News Quartalszahlen: TSMCs Umsatz und Gewinn fallen deutlich

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.798
Knapp 12 Prozent weniger Umsatz und fast 32 Prozent weniger Gewinn zeigt das erste Quartal 2019 beim größten Chip-Auftragsfertiger der Welt TSMC gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Mangelnde Nachfrage, Abschwung der Weltwirtschaft aber auch eigene Fehler haben dazu geführt.

Zur News: Quartalszahlen: TSMCs Umsatz und Gewinn fallen deutlich
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.104
Kommt ziemlich überraschend, da die Chipnachfrage momentan ja recht groß ist. Aber die Anlagen müssen ja Jahre vorher bestellt und gebaut werden bevor überhaupt produziert wird mit.
Eventuell läuft TSMC da der Nachfrage deutlich vor und der Umsatz vom Vorjahr spiegelt die Chipsituation heute besser wieder.
 

Cr4y

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.081
Kommt ziemlich überraschend, da die Chipnachfrage momentan ja recht groß ist. Aber die Anlagen müssen ja Jahre vorher bestellt und gebaut werden bevor überhaupt produziert wird mit.
Eventuell läuft TSMC da der Nachfrage deutlich vor und der Umsatz vom Vorjahr spiegelt die Chipsituation heute besser wieder.
Wenn ich dich richtig verstehe, verwechselst du Gewinn mit Umsatz. Umsatz = Alle Einnahmen ohne Ausgaben.
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.104
Wenn ich dich richtig verstehe, verwechselst du Gewinn mit Umsatz. Umsatz = Alle Einnahmen ohne Ausgaben.
Schon klar. Da aber beides zum Vorjahr gefallen ist, kann man eh nur mutmaßen was genau klemmt.

Wollte nur drauf aufmerksam machen, dass die ProduktionsMaschinenhersteller nicht immer parallel zur Konjunktur der eigentlichen Produkte läuft. Also bevor sich was für den Hersteller in der Bilanz ändert, ist es in der Wirklichkeit schon lange passiert.
 

HaZweiOh

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.223
Auch von mir ein "Danke" @Volker, man ist jetzt wieder gut informiert in Sachen Fertigung.

Beim Klagen über gesunkenen Gewinn geht es wohl eher um die Richtung (nach unten), über 2 Mrd. Gewinn von 7 Mrd. Umsatz kann man sich ja nicht beschweren.

Die Frage ist jetzt, ob frei werdenden Ressourcen an andere Kunden verkauft werden können, die ihre Produkte darauf portieren. Oder ob die 10 nm zu sehr zwischen den Stühlen "innovativ" und "günstig" sitzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.335
10 nm ist einfach für vieles zu teuer. Und dort wo das geld vorhanden ist, wird gleich auf den nächsten gesetzt. Das Problem ist dass dafür extrem viel in Entwicklung investiert wurde. Solche nodes sind unattraktiv, braucht man aber um an der Spitze mitzuspielen.
Nodes wie 16FF sind interessanter, da die für eine halbe Ewigkeit bleiben. Zumindest das was Nvidia und AMD nutzen, wird auch länger im Programm bleiben und weniger volatil sein.


Diese Intel 10 nm Witze sind echt einfältig. Gähn.
Der Prozess taugt nicht für komplexe hoch taktende Chips, sonst hätten sich AMD und Nvidia schon längst bedient.
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.849
Ich bezweifle das man Intels 10nm mit TSMC‘s 10nm vergleichen kann. ;)
Immerhin wäre das dann keine Lüge die man selbst verbereitet hätte. :)

Im Gegenteil. Man hätte eine Bestätigung von einem dritten. :)

Hoffentlich sind die Produktionskosten nicht so hoch, dass nun die Produktion zurückgefahren werden muss. Sonst fallen die Preise ja nie.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
9.877
Ich hege ja die Hoffnung, dass damit das Preisgefüge der GPUs weiter nachgeben wird. Nvidia hatte zuletzt gesagt, dass 7nm noch uninteressant ist, u.a. wg. der Kostensituation. Dieser Punkt sollte sich jetzt offsichtlich bessern. :)
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.003
Es ist doch ein stetiges Auf und Ab. Wird auch wieder besser werden.
Wenn AMD erstmal mit der Massenfertigung der neuen Konsolenchips anfängt, wird TSMC wieder ordentlich Kohle einfahren.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.369
Wie kann das sein? Die kommen der Nachfrage doch kaum Hinterher.

Aber so lange noch Gewinn da ist, ist doch alles ok.
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.608

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.003

tarkin77

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
20
Kommt ziemlich überraschend, da die Chipnachfrage momentan ja recht groß ist. Aber die Anlagen müssen ja Jahre vorher bestellt und gebaut werden bevor überhaupt produziert wird mit.
Eventuell läuft TSMC da der Nachfrage deutlich vor und der Umsatz vom Vorjahr spiegelt die Chipsituation heute besser wieder.
Hä? Wie bitte? Also das kommt ÜBERHAUPT nicht überraschend - braucht man nur den Quartalsbericht von vor einem Jahr sich zu Gemüte führen: https://www.computerbase.de/2018-01/tsmc-wafer-bitmain-nvidia/ da ging es hauptsächlich um CRYPTO, CRYPTO und nochmal CRYPTO - und dieses Geschäft ist nun komplett implodiert. Da finde ich 10% weniger Umsatz sowas von NICHT überraschend.

Zur Erinnerung - BITMAIN hat letztes Jahr mehr WAFER gekauft als nVidia (!!!)
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.608
Top