News Quartalsbericht: SK Hynix ist der erste DRAM-Fertiger in den roten Zahlen

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.300
Es ist seit Monaten absehbar gewesen, jetzt hat es das erste Unternehmen getroffen. Der anhaltende Preisverfall bei DRAM-Chips und die bisher eher zu geringen Bemühungen der Unternehmen, etwas dagegen zu tun, hat bei SK Hynix zu einem massiven Gewinneinbruch geführt, der am Ende sogar in den roten Zahlen endete.

Zur News: Quartalsbericht: SK Hynix ist der erste DRAM-Fertiger in den roten Zahlen
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.120
Aber aber die Hersteller zünden doch absichtlich ihre Fabriken an, um uns arme Konsumenten noch mehr auszunehmen?
🙄
 

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.296
Hoffentlich fällt kein hersteller hier aus.. Je mehr Bewerber umso besser.

Ich habe meinen RAM auch schon gekauft und kann ihn bald nutzen, dieser ist allerdings von Micron und nicht von SK Hynix

Ich denke mal dass es mit der neuen RAM Generation DDR5 und LPDDR5 wieder bergauf geht.
 
C

Cilo

Gast
Hynix wird ab der DDR5 Gen sich nur über den Preis behaupten können.
Sowas kauf ich nicht, sowas verbaue ich auch nicht in die neuen Ryzen 4000 APU-Systeme ein, die packen den unterstützten Takt bei geforderter Spannung nicht und das killt langfristig jedes Unternehmen. Hynix muss jetzt massiv investieren, was sie aber nicht tun wollen wie es ausschaut. Ich geb Hynix noch max 5 Jahre.

Micron hat genau das gemacht, was Hynix nicht tut und sich so von Hynix abgesetzt.

Ich bezahl aber auch nicht "mehr" für den Speicher, wenn ich deren Misswirtschaft mitfinanzieren muss.
Ich bin doch nicht die BRD und rette die Banken, phö..
 

Sgt.Slaughter

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.730
Hynix wird ab der DDR5 Gen sich nur über den Preis behaupten können.
Sowas kauf ich nicht, sowas verbaue ich auch nicht in die neuen Ryzen 4000 APU-Systeme ein, die packen den unterstützten Takt bei geforderter Spannung nicht und das killt langfristig jedes Unternehmen. Hynix muss jetzt massiv investieren, was sie aber nicht tun wollen wie es ausschaut. Ich geb Hynix noch max 5 Jahre.

Micron hat genau das gemacht, was Hynix nicht tut und sich so von Hynix abgesetzt.
Stimme dir da voll und ganz zu.Meine damals erworbenen 4x8 GB Corsair DDR4 3000MhZ gekauften Ram mit Hynix AFR liefen einfach nicht gescheit auf meinem Asus X470 Gaming-F Board.Zickten auch bei 2933MhZ rum. Nach dem Kauf von Crucial Ballistix Sport 2x16GB DDR4 3200MhZ ohne Probleme auf 3600 bei 1,40 Volt. Und die Stabilität der Riegel ist absolut überzeugend, selbst beim Ryzen 5 2600 ZEN+
 

Mr.Baba

Banned
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2.942
kein Verlust, noch ist alles ok. Schweinezyklus ist normal, sofern man um die 0 rumeiert wenn die Preise im Keller sind, passt noch. Mobilisiert dann auch mehr Kraft für Innovation :)
Ergänzung ()

... DDR5 ... Sowas kauf ich nicht, sowas verbaue ich auch nicht in die neuen Ryzen 4000 APU-Systeme ein, die packen den unterstützten Takt bei geforderter Spannung nicht und das killt langfristig jedes Unternehmen. ...
eh, weil ddr5 erst mit ryzen 5000 läuft und somit nicht verbaubar sein wird 🤷‍♀️ 🙈
apu's könnten gar ryzen 6000 werden für ddr5 🧐
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.608
Aber aber die Hersteller zünden doch absichtlich ihre Fabriken an, um uns arme Konsumenten noch mehr auszunehmen?
🙄
Ich wundere mich auch wie einige es schaffen ihre selektive Wahrnehmungsfilter so dicht zu halten.

