News Razer Basilisk: DPI-Griff und Mausrad-Regler für Spieler

C1996

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.439
#3
Kann man Razer Mäuse (oder generell Razer Produkte) mittlerweile auch ohne online Zwang des Synaps Treibers benutzen?
Weil sonst kommt mir so ein Ding bestimmt nicht ins Haus..
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.224
#4
Kann man Razer Mäuse (oder generell Razer Produkte) mittlerweile auch ohne online Zwang des Synaps Treibers benutzen?
Weil sonst kommt mir so ein Ding bestimmt nicht ins Haus..
konnte man schon immer (bisher).
aber kA wie es mit dem onboard memory jetzt aussieht, bei der deathadder elite braucht man ja angeblich synapse konstant am laufen.

selbst hatte ich bei der DA2013 nur einmalig in synapse alles eingestellt und dann deaktiviert.
 
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
168
#5
Kann man Razer Mäuse (oder generell Razer Produkte) mittlerweile auch ohne online Zwang des Synaps Treibers benutzen?
Weil sonst kommt mir so ein Ding bestimmt nicht ins Haus..
Meine Abyssus 2014 Maus benötigt die Software um Einstellungen vorzunehmen, so was wie das Logo ausschalten und die Geschwindigkeit verändern, danach habe ich sie wieder deinstalliert, meine Maus merkt sich die getätigten Änderungen, informiere dich vor einem Kauf ob die Software bei der gewählten Maus ständig laufen muss oder nicht, wenn nicht mache es wie ich, das anmelden ist zwar nervig aber das ist ja nur einmal und das habe ich mit einer Wegwerfadresse gemacht (zb bei trash-mail.com, man muss sich dort nicht einmal anmelden).
 

whesker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
390
#7
Die Firma Razer versucht wieder eine billige Maus für 70 Euro zu verkaufen.

Sehr viele haben bereits eine Razer Maus gekauft und werden Razer weiter empfehlen,
weil man bereits 60 bis 100 Euro für eine 5 Euro Razer Maus bezahlt hat.

Man versucht damit nicht nur sich selbst, sondern auch andere zu belügen.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.753
#8
Razer sind wohl die Schlangen ausgegangen, weil man jetzt die Gattung der Basilisken hernimmt? :D

Die Form sieht sehr bequem aus, aber solange nicht geklärt ist, ob die Maus über Onboard-Memory verfügt (so dass man Synapse nicht mitlaufen lassen muss) und wie die allgemeine Qualität ist, ist halt Vorsicht geboten.
Sollte der sehr gute Sensor aus der DA Elite verbaut sein, ist abtastmässig alles ok... den Philips TwinEye aus der Mamba TE muss man sich nicht antun.
 

Lord B.

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.684
#9
@derSchmutzige,

Razer wird mit Sicherheit an das mythologische Wesen "Basilisk" gedacht haben, welches übrigens Namensgeber der von dir verlinkten Leguane ist, sprich den Basilisken als mythologische Schlange "gibt" es länger als deine Leguane, welche den Namen erst im 18. Jahrhundert erhielten, wobei der mythologische Basilisk als König der Schlangen bereits seit der Antike spätestens jedoch im Mittelalter populär wurde ;)

Wenn schon klugscheißen, dann aber richtig.

Ontopic,
Finde die Möglichkeit den Widerstand des Mausrades einstellen zu können in Verbindung mit der Hebeltaste, dass hat schon was.
 

Isen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
38
#10
Bleibt ein feuchter Traum, haltbare Mäuse zu entwickeln, wo es auch möglich ist, die Taster Modular aufzubauen, wo es jederzeit möglich ist, Verschleißteile auszutauschen...
Irgendwie Frustrierend...
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.563
#11
Bleibt ein feuchter Traum, haltbare Mäuse zu entwickeln, wo es auch möglich ist, die Taster Modular aufzubauen, wo es jederzeit möglich ist, Verschleißteile auszutauschen...
Irgendwie Frustrierend...
Warum auch? Macht doch mehr Sinn "neue" Technik scheibchenweise zu verkaufen. Funktioniert doch hervorragend in allen Bereichen.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.767
#12
Ein Stecksystem für Taster gibt es bei einigen Mäusen von Asus. Allerdings sollte man Taster sonst auch mit einem Lötkolben tauschen können.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.753
#13
Jap, Du beherrschst das in Perfektion.:D
Man kann aus allem eine Belehrung machen, wie ich sehe. :D
Razer hat schon immer rezente (heute noch lebende) Reptilien als Namensgeber für seine Mäuse genommen und noch nie irgendwelche Fabelwesen aus der Mythologie. Das fängt bei der Boomslang an und zieht sich bis heute.

Und um die Haarspalterei auf die Spitze zu treiben:
Die Basilisken gibt es dank Muddi Natur seit Millionen Jahren und nicht erst seit der popeligen Antike.

Woher Du die Gabe nimmst, zu wissen, an wen Razer bei der Namensgebung gedacht hat, entzieht sich meiner Kenntnis, ich beneide Dich jedoch darum. ;)
So, noch klüger geschi**en. :evillol:
 

Lord B.

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.684
#14
Ich habe nicht behauptet das ich es weiß woran Razer sich orientierte, ich habe es lediglich anhand der bisherigen Schlangengleichen Namensgebung impliziert :king:

Und auf eben dieses Fabelwesen welches eben seine erste nachweisliche Nennung in der Antike erhielt, bezog sich mein Beitrag ;)
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.753
#16

Lord B.

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.684
#17
Genau, da steht nicht "ich weiß das..." sondern "wird mit Sicherheit..." eine reine Vermutung meinerseits ;)

Das kleine Wörtchen "wird... gedacht haben" bezeichnet eben in dem Falle nur eine Vermutung oder meinetwegen eine Unterstellung.
Würde ich es wissen, hätte das Wort "wird" mit "hat" ersetzt werden müssen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

pietcux

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
59
#18
Bleibt ein feuchter Traum, haltbare Mäuse zu entwickeln, wo es auch möglich ist, die Taster Modular aufzubauen, wo es jederzeit möglich ist, Verschleißteile auszutauschen...
Irgendwie Frustrierend...
Also in Sachen Haltbarkeit mu ich jetzt mal die G9 von Logitech loben. Hab sie seit sie rausgekommen ist. Hab dann noch zwei G9x nachgekauft. Die erste ist mit dem Kauf der ersten G9x an den Büro Rechner gewandert uns wird nun sicher nicht geschont. Bisher ist lediglich die original Außenschale der ersten G9 zu abgenutzt um sie noch zu nutzen, alles andere ist noch 100% in Ordnung. Die G9 Ergonomie ist für mich immer noch ungeschlagen und ich hab vieles ausprobiert. Hab grad die Swiftpoint Z rumliegen. Die ist so advanced, dass ich bisher noch nicht damit Zocken kann.
 
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
204
#19
bin mit der Deathadder nie klar gekommen also der Form aber mit ner SteelSeries Rival 300 jetzt voll glücklich auf die dpi umschaltung könnt ich auch da verzichten vll probier ich in Zukunft ma eine der Zowie Mäuse aus die gibts in zig Formen mit Top Sensor und ohne Treiber gedöns polling rate und dpi kann man da fest unter der Maus einstellen
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
984
#20
Eig. hängt zowie mit ihrem 3310 halt schon etwas hinten.
Eine Maus mit vernünftiger Software und Onboard-Speicher erachte ich auch als deutlich sinnvoller, als sich auf ein paar presets zu beschränken.
 
Top