Ram Slot Problem

Paddy26

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Hallo allezusammen,

ich habe nun meinen PC fertig.. zumindest gedacht.
Kurz meine Daten:

i5 2500k
Gigabyte z77 d3h
8 GB RAM
Macho Hr-02
2 SSD + 1 HDD
Corsair GS800

So als erste mal.. Ich hatte eigentlich ein anderes Mainboard "AsRock Z77 Pro4".
Nach dem zusammenbau hab ich das Ding gestartet und es kam ein piepen. Es war nahc Meinung des ganzen, der RAM. Ich hatte ihn in Slot A1 und A2 .. Läuft. ob zusammen oder nur einer. Doch sobald ich Dual Channel will also A1 und B1 nutzen will, startet er nicht. Dauer beep beim start, kein Bild. Ich hab lle Steck möglichkeiten probiert. Slot 1 und 2 sind okay.. 3 und 4 nicht. Dachte gut.. Mainboard geht nicht.. kann passieren. Weggeschickt und WOANDERS ein neues zur gleichen Zeit. (leider noich kein Feedback von dem anderen Mainboard erhalten) Nun also das Gigabyte. Wieder eingebaut und am Ende das gleiche. Heute nochmal 2 paare verschiedenen Ram geliehen. Meiner war Kingston 1333 4 GB .. Geliehener von AMD 2 x 2 GB 1333 und Corsair Venegance 1600 2 x 4 GB.. Ich hab alles versucht und eingesteckt alle 3 Modelle und sogar voll besteckt. es bleibt beim Problem. Auch auf diesem mianboard ist Slot 2 und 3 nicht benutzbar. Im BIOS Timings per Hand eingestellt, Spannung erhöht und Takt überprüft. BIOS Update gemacht und wieder versuct. Ging nicht, Nochmal auseinadner gebaut das ganze. CPU und Mainboard wie Sockel überprüft nach irgendwelchen Zeichen. Ncihts alles sauber und nichts verbogen etc. Gepustet und eingebaut und Kabel dran.. doppelt überprüft ob alles richtig steckt. Wieder probiert, Problem bleibt. Es sind 2 Mainboards von zwei verschiedenen Herstellern und Shops. DIe Chance das beide Mainboards kaputt sind ist wie ein gewinn im Lotto, das schließe ich aus. Auch der Ram KANN es nicht sein. Ich hab 3 verschiedene probiert! Leider weiß ich nn nicht weiter. Vielleicht hat hier jemand erfahrung damit oder sonst irgendetwas.

Danke jetztschon
 

MOSMarauder

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
55
Nicht jedes Mobo verträgt jeden Speicherriegel. Schau mal in das Handbuch.. Dort sind kompatible Speicher Module genannt.
(Oder auf der Webseite des Mobo Herstellers unter Compatiblity zu dem jew. Mobo)


Mara
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.091
Beim GA-MB zwei Module (KIT) in DDR3_1 (ganz rechts vom CPU-Sockel gesehen) und DDR3_2 (dritte von rechts) einsetzen

BIOS auf "default" setzen - MB starten - startet es, MB ausschalten - die anderen Module einsetzen -

MB starten - ins BIOS - Datum / Bootreihenfolge / SATA-Modus überprüfen / einstellen -
 

Paddy26

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Hi ich danke für die späte Antwort in der Nacht :)
Also: wie ich oben geschrieben habe, habe ich 3 x 2 paare RAM geprüft. Alle drei verschiedene Modelle und Kompatibel mit dem Motherboard. Kingston, Corsair, AMD.. Ich kann es stecken wie ich will.

Wenn ich mein Modul nun in DDR3_1 also ganz Rechts reinpacke, kann ich ja schon nicht starten! Egal ob ich versucehe im normalen Dual Channel zu starten, oder doch nur einen Riegel in Channel B hbe, ich kann nicht booten. Booten kann ich nur wenn Channel B also Slot 3 und 4 (die beiden Rechten) komplett frei sind. Channel A kann dann doppelt oder einfach belegt sein.

Das mit dem SATA-Modus hab ich nicht ganz verstanden, erläutern bitte :)
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.091
Setze das / die RAM-Modul(e) ein, so dass das MB startet --

ins BIOS -

die RAMs auf "8-8-8-24 / TRC 40 / TRFC (alle) = 127 / Command Rate oder 1T/2T Memory Timing = 2T / 1,60V / 1333 "

MB neu starten - startet es, die anderen Module einsetzen - ( bei ausgeschaltetem NT ) -

NT / PC einschalten - startet es jetzt ?

Wenn JA, sollten sie auch unter WIN funktionieren - wen nein, die zuletzt eingesetzten RAM-Module wieder entfernen -
andere versuchen - BIOS per Jumper / Schalter auf "default" setzen (STANDARD) - ins BIOS - Datum Bootreihenfolge überprüfen / einstellen - es mit anderen Modulen versuchen -

KEINE Beta-BIOS-Version aufspielen !


SATA-Modus = "IDE" oder "AHCI"
 
Top