News Radeon RX 590 GME: Neue AMD-Grafikkarte mit Polaris 20 für China

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
4.270
Seltsamer Aufguss aber okay.. Sie heißt noch RX590, also weiß man was man bekommt.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
21.150
naja der name gaukelt eine polaris 30 karte vor und wenn man das dann noch mit so dezenten zusätzen wie
ergänzt erwartet der käufer wohl kaum eine kastrierte karte...
ich würde die namensgebung jetzt nicht unbedingt als kundenfreundlich loben...

hier wird eine RX580 als RX590 verkauft. die täuschung mag sich im rahmen halten weil nur eine klasse höher vorgegaukelt wird, aber es ist dennoch eine kundentäuschung.
 

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
4.270
Gut, mag sein dass die ein oder andere Formulierung nicht grade eindeutig ist. Zumindest liegt aber die Leistung in dem Bereich. Schlimmer wäre wenn es eine 480 oderso gewesen wäre.. Passiert ja bei den Laptop GPUs oft dass dann über Generationen der gleiche Mist verkauft wird und vorher nur umbenannt ist
 

Bigeagle

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
682
@Bigeagle Ist das jetzt ein Front gege n AMD oder was soll dein geistiger Erguss in Form eines Kommentares mir sagen ? Bitte hilf mir.
Da du so nett gefragt hast ...

Bauernfänger bezeichnet einen Betrug durch ausnutzung von mangelndem verständnis. Da diese Karte als 590 verkauft wird, aber ansonsten lediglich weniger als 3% schneller ist als die 580, aber 10,7% (aufgerundet :p) zur 590 fehlen würde ich behaupten dass die Namensgebung irreführend wirkt, da eine nähe zur 590 suggeriert wird während man erheblich näher an der 580 dran ist.

Riesiger Markt bezieht sich auf China, wie vielleicht bekannt ist gibt es dort ein paar mehr Menschen als in Europa, einen inzwischen ebenfalls aktiven Computerspielemarkt und demnach höchstwahrscheinlich auch eine entsprechend größere Menge Spieler. Alles natürlich reine Mutmaßungen und Schlussfolgerungen die du als ahnungsloses gerede eines Forumposters abstempeln kannst, denn ich habe persönlich nicht nachgezählt und tatsächlich noch nicht einmal chinesischen Boden betreten.
Daraus folgt - ebenfalls reine schlussfolgerung - unter der annahme einer wenigstens ähnlichen verteilung der kundentypen auch eine größere menge wenig technikaffine potentielle kunden für grafikkarten die eben weniger nach specs und benchmarks gehen als nach den bezeichnungen.
Dies führt dann zu beschriebenem bauernfang da kunden die 590gme in der erwartung einer karte die leistungsmäßig eher bei der 590 steht als bei der 580 kaufen.

Wie schon weiter oben erwähnt wurde ist das in keiner weise amd-spezifisch sondern kann gerade bei IT Hardware gefühlt bei fast jedem hersteller und jeder produktkategorie gefunden werden und beschränkt sich gleichermaßen nicht auf privatkunden sondern trifft genauso unternehmen und 'entscheider' in solchen.
Ziel eines Unternehmens ist die erwirtschaftung von Gewinn. Ob dazu nun materielle, oder geistige ressourcen verwendet werden spielt keine rolle. Bauernfang ist lediglich eine form der nutzung fehlender ressourcen und damit verwandt mit werbung, teilen des produktdesigns, der preisgestaltung und der präsentation.

Der zusatz darunter ... also ganz ehrlich, wenn ich dir erklären muss warum so ein namenszusatz für eine grafikkarte lustig ist dann lohnt es sich vermutlich nicht.

