News Quartalszahlen: AMD-Aktie nach Bekanntgabe von Server-Deal im Höhenflug

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.495
Trotz erneutem Verlust und im Jahresvergleich um 19 Prozent gesunkenem Umsatz legte die AMD-Aktie nach Bekanntgabe der Quartalszahlen im nachbörslichen Handel zwischenzeitlich um über 20 Prozent zu. Die Erwartungen wurden übertroffen und zudem ist der Ausblick mit einem Deal um Server-Chips für China durchaus positiv.

Zur News: Quartalszahlen: AMD-Aktie nach Bekanntgabe von Server-Deal im Höhenflug
 
B

Buttermilch

Gast
Hätte ich im Februar doch mal Aktien gekauft als sie bei 1,80€ standen. :/ Drücken wir amd die daumen, das sowohl Polaris, Vega als auch Zen ein Erfolg wird.
 
S

SineNefas

Gast
@Buttermilch

du kaufst noch immer am Boden ein! Ich mag das Unternehmen und es macht alles richtig. Dennoch lasse ich die Finger davon, aber das hat andere Gründe ;) In dem Sinne. Der Zug ist hier noch längst nicht abgefahren. Eher morgen die Öffnung abwarten und dann entscheiden, sonst verbrennst du dich wohl möglich noch :)
 

Palmdale

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.251
Hätte ich im Februar doch mal Aktien gekauft als sie bei 1,80€ standen. :/ Drücken wir amd die daumen, das sowohl Polaris, Vega als auch Zen ein Erfolg wird.
Naja, AMD ist und bleibt eine (Hoch-)Risiko-Aktie. Wenn man nicht wirklich Geld über hat und Spekulant ist, sollte man die Finger davon lassen. Das Joint-Venture ist erfreulich, es bleiben aber viele Zeichen noch auf Rot. Hoffen wir, dass AMD insgesamt mal die Kurve kriegt...
 

Eis-T

Banned
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
28
Du kannst auch jetzt noch Aktien kaufen.. denke mal, dass AMD in Zukunft noch steigen wird. Halte die Aktie auch für unterbewertet.. Die Marktkapitalisierung von Intel ist fast 75x so hoch wie die von AMD.

Hoffentlich bringt AMD mit Zen eine richtige Bombe an den Start, die die überteuerten Intel-Prozessoren zu unschlagbaren Preisen wegfegt. Wäre auf jeden Hammer :D
 
S

SineNefas

Gast
@Eis-T

AMD hat kein Interesse daran Intel zu besiegen. Ich glaube du verstehst die Strategie der guten Frau nicht, die jetzt das Unternehmen führt.
 

Mr.Smith84

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.811
Du kannst auch jetzt noch Aktien kaufen.. denke mal, dass AMD in Zukunft noch steigen wird. Halte die Aktie auch für unterbewertet.. Die Marktkapitalisierung von Intel ist fast 75x so hoch wie die von AMD.

Hoffentlich bringt AMD mit Zen eine richtige Bombe an den Start, die die überteuerten Intel-Prozessoren zu unschlagbaren Preisen wegfegt. Wäre auf jeden Hammer :D
Glaube kaum. Wenn Zen wirklich eine Bombe wird oder zumindest mit Intel gleich schliessen kann, werden die CPU bestimmt nicht für die hälfte weniger Verkaufen. Eher werden die Versuchen, soviel wie möglich dafür zu verlangen.
 

-THOR-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
274
Ich hoffe sehr, dass AMD es wieder schafft in den Gewinnbereich zu kommen und sich früher oder später auch wieder im Desktop Prozessor Markt zu einem guten Konkurrenten entwickelt.

Konkurrenz belebt das Geschäft, dass war schon immer so und wir auch immer so bleiben. Durch das Intel Monopol haben alle nur Nachteile.
 
W

Wolfsrabe

Gast
Muß AMD auch. Wenn sie für dieselbe Leistung weniger verlangen würden, wäre das zwar im Sinne komunistischer Traumtänzer, aber .... ES IST NICHT SO ! :D
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.294
Also in den letzten 2 Jahren hat AMD nix brauchbares an Consumer CPU rausgebracht was nur halbwegs Preis/Leistung/Stromverbrauch Intel das Wasser reichen könnte (wenn man mit der Büchse neben Office auch spielen möchte).
Ich war langezeit AMD-FAN - aber die letzten 2-3 Jahre seh ich AMD nicht als Konkurrent zu Intel an.
Im Serverbereich kann ich nix zu sagen - aber im home-game Bereich - da is mordsmässig Luft nach oben :D
 

PongLenis

Banned
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.254
Bin sowieso mal gespannt, wie AMD die CPU an den Mann bringen will, selbst wenn Zen konkurrenzfähig wird, wovon ich ausgehe.
Die Blödmarkverkäufer, die bei Kundengesprächen sagen "Intel ist kompatibler als AMD" sind in den letzten Jahren auch nicht weniger geworden.
Ergänzung ()

Also in den letzten 2 Jahren hat AMD nix brauchbares an Consumer CPU rausgebracht was nur halbwegs Preis/Leistung/Stromverbrauch Intel das Wasser reichen könnte (wenn man mit der Büchse neben Office auch spielen möchte).
90% der Consumer macht aber nur Internetz/Office am PC!?
 
