[QEMU] Performance?

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Hi,

Hat wer Erfahrungen mit der Performance von QEMU gemacht? Ich muss mich in den naechsten Tagen / Wochen mit Windows NT / 2000 etwas intensiver auseinandersetzen, habe aber keine weitere Partition uebrig.

Also meine Frage ist recht einfach:

Erfahrungen mit der Perfomance von Windows NT / 2000 + Netzwerksupport unter QEMU. Achja, und welche Aufloesungen kann man so anwaehlen?

mfg
 

marcelcedric

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Hi,

So. Habe mich jetzt ein bisschen mit QEMU beschaeftigt. Meine ersten Erfahrungen sehen sehr gut aus. Mit dem Accelator-Patch bzw. Kernelmodul, dass es _nur_ fuer Linux zur Zeit gibt, laeuft das System wirklich schnell und Stabil. (Windows 2000 Pro)

Damit nun auch jeder davon was hat, schreib ich hier nieder, wie man sich schnell Qemu aus dem CVS-Tree installiert.

Damit ihr Qemu kompilieren koennt, muesst ihr erstmal die Tools dafuer installieren. Unter Debian geht das recht fix mit apt-get. Qemu benoetigt auch texi2html, keine Ahnung wofuer, wollte es aber haben.

$ apt-get install gcc g++ make automake autoconf texi2html cvs
Danach ladet euch die Sourcen aus dem CVS-Repo:

$ export CVS_RSH="ssh"
$ cvs -z3 -d:ext:anoncvs@savannah.gnu.org:/cvsroot/qemu co qemu
Nun fehlt noch der Accelator-Patch und das kompilieren kann beginnen.

$ wget http://fabrice.bellard.free.fr/qemu/kqemu-0.6.2-1.tar.gz
$ tar xfz kqemu-0.6.2-1.tar.gz -C $(pwd)/qemu
$ cd qemu
$ ./configure --kernel-patch=/usr/src/linux
$ make
$ su
$ make install
Das Modul laden:

Damit das Modul bei jedem Reboot geladen wird, traegt ihr es in die modules ein.

Jetzt noch kurz ein HardDiskImage anlegen (2GB):

$ dd if=/dev/zero of=qemu.img seek=200000
Nun kann der Spaß beginnen. Legt eine Windows / Linux / BSD / Whatever CD ein und startet qemu wie folgt:

$ qemu -m 128 -hda qemu.img -cdrom /dev/hdc -user-net -boot d
Wenn ihr nur eine LiveCD ausprobieren wollt, muesst ihr kein HDD-Image anlegen.

$ qemu -m 128 -cdrom /dev/hdc -user-net -boot d
-m = Megabyte of Ram
-cdrom = CD-Rom-Device or Image
-user-net = Netzwerksupport
-boot = Wenn ihr d angibt, bootet es von CDROM. Bei C von Festplatte.
-hda = Festplattenimage

Wenn ihr Fragen diesbezueglich habt. -> PN

mfg
 
Top