RAIJINTEK Triton Komplett-Wasserkühlung erweiterbar ?

Audi 80

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.402
Hallo, ich habe mal eine Frage zu diesen RAIJINTEK Triton Komplett-Wasserkühlungen.

Kann man die eigentlich erweitern ?

Weil auf den Bildern schaut das so aus, als wenn es normale Schraubanschlüsse sind und man die eventuell Lösen kann, nicht wie bei den meisten anderen Komplettsets die fest sind.

Hintergrund ist, ich würde gerne das System mit einem 360er Radi kaufen und noch eine Grafikkarte in das System integrieren.

Man könnte ja nun sagen, ja das kann man sich ja auch einzeln kaufen, der Hintergrund ist aber, das sollte wirklich alles sehr kompackt in ein sehr kleines Gehäuse, da währe kein Platz für eine Pumpe und einen AGP und ich finde dieses Prinziep von der Integrierten Pumpe und AGB um CPU Kühler eigentlich echt cool, und sowas bekomt man ja nicht einzeln, leider.

https://www.caseking.de/raijintek-triton-komplett-wasserkuehlung-360mm-gruen-wase-260.html

mfg
 

Audi 80

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.402
ah cool, danke für die Info.

bzw, diese CPU Kühler, Pumpen, Behälter kann man nicht zufällig einzeln bekommen oder ?
 

etek_2

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
611
Schau mal nach alphacool/Coolermaster Eisberg Pumpe. Gibt es einzeln. Kühle damit meinen i7 4770k und mein mb selbst unter 1,4v noch top. Verbaut ist ein 240 Radiator. Vorher hat ich zwei 240. aber der Unterschied von den Temps war minimal.

Steuere die Pumpe über mainboard an. Bei 900-1200 ist sie so gut wie unhörbar. Bei anspruchsvollen Games geht sie schon mal hoch auf 2000. hier ist sie dann schon deutlich hörbar aber nicht störend. Höher lass ich sie eigentlich nicht laufen. Meine Cpu temp bei 1,32v gehen nicht über 60 Grad.

Vollgas bei 4000 Umdrehungen ist sie dann schon sehr störend laut.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.381
War das nicht die Kühlung, die leckt?
 

Traumzauberbaum

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
781
QUellen?

Grundsätzlich kriegt man jede Kühlung bei genug Missbrauch zum lecken... von daher.. find ich so Aussagen immer grandios ;)
 

Traumzauberbaum

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
781
Hm. Das sieht unschön aus, ABER:

1. Link kann durchaus auch einfach sein, dass sich der gute beim Einbau doch etwas ungeschickt angestellt hat. Bisschen an den Schläuchen gezogen und schon erzeugst Spannungen im Kunststoff.
2. Bin ich mir noch nicht ganz sicher. Da der Hauptriss aber erstmal genau zwischen den beiden Anschlüssen senkrecht hinunter geht, möchte ich Spannungen auf den Anschlüssen durch zu viel Zug an den Schläuchen in die Horizontale nicht ausschließen.

Grundsätzlich darf so etwas aber eigtl nicht so einfach auftreten, wenn hochwertige Materialien verbaut wurden.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.381
Bin da schon froh, letztlich eine Custom-Wakü zu haben. Angefangen hatte ich mich einer AiO, nämlich der Corsair H100i. Allerdings ist man bei einer Custom-Wakü auch nicht vor allem gefeit, denn gerade Kunststoff-AGBs sollen schon gerissen sein... aber ich schweife ab, sorry.
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.519
Das ist einfach das billige ungetemperte plexi zeug. Auch wenn nich jede einzelne kaput geht würde ich dennoch einen Bogen um die Dinger machen.

In welches Gehäuse soll das denn rein das kein Platz für eine normale Pumpe ist sowas wie eine ddc bekommt man doch fast überall unter
 
Zuletzt bearbeitet:

caparzo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
651
Alllllsooo....ich hab eine. ist erweiterbar, sieht ganz gut aus und kühlleistung ist echt top <60° C bei 4,5 GHz und 1,3 Volt & Zocken.

Die haben seit nem Jahr oder so nen neuen Plexiglasbehälter bei der Triton, der stoßsicherer etc. ist. Bei mir gibt's nach 5 Monaten oder so jetzt keine Beanstandungen.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
198
Hallo,

Fals überhaupt noch relevant:
Ich habe ebenfalls eine Triton. Also noch.
Angefangen zu erweitern habe ich mit einem 2. Radiator (360mm) und einem Wasserblock für die Graka.
Später kam dann noch ein Seperater AGB von EK dazu und sie läuft immernoch bestens.
Leider befürchte ich, dass die Pumpe aber für viel mehr nicht gebaut ist und steige deshalb auf eine D5 inkl. pasendem Reservoir um.
Die Triton Pumpe fliegt dann auch raus und es kommt ein "normaler" CPU-Block rein.

Das Alles aber nur weil ich nie zufrieden bin :D

An sich war es für mich absolut kein Fehler mit der Triton und vorallem finde ich gut, dass Einsteiger (ich) dadurch die Möglichkeit haben daran herum zu basteln und das ganze zu erweitern.


Kurz gesagt: Bin Zufrieden/ist Gut!


Gruß,
 
Top