich weis nicht wie es bei anderen Boards ist aber bei meinem Gigabyte GA-MA770-UD3 mit einem PhenomII 955 ist es ganz normal das diese funtion ausgeschaltet wird wenn man über das Bios übertaktet und nicht über Software.
 
Also das runtertakten wird ja über die Intel Speedstep geregelt. Schau mal im Bios nach, ob diese Funktion aktiviert ist.

Edit:@ über mir: Das runtertakten sollte auch bei AMD noch mit OC funktionieren. Nent sich dann Cool&Quiet bei AMD.
 
Also bios einstellungen KÖNNEN es nicht sein.
Weil wie oben geschrieben :

Sobald ich die Platten einfach nur tausche, sprich die ssd´s ab, die hdd dran... funktioniert dass runtertakten mit OC wieder, OHNE auch nur eine einzige einstellung im bios anzufassen. ;)

MfG.

Kaiuwe
 
na, schauen kostet ja nichts.
 
Ich weis nicht wie es bei anderen Boards ist aber bei meinem Gigabyte GA-MA770-UD3 mit einem PhenomII 955 ist es ganz normal das diese funtion ausgeschaltet wird.

Das ist nicht ganz richtig, übertacktest du deinen Prozessor zum Beispiel nur um 100Mhz bleibt Cool 'n' Quiet erhalten. Bist du auf 4Ghz natürlich nicht mehr. Das kommt ganz darauf an wie der Prozessor möchte. Möchtest du trotzdem C 'n' Q nutzen kannst du das Programm K10Stat oder PhenomMrsTweaker installieren. Dieses läuft dann nicht im Hintergrund sondern speichert sozusagen im Phenom diese Funktion. Denn so läuft es bei mir, 0,7V bei 800Mhz bis 1,4V bei 4Ghz.
 
Bios Einstellungen ändern sich nicht !

Sonst noch wer eine idee?

Von mir aus regel ich dass auch mit Software, soll egal sein. Hauptsache er taktet sich runter!


MfG

Kaiuwe
 
Funktioniert leider auch nicht.
Also installiert, gestartet, reboot, für bios, aber keine änderung :/


MfG

Kaiuwe
 
was meinst du mit gestartet, reboot, für bios? Siehst doch in den ASrock tools ob dein CPU runtertaktet.

OC Tuner installiert?

Ohne OC klappt es ja auch wunderbar, nur sobald ich halt was übertakte ist alles für die Katz.

Wie und wo übertaktest du denn deinen Rechner, wenn du keine Einstellungen im Bios vornimmst?
Könntest du das evtl etwas genauer erklären.
 
Also da taktet nix runte rim OC tuner...

und einstellen tu ich dass mit der mainboard einstellung, dieses +40% da .. *schäm* . aber dass geht serh gut damit, nicht zu viel spannung, keine bluescreens ect.

und genau damit hats ja mal funktioniert :/


mfg

kaiuwe
 
hej du .. +40% ok, wenn eingestellt geh mal ins bios und mach fotos von den seiten mit dem overclock und wo die cpu einstellungen sind .. also c-states etc.

Kriegen wir wieder hin, dass er das macht auch wenn wir es vielleicht auf einem anderen Weg erreichen.

Update 28.09.2011:
Hab mir die +40% Einstellungen angeschaut. Habs bei mir geschafft, dass er jetzt im Idle runtertaktet.
Geh ins Bios stell +40% Leistung ein. Danach scrollst du runter und stellst deinen Multiplikator auf Auto.
Jetzt musst du bei CPU Voltage Mode Offset einstellen. Der Wert ist bei mir +0,1425. Alles andere auf Auto. Fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hier, selbes Problem seit der SSD.
Am Bios ansich nichts verändert, C1E und die Energieoptionen auf ausbalanciert.
Das runtertakten ging vor der SSD einwandfrei, ohne Verrenkungen.

Jetzt: nicht mehr.
Neuestes Bios ist drauf.
Windows noch ziemlich frisch seit der SSD.
 
Ich weiss, was Du meinst, aber EIST und C1E ging schon seit 2 Jahren problemlos
mit diesen Einstellungen, trotz OC.
Das ist ja das ominöse. Erst seit dem Einzug der SSD taktet Windows im IDL nicht mehr
herunter. Auch dann nicht, wenn ich auf Energiesparen komplett schalte.
Keine Wirkung, 0 Chance.

Ich hab jetzt die Chipsatzreiber, die Prozessortreiber im Gerätemanager alle deinstalliert und neu installiert.
Keine Änderung. Verhext.
Google spuckt mir einige Treffer aus mit dem selben Problem, aber keine Lösungen.
Das stresst mich umheimlich :/

Irgend etwas hat es "zerschossen" vermute ich. Softwaremäßig.
Sämtliche 3d Anwendungen laufen nur mit geschätzten 40% der Leistung.
Sekundenlags, Hänger, Soundloops.
Temps sind alle im Rahmen und prima.
Das macht es noch schwerer :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf der SSD ist Windows? Softwaremäßig zerschossen bei einer fast frischen Windows Installation?
Was ist das denn für eine SSD? Speicher deine OC Einstellungen im Bios und stell erstmal auf Normaltakt, sonst könnte es echt schwierig werden mit der Problemfindung.
 
Zurück
Oben