Saßen die Herren nicht in einem verrauchten Hinterzimmer und klopfen sich auf den Schenkel während sie lachend ihr Geldbündel wiegen?
 
C

Cilo

Gast
eh, weil ddr5 erst mit ryzen 5000 läuft und somit nicht verbaubar sein wird 🤷‍♀️ 🙈
apu's könnten gar ryzen 6000 werden für ddr5 🧐
Das tut hier nichts zur Sache, da deren DDR4 genau die selben Probleme hat. Und deren Aussagen hier für die Zukunft, genau das wieder provozieren werden, mit DDR5 - ich spiel ja darauf an, was die aus dieser Lage für die Zukunft machen wollen, nämlich das gleiche wie jetzt > nix.
Zudem bezogen auf den Vorposter, von wegen:
" Ich denke mal dass es mit der neuen RAM Generation DDR5 und LPDDR5 wieder bergauf geht. "

Die werden wieder Rum heulen und mit dem kommenden Preisanstieg durch die Big Player Partizipieren und dann genauso wieder abzustinken, weil die Chips einfach nicht gut genug sind. Hynix DDR4 = DDR5 - sie kündigen es sogar an... die Big Player ziehen mit dem geheule natürlich mit, wie bei DDR4.
 

mibbio

Ensign
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
172
Welche relevanten DRAM-Fertiger gib es aktuell eigentlich noch neben SK Hynix, Micron/Crucial und Samsung?

@Cilo Hab die beiden zusammen genannt, weil Crucial ja im Grunde die Consumer-Sparte von Micron ist und Micron eben auch RAM unter dem Label verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cilo

Gast
Eher Samsung/Micron. Crucial eher bei SSDs etc

@mibbio,

der Ruf der "Marke" ist halt auch wichtig dabei, das hab ich dabei mit berücksichtigt.
Der ist bei Crucial halt tendenziell eher bei den SSDs. Glaube das wird auch so bleiben. Micron sollte sich nen guten Player angeln, auf das Lotto, wo Hynix oder vielleicht Micron drin steckt, hab ich keine Lust. Aber schlussendlich wird man dann wieder bei Samsung landen. Der schafft am wenigsten Probleme, bei Zen1 interessierte mich das Anfängliche Speicher Problem nicht die Bohne, bei Zen2 auch nicht (gibt ja auch keins, aber mal eben flockig in kurzer Zeit stable 600Mhz drauf) (3200 auf > 3800) ...

All jene die zum Release Zen dabei waren und keinen Samsung hatten bzw. B-DIE hatten Probleme.
Tue ich mir nicht an, sobald Zen4 erscheint. Ich wette hiermit, dass mit Zen4 @DDR5 und Hynix die meisten Probleme auftauchen werden, hinsichtlich XMP, der nicht stabil läuft und sogar wo der unterstützte Takt rum zickt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.296
Welche relevanten DRAM-Fertiger gib es aktuell eigentlich noch neben SK Hynix, Micron/Crucial und Samsung?
Das wars soweit, evtl noch paar kleinere, aber die drei großen sind diese.

Aber ich muss sagen so schlimm sind die Hynix Dinger jetzt nicht. Wer sie nur mit angegebener frequenz laufen lassen möchte kann ohne Probleme auf die setzen. Auch für OEM Kisten kein Problem. Oder für Smartphones.
 

Mr.Baba

Banned
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2.942
Das tut hier nichts zur Sache, da deren DDR4 genau die selben Probleme hat. Und deren Aussagen hier für die Zukunft, genau das wieder provozieren werden, mit DDR5 - ich spiel ja darauf an, was die aus dieser Lage für die Zukunft machen wollen, nämlich das gleiche wie jetzt > nix.
...
Du meinst, dass sie einfach schlechte Entwicklungsleistungen bringen und schlechte Chips produzieren? Konkurrenz belebt trotzdem das Geschäft und sorgt für schneller fallende Preise. Wer weiß, nachher haben sie von ihrem schlechten DDR4 abschneiden dann doch was gelernt.