Wenn du mir nun helfen könntest deinen eigenen 'erguss in form eines kommentars' zu verstehen?
Was ist 'ein front'?
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.693
Die
Da diese Karte als 590 verkauft wird, aber ansonsten lediglich weniger als 3% schneller ist als die 580, aber 10,7% (aufgerundet :p) zur 590 fehlen würde ich behaupten dass die Namensgebung irreführend wirkt, da eine nähe zur 590 sugger
Irreführend ist doch die (Marketing-)Namensgebung durch die Bank im Technikbereich. Frag mal nicht einen Fachidioten sondern irgendeinen auf der Straße, was er von den PC-Skandalen mitbekommen hat, die hier in letzter Zeit breitgetreten wurden. Da bekommt man nur Ahnungslosigkeit und Achselzucken als Reaktion.
Bei Abweichungen von wenigen Prozent, kann man nicht von Betrug sprechen. Das fällt dann teilweise in den Bereich der Messungenauigkeit, die keiner in der Praxis bemerkt.
Im Grunde muss ein Technikartikel das tun, was von ihm erwartet wird und wenn er in Gebrauch ist, fragt kein Mensch, was er für einen Nachteil hat, weil es einen Hauch schneller gehen könnte.
Wenn etwas nur halb so langsam ist, wie versprochen, dann kann man Betrug sprechen. Das sind dann Grafikkarten, die aus einer Fälscherwerkstatt kommen.
Eine RX 590 GME ist keine RX590. Anhand der drei zusätzlichen Buchstaben kann man sie unterscheiden.
Wenn jemand die GME kauft, in der Annahme, es handele sich um eine normale 590, dann hat er sich nicht ausreichend informiert und dafür kann kein Hersteller etwas.
Es wird auch kein Hersteller eins seiner eigenen Produkte in einem schlechteren Licht präsentieren. Alle seine Produkte sind gut und er wäre ein schlechter Kaufmann, wenn er etwas anderes behauptet.
 

.Snoopy.

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
641
Finde es ok, wenn in der RX 590GME ebenfalls ein Polaris30 steckt, gegenüber der Polaris20 welche in der RX 570/580 steckt. Ich gehe davon aus, das hier die schlechteren Polaris30 verbaut werden. Ist ja dann ähnlich wie bei der 580 und 570, wo ja über die RX570 die schlechteren Polaris20 verwertet werden.
Wird in Europa nicht kommen, weil wir die neuen Navikarten kaufen sollen, welche im P/L derzeit nicht so dolle sind.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.382
Artikel-Update: Expreview hat eine Radeon RX 590 GME von XFX auseinander genommen und getestet. Demnach kommt wie erwartet die ältere Polaris-20-GPU (14 nm) zum Einsatz, was auch den großen Taktunterschied zur RX 590 mit Polaris 30 (12 nm) erklärt. Aufgrund kläglicher Übertaktungsversuche wird vermutet, dass die GPU schon nahezu am Limit läuft. Im Grunde handelt es sich um eine von 1.340 MHz auf 1.380 MHz im Boost übertaktete Radeon RX 580. Die RX 590 mit Polaris 30 startet erst bei 1.545 MHz.

[Bilder: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]

Im Mittel der Spieletests in 1080p erwies sich die RX 590 GME als sechs Prozent langsamer als die RX 590 des gleichen Herstellers. Die neuere RX 5500 XT mit Navi-GPU erachten die Tester als etwas schneller, vor allem aber effizienter. Dafür ist das neue Modell etwas teurer und besitzt nur halb so viel Speicher.
 

ork1957

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
610
Erst die RX 580 2048, jetzt die RX 590 GME... Ich würde mal sagen, dass selbst nVidia darauf keine Antwort hat, das was am nächsten kommen würde wäre Max-Q in Notebooks, aber da bekommt man ja auch den genannten Chip, wenn auch eine Stufe langsamer als der Name suggeriert. Das hier aber ist einfach falsch
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.968
Ich verstehe nicht, warum sich AMD mit solchen Launches immer wieder selbst schwächt. Kein Mensch braucht das Teil. Zumal doch die Lager mit den Karten noch voll sein sollen. Die 5500XT war schon fragwürdig, aber das Teil kann ich nun echt nicht mehr nachvollziehen. Man bringt sich nur selbst in Not und schafft sich selbst Konkurrenz. Wobei das Interesse an solchen Karten mittlerweile gering sein sollte und spätestens mit der neuen Grafikkartengeneration der Gebrauchtkartenmarkt voll.
 