S

SineNefas

Gast
Nur mal so als Frage...wozu braucht AMD Gewinn? Kann mir mal diese Frage irgendjemand beantworten?
Hoher Umsatz ist vollkommen ausreichend und zwingend notwendig in dieser Phase von AMD.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Smith84

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.811
S

SineNefas

Gast
Klar...wer als Unternehmer in einer schlechten Phase das primäre Ziel hat, den Gewinn auf Kosten des Umsatzes zu erhöhen, sollte niemals ein Unternehmen führen dürfen. Gerade AG's sollten als Ziel Umsatzsteigerung haben und nicht eine Gewinnmaximierung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kowa

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.066
Was mir die letzten Jahre sehr gefallen hat, waren die 8 SATA-III-Anschlüsse. Für Datenbanken konnte man damit für kleines Geld gute Server bauen.
Ich kann mir auch vorstellen, daß für Operationen die die GPU nutzen eine AMD-CPU nicht wirklich langsam ist. Ich hatte immer den Eindruck, daß AMD auf Multithreading setzt, was aber in der Praxis kaum relevant ist. Bei Server-Anwendungen kann das natürlich auch anders aussehen.
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.294
@PongLenis
Obs nu 90% ka - aber die kommen auch mit nem gebrauchten dualcore klar :D tw reicht ja auch n Pad.
aber das is doch nicht der Massstab. Zu Zeiten eine K6x oder 9xx konnte AMD mithalten - sei es vom Stromverbrauch, Preis oder Leistung - heute seh ich die nirgendwo vorne.

Wer n Office PC braucht kauft sich für unter 100 Kracher ne Büchse bei Rudis-Resterampe.
1 Jahr Garantie - reicht!

Nur mal so als Frage...wozu braucht AMD Gewinn? Kann mir mal diese Frage irgendjemand beantworten?
Weil AG :D - Aktinoäre wollen immer gerne Kohle sehn.

Also ich hab det letzte jahr viel nur überflogen - aber die "günstigen" aktuellen AMDs brauchen mehr Strom (im Gegensatz zu früher) und bieten zu dem Preis keine vergleichbare Leistung zu "alten" Inter CPUs.
Mit nem 2500k oder 2600k biste heute immer noch gut aufgestellt - zwischenzeitlich wurden die CPUs sogar teurer :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Smith84

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.811
Aber AMD muss ja Gewinne bzw Umsatzsteigerung einfahren, um die Schulden zu bezahlen sowie auch für die Zukunft besser gerüstet zu sein.
Oder hat AMD ein Investor oder eine Bank, die Geld bei AMD reinpumpt?
 
S

SineNefas

Gast
@Mr.Smith84

Ja haben sie und AG's haben andere Mittel um sich zu finanzieren. Ein hoher Umsatz ist für AMD von sehr viel größerer Bedeutung als ein hoher Gewinn. Als Stichwort gebe ich mal Convertible Bonds :)

@U-L-T-R-A

Nein. Gegenbeispiele gibt es zu Genüge:

Microsoft Gewinnverlauf Umsatz Guck dir den Aktienverlauf dazu in dieser Phase an!
Tesla
Amazon

Bei den anderen zweien kannst du ja selbst nachgucken, wie der Verlauf ist.
Alle drei haben das Umsatz zum Ziel und nicht den Gewinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

KlaasKersting

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.918
Muß AMD auch. Wenn sie für dieselbe Leistung weniger verlangen würden, wäre das zwar im Sinne komunistischer Traumtänzer, aber .... ES IST NICHT SO ! :D
Warum sollte man bei identischen Preisen und identischer Leistung AMD kaufen?
In der Regel muss ein Konkurrenzprodukt (spürbar) besser und/oder (spürbar) günstiger sein, um einen Wechsel vom Gewohnten zu rechtfertigen.

Beim jetzigen Marktanteil ist i.d.R. nunmal Intel der Status quo, AMD muss Anreize zum Wechsel setzen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top