Und weil DDR5 einfach Ryzen 4000, Ryzen 5000 oder APU Ryzen 6000 braucht, tut sehr wohl was zur Sache, denn DDR5 kann deutlich teurer verkauft werden die ersten Jahre.. Daher ist Frage wann es viel gebraucht wird durchaus relevant.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cilo

Gast
Eben. Weil er teurer verkauft werden kann. Genau nur deswegen. Ob die dazu gelernt haben wird man sehen, ich glaub da nicht dran. Deren Aussage ist da eigentlich ziemlich Eindeutig, die wollen nur frühstmöglich ihren Krempel los werden, weils "neu" und teurer ist. Just abgraben solang es geht, ehe man wieder abstinkt und heult.

Ich mag den Laden einfach mal überhaupt nicht, die heulen halt immer als erstes, investieren aber nicht.

Und nein, du hast mich falsch verstanden. Dass Ryzen 4000 Mobile keinen DDR5 unterstützt, das tut in meinem Zusammenhang nichts zur Sache, da es bei DDR4 ja bereits so ist und WEIL die mit DDR5 genau das gleiche Problem haben werden. Die investieren nicht, die Partizipieren nur, heulen rum... die haben ja jetzt zum Ende hin es nicht mal hingekriegt. DDR4 Hynix im Notebook...ein Riegel zum Schnapperpreis für jeden OEM ab 2 wird die Spec nicht mehr erreicht :D auf dem Desktop sieht es nicht anders aus. Ich sehe da keine Besserung. Das wird 1:1 mit DDR5 so weiter gehen. Zu Beginn fällt es nicht so sehr auf, aber genau da wollen sie ja abgraben und gehen über Preis. Sprich: Lotto Micron oder Hynix, Tüte-Überraschung 90€ Speicher. 120€ Samsung. Wie immer.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Cilo

Gast
Ja. Da hat man sich die Hilfen von der Regierung eingeheimst, kann man mal machen.
Hat man hier in DE auch gemacht (Akkuwerk) - wurd auch gleich wieder abgerissen nachdem es fertig wurde, weil die Produkte die dort hergestellt werden sollten so schlecht waren, dass sie am Markt keine Konkurrenz darstellen.
 

mibbio

Ensign
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
172
Und es ist ja auch nur eine Investition in de Kapazität, um mehr produzieren zu können und nicht zwangsläufig eine Investition in die Verbesserung der Technik/Qualität.
 

Mr.Baba

Banned
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2.942
Das ist sehr pessimistisches Denken. Abwarten. In der Forschung ist Deutschland noch vorne dabei und Maschinen können wir auch bauen.

Außerdem ist SK Hynix trotzdem viertgrößter Halbleiterhersteller, alles falsch können se nun auch nicht machen..
Ergänzung ()

.. es ist ja auch nur eine Investition in de Kapazität .. und nicht zwangsläufig eine Investition in die .. Technik/Qualität.
wenn es schlecht ist, kauft es keiner 🤷‍♀️ oder bezahlt genügend Geld 🤷‍♀️

Ihr redet hier ja auch von Consumer Ram.. der in euren Builds schlecht lief..
Es gibt aber so viel weiteres.. OEM (PC/Notebook), Smartphones, Tablets, Server etc. solang es dort läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

grützbrütz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
96
Also heißt es jetzt ganz schnell RAM und SSDs kaufen, bevor die Preise explodieren. Ich ahne schlimmes. Keine Lust inem Jahr für 32GB gutem RAM wieder 300Euro auszugeben oder für 1TB SSD 200. Ich wollte ja eigentlich auf ZEN3 warten...
 
Top