R9 290 - Absturz nur bei Videos

JaAberNe

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
51
Hallo zusammen,


-- ich habe ein System von 2014 mit den folgenden Komponenten: --

i7 4770 mit Großklockner Kühler
XFX R9 290
ASRock H87 Pro4
Thermaltake Smart SE 730 W
2x 4 GB Crucial Ballistix DDR3 im Dual Channel


-- ich habe dazu folgendes Fehlerbild: --

beim Filme schauen (und ein einziges Mal als ein Video lief ich es aber nicht angeklickt hatte) stürzt der PC nach unbestimmter Zeit ab. Immer im Vollbildmodus. Wobei "Abstürzen" falsch ist. Aber immer ist das Bild weg. Für einige Zeit läuft dann der Ton noch weiter und die Peripherie reagiert noch (z. B. Leertaste für Start und Stopp). Nach ein paar Sekunden bis Minuten ist auch das nicht mehr möglich. Der PC läuft dann zwar noch, reagiert aber kein bisschen, also Bild weg, Ton weg, keine Eingabe funktioniert. Da hilft da nur noch Neustartknöpfchen.
Keine Fehlermeldungen, niemals.

Lustigerweise klappt das zocken bis zur Auslastung (z. B. 10 Std Jurassic World Evolution bis die Graka 85°C hat und die FPS etwas droppen) ohne Probleme. Da gab es nie Fehler.


-- dazu einige Hintergrundinfos zum Auftreten des Fehlers: --

leider kann ich nicht mehr genau sagen WANN das passiert ist, aber vor der Umstellung auf Windows 10 lief alles einwandfrei. Und selbst dann war noch alles ok soviel ich weiß. Aber spätestens nachdem ich 2 Lüfter verbaut habe und auch 2 weitere RAM Sticks und den Rechner dann bei FurMark lange (15 min ca.) maximal strapaziert habe, ist der Fehler aufgetreten. Auch ein Blu-Ray Laufwerk wurde neu verbaut.


-- ich habe bisher Folgendes unternommen: --

alle neuen Komponenten wurden entfernt und dann wurde es getestet. Selbes Resultat. Das heißt neuer RAM raus, Blu-Ray weg, Lüfter ab.

Erneut Formatiert habe ich auch schon, Treiber geupdated und mir mal "etwas" die Energieoptionen angesehen ... soweit ich das beurteilen kann (Windows ist ja doch sehr verschachtelt) alles entweder Standard oder gemaxed.

Die Stecker vom Netzteil waren bisher immer so aufgeteilt, dass je Port (1x 8 Pin, 1x 6 Pin) eine eigene Versorgung bereitgestellt wurde. Ich habe das mal umgesteckt, selbes Resultat.


-- ich habe noch folgende Optionen: --

ich habe noch ein BeQuiet System Power 9 mit 600W zur Verfügung, ist das besser?

eventuell habe ich noch GTX 1070 zur Verfügung, die wird dann eingebaut und getestet.
Onboard Graka (sofern vorhanden) werde ich auch mal testen.

Einen älteren Treiber (von 2018 - 2015) werde ich vielleicht auch mal testen, ist das sinnvoll?
Die Graka Disc ist noch vorhanden.


-- ich vermute Folgendes: --

kurzum: die Graka ist im Arsch. Irgendwie in die Jahre gekommen. Vielleicht auch das Motherboard weil das billig war. Die neuen Komponenten schließe ich mal aus.

Nach einem Absturz habe ich mal die Graka angefasst. Sie war schon ungewöhnlich heiß dafür dass es "nur" Videos sind. Da man sich sicher nach ein paar Sekunden leicht verbrennen würde, schätze ich die Kühlrippentemp. außen auf über 60°C.


Tja ... das ist alles was ich bisher unternommen, was mich noch einfällt und was ich es dazu eigentlich zu erzählen gibt.

Ich hoffe, man kann mir hier einige Tipps geben, und vielleicht das Problem lösen ... es wäre nämlich sehr schade, die Graka aufzugeben, wenn es doch nicht an Ihr liegen würde - andererseits bin ich nach den nächsten Schritten mit meinem Latein am Ende.

Dankesehr.
 

JaAberNe

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
51
stell mal ggf. die GPU Beschleunigung Viedo ab im Control Center
Hallo, danke erstmal ... so eine Einstellung find ich nicht ... die Video Einstellungen sehen vernünftig aus, fürs Gamen auch - ist übrigens jetzt der Adrenaline Treiber.

ok, werde testen.

Sind das nur Codecs? Daran liegt das definitiv nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pocketderp

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
519
Ja das wären nur Codecs, welche Karte ist denn aktuell verbaut? Ich glaube dieses Detail fehlt im Text.
 

Pocketderp

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
519
Oh, sorry. Ich war Blind. Bei solchen kurzen Bezeichnungen kommt man wohl schnell ins stolpern. 😏

Das Problem scheint jedenfalls nicht neu zu sein. Hier wird im letzten Beitrag dieses Themas eine mögliche Lösung präsentiert, schaut mir gerade nicht sehr zuverlässig aus aber ein Versuch wäre es gar wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

JaAberNe

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
51
Also ... nach dem Beitrag liest sich das wie defekte GPU. Bzw. an falschen Einstellungen in der Hardware. Hat aber seit 2014 alles super funktioniert bis vor dem oben beschriebenen halt (Win 10, neue Gehäuse-Lüfter, 15 min FurMark).

Ich habe übrigens die 1070 GTX von meinem Mitbewohner in meinen alten PC verbaut und die R9 in den neuen (bessere Zirkulation und VIEL geräumiger), bisher keine Abstürze auf beiden (also altes System 2014 und neues System 2019 mit alter Graka) ... werde weiter testen, Ausfälle waren nämlich immer sehr sporadisch (mal mehrfach am Tag nach 20 min, mal tagelang nichts).
 
Top