[wege]mini

Commodore
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4.139
@MichaG

Eigentlich ist das alles an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

In Dresden werden von GloFo für den asiatischen Markt minderwertige Chips teuer produziert und in Asien baut man hochwertige Chips für Deutschland billig.

Traurig....

Hoffentlich passiert das mit der Automobilindustrie nicht auch demnächst.

mfg
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
202
Ich verstehe nicht, warum sich AMD mit solchen Launches immer wieder selbst schwächt. Kein Mensch braucht das Teil. Zumal doch die Lager mit den Karten noch voll sein sollen. Die 5500XT war schon fragwürdig, aber das Teil kann ich nun echt nicht mehr nachvollziehen. Man bringt sich nur selbst in Not und schafft sich selbst Konkurrenz. Wobei das Interesse an solchen Karten mittlerweile gering sein sollte und spätestens mit der neuen Grafikkartengeneration der Gebrauchtkartenmarkt voll.
Da irrst du dich gewaltig.

Um es mal in Deutsche Verhältnisse zu rücken: Warum gibt es Karten unterhalb der RTX 2080? Braucht doch kein Mensch.

In China sind Preisunterschiede von umgerechnet 10-20 Euro nicht "mal eben" 20 Euro, sondern bedeuten durchaus "die Welt". Es gibt einen sehr großen Bedarf nach bezahlbaren Grafikkarten, selbst wenn sie älteren Datums sind.

Es hat seinen Grund, warum diese Karten eben NICHT in Europa und den USA auftauchen. Hier wären sie, wie du ja schon geschrieben hast, ziemlich sinnlos. In Asien, speziell China aber eben nicht.

Die meisten werden das zwar nicht verstehen wollen, aber so ist die Realität.
 

Denniss

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.427
Andersrum wäre es wesentlich besser gewesen also Polaris 30 auf RX580 Niveau. Die Version als RX590 zu bezeichnen grenzt schon an Betrug.
Die RX5500 ist schon ein schöner Ersatz wird aber preislich noch zu hoch gehalten solange noch soviele Polariskarten im Lager stecken.
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.590
ergänzt erwartet der käufer wohl kaum eine kastrierte karte...
ich würde die namensgebung jetzt nicht unbedingt als kundenfreundlich loben...
Für die Mobile-Game-Portierungen die im asiatischen Raum so gespielt werden offenbar, sollte das trotzdem dicke reichen. Zumal kaum ein Kunde weiß was eine Polaris ist oder ein AMD. Oder sich dafür interessiert.
Das ist eine Low-End-Consumer Karte, die Zielgruppe dafür weiß in der Regel kaum was sie da tut, und jene die wissen was sie tun greifen vermutlich einfach eh zu was anderem.
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.968
Du hast mich falsch verstanden. Ich bezweifele nicht, dass es Bedarf an bezahlbaren Karten gibt. Für mich ist das aber hier eher ein Indiz, dass AMD versucht, krampfhaft die Preise hoch zu halten. Das Leistungsniveau rund um die 580 gibt es bereits seit der 290XT. Immer wieder wurde die alte Technik mit Kleinigkeiten "optimiert" und als "neu" auf den Markt geworfen. Das ist doch Verarschung der Kundschaft. Wenn sich einer für diese Leistungsklasse interessiert, müsste man ihm empfehlen, "kauf Dir eine gebrauchte 290XT ff (oder besser eine 480/580 mit 8GB RAM) für um die 100 Eur, denn das ist es, was die Karte wert ist, und nicht das immer wieder erneuerte Preisetikett, das AMD nach einem "Relaunch" draufklebt.
Ist auch nichts gegen AMD, denn Nvidia macht es teilweise ähnlich. Aber AMD irgendwie nochmal krasser, weil NVidia wenigstens bei Leistung immer noch mal was nachlegt.
Ich kritisiere das aber generell als Kundenverarschung.

Dem Kunden wäre mehr geholfen, wenn die "alten" Karten einfach auf dem Markt bleiben und die ganze sinnlos verballerte Marketingkohle in die Preisgestaltung einfließen würde.
 
Top