News Razer BlackShark V2: THX-Headset mit Spatial-Audio für 110 Euro

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.430
Das von Razer als das „definitive E-Sports-Headset“ bezeichnete BlackShark V2 soll vor allem mit seinen neu entwickelten Treibern, guter Mikrofonqualität, passiver Rauschunterdrückung sowie den neu eingeführten THX Spatial Audio Game Profiles Spielern einen spürbaren Vorteil bieten.

Zur News: Razer BlackShark V2: THX-Headset mit Spatial-Audio für 110 Euro
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.468
Immer dieses Marketing-Gelaber von "neu entwickelte Treiber".
Wenn da irgendwas "neu Entwickelt" wurde, dann höchstens die Farbe der Kabel mit denen sie verlötet sind, hauptsache man kann auch ihnen irgendein schwachsinniges Label aufdrücken das 12-Jährige anspricht. "TitaniumTriForce" ... ahja...

Der einzig spürbare Unterschied zu guten Kopfhörern/Headsets wird vermutlich der schlechte Klang und Kurzlebigkeit sein, wie man es von Razer Peripherie halt kennt.

Warum man E-Sport-Athleten als Referenz für Audio-Equipment her nimmt ist mir auch schleierhaft. Ich kenne Leute die auf höchstem Niveau gespielt haben und dabei als KH auf ihre 0815-InEars zurückgriffen.
In der Regel läuft die Zusammenarbeit ja auch nicht viel tiefergehend ab als dass irgendwo ein Geldbetrag X verschoben wird damit man den Namen dranklatschen darf, weiter als bis zum Marketing geht die Zusammenarbeit meist nicht. Und dass eine Kooperation selbst mit den Renommiertesten "E-Sport-Athleten" oft in absolut unterirdischen Produkten endet, sieht man ja bestens an den F4tal!ty-Kopfhörern von Creative. Für die ist selbst der Schrottplatz zu schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

insXicht

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
861
Vielleicht erstmal Tests abwarten. Ich bin immer überrascht wie viele hier Audio Experten die Produkte bewerten können die noch nicht mal ausgeliefert wurden und sich nebenher noch privat mit dem 'Who is Who' der E-Sports Elite zum Kaffee treffen.
 

fraqman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
511
Wäre mal angenehm, wenn die mal an der Mikroqualität arbeiten würden. Wenn man in offenen Lobbys niemand mutet, fühlt man sich direkt wie Ende der 90er. Und ich glaub nicht, dass alle ein Billo- Headset besitzen.
