Test Radeon RX 6800 XT Customs im Test: ASRock Taichi vs. Asus ROG Strix Liquid vs. MSI Gaming X

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.228

Hardy_1916

Ensign
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
201
Danke für den Überblick, ich muss sagen ich bereue, bis auf den Preis, den Kauf meiner Red Devil bisher nicht.
 

Zer0DEV

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
458
All diese Tests sind echt super und schaffen einen Überblick über die diversen Designs und deren Eigenheiten.

Nur solange der Wechselkurs der Grafikkarten einfach nicht stimmt, ist das wie ein Tritt in die Magengegend.
Nicht schwach zu werden ist schwer, aber durchhaltbar. Auch wenn es gewiss noch lange dauern wird bis die Preise auf einem akzeptablen Niveau ankommen werden.
 

F1Freak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
374
Oder man betreibt einfach ein bissle Undervolting mit der Referenz-Karte, hat dann vielleicht 5-6% weniger Leistung, aber ne leise Karte und 50Watt weniger Verbrauch

Hab ich mit meiner 6700 XT Ref. auch so gemacht
 
Zuletzt bearbeitet:

basic123

Ensign
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
245
Vielleicht habe ich geringe Ansprüche aber ich bin mit der Referenzversion der RX 6800XT mehr als zufrieden und würde sie nicht mal ohne Aupreis gegen eine Custom-Karte tauschen. Ich mag das schlichte Design ohne viel "Gamer" Bling Bling. Am besten läuft die Karte mit leichtem Undervolting gepaart mit leichtem Overclocking. Bei mir sind es 2400MHz bei 0,975V.

Übrigends habe ich damals das Unmögliche geschafft und innerhalb einer Woche sowohl die RX 6800XT als auch die RTX 3080 FE zur UVP zu bekommen. Die Entscheidung war extrem schwierig aber ich habe mich für die AMD Karte entschieden und die 3080 profitabel weiterverkauft. Es war aber keine Geldfrage. Die Entscheidung bereue ich bis heute nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

naicorion

Ensign
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
217
@Wofgang: Warum testet Ihr denn diese Karten nicht mit maximaler Übertaktung? Auch wenn diese wohl eher an der Chipqualität als an der Kühlung hängt, ist es doch das, was die Käufer solcher Karten, die auch Eure Seite lesen, wissen wollen: Was ist maximal möglich und wie verhält sich die Karte dabei?
 

WebBeat84

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
629
@Wolfgang RX6800XT oder RX6700XT, da auf den Kartons bei den Bildern im Fazit überall RX6700XT steht...
 

floh667

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.194
Nicht schwach zu werden ist schwer, aber durchhaltbar.
Finde ich persönlich jetzt gar nicht. Ein kleiner Blick auf Geizhals oder Hardware-Schotte reicht um in Gelächter zu verfallen und die Seite wegzuklicken.

Tschuldigt wenn ich das nun so sage, aber man muss schon sehr einen an der Waffel haben wenn man diese Preise bezahlt, nur um an eine neue Grafikkarte zu kommen.
Allein die Tatsache, dass der Nachfolger meiner rx480 (die 580) derzeit zwischen 500 und 600€ kostet, schlägt dem Fass den Boden aus.
 

naicorion

Ensign
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
217
Oder man betreibt einfach ein bissle Undervolting mit der Referenz-Karte, hat dann vielleicht 5-6% weniger Leistung, aber ne Leise Karte und 50Watt weniger Verbrauch
Das ist sicher das Cleverste. Aber ich z. B. wollte unbedingt die 2,6Ghz sehen und habe richtig Freude dran. Und die Merc ist dabei trotzdem leise, geht auch ohne Extraspannung.
Finde das an dieser AMD-Generation am spannendsten: Man kann endlich mal wieder richtig spielen, wie zuletzt bei der 980ti. Die NVIDIA 30xx sind da eher langweilig.
 

naicorion

Ensign
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
217
Tschuldigt wenn ich das nun so sage, aber man muss schon sehr einen an der Waffel haben wenn man diese Preise bezahlt, nur um an eine neue Grafikkarte zu kommen
Und da geht es wieder los, wer alles einen an der Waffel hat 🙄
Bei mir stimmt das "Freude pro Euro-Verhältnis" bei meinen Technikausgaben, auch für meine 6800xt. Anno endlich in 60FPS in 4k und ohne Texturenploppen - ein Traum!

Wer Probleme hat, aus welchen Gründen auch immer, die höheren Preis zu bezahlen - lässt es einfach und spielt halt auf der alten Karte z. B. in FHD weiter. Ist doch okay. Würde mir aber nicht einfallen zu sagen, dass diese Leute schon sehr einen an der Waffel haben müssen. Steht ja jedem glücklicherweise frei so viel Enthusiast zu sein wie er will und für ein Telefon zu campen, auf eine PS5 zu bieten, einen 16-Kerner zu kaufen, der fast immer Idlet oder lieber auf einem gebraucht gekauften 2600k weiterzuspielen.
 

DFFVB

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.749
Da packt Wolle zu Ostern noch einen aus....
 

Vitali.Metzger

Rear Admiral
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.845
Was die Lautstärke angeht bin ich mit meiner 6900 XT Referenz Karte soweit zufrieden.
 

WebBeat84

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
629
Und da geht es wieder los, wer alles einen an der Waffel hat 🙄
Bei mir stimmt das "Freude pro Euro-Verhältnis" bei meinen Technikausgaben, auch für meine 6800xt. Anno endlich in 60FPS in 4k und ohne Texturenploppen - ein Traum!

Wer Probleme hat, aus welchen Gründen auch immer, die höheren Preis zu bezahlen - lässt es einfach und spielt halt auf der alten Karte z. B. in FHD weiter. Ist doch okay. Würde mir aber nicht einfallen zu sagen, dass diese Leute schon sehr einen an der Waffel haben müssen. Steht ja jedem glücklicherweise frei so viel Enthusiast zu sein wie er will und für ein Telefon zu campen, auf eine PS5 zu bieten, einen 16-Kerner zu kaufen, der fast immer Idlet oder lieber auf einem gebraucht gekauften 2600k weiterzuspielen.
Wenn man bedenkt, dass sich jedes Jahr unzählige ein neues iPhone kaufen, für über 1000€ und es fast nix mehr kann als der Vorgänger sind die Grafikkarten trotz der hohen Preise noch ein Schnäppchen. 😏

Mein 500€ BlackBerry Motion zb. Reicht mir schon seit 4 Jahren vollkommen aus und so lange es nicht den Geist aufgibt wird es auch weiter benutzt. Akku hält 2-3 Tage und ich kann alles machen was auch jeder mit nem aktuellen Smartphone machen kann.

Dafür hab ich lieber ein PC mit der RX6800. ☺️
IMG_20210303_1806303.jpg
 

floh667

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.194
Würde mir aber nicht einfallen zu sagen, dass diese Leute schon sehr einen an der Waffel haben müssen.
Doch. Denn die Leute sind dafür verantwortlich dass die Konzerne sich sowas leisten können. Mit dem Verhalten macht ihr den Markt für Menschen kaputt, die nicht bereit sind irgendwelchen Mrd schweren Konzernen wortwörtlich Geld zu schenken.

Steht ja jedem glücklicherweise frei so viel Enthusiast zu sein
Das Wort wird langsam inflationär im Technikbereich. Man ist nicht automatisch Enthusiast, weil man jeden erdenklichen scheiß mit sich machen lässt, nur um an etwas zu kommen. Diese Preise zu bezahlen bedeutet nicht, ein Enthusiast zu sein, sondern grenzt mehr an gier und Dummheit.

Klar könnte ich sagen "jedem das seine", aber ihr macht den Markt für andere mit kaputt durch das Verhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord-Lue

Ensign
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
142
@Wolfgang und das restliche Team:

Mir gefallen die Slidegrafiken immer sehr gut.
Wollte ich einfach mal erwähnen. Hat bestimmt auch seinen Aufwand die so schön präzise vergleichbar abzulichten
Frohe Ostern ;)
 

zeedy

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.375
Wie kann eine Grafikkarte mit Wasserkühlung so laut sein? Das ist doch echt lächerlich vor allem bei dem Preis. Auch im Silent Mode müsste die AiO leiser sein.

Und Asrock müsste man eigentlich komplett ignorieren für diese konsequente Inkompetenz. So ein absurd großer Kühler und trotzdem schlechter als das Referenzdesign, unglaublich :lol:
Das Rad neu erfinden müssen sie ja nicht um einen vernünftigen Kühler zu bauen :rolleyes:
 

Zer0DEV

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
458

edenjung

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
5.814
Meiner Meinung nach braucht's bei amd momentan keine custom Lösungen, denn das Referenzdesign ist schon Klasse.
Vielleicht bei der 6700xt aber ansonsten?
Außerdem werden die Referenzkarten ja jede Woche im amd Shop gedropt. Da kann man dann sein Glück versuchen zum UVP.

Trotzdem schön dass die sich wenigstens die Mühe machen was zu entwickeln.
 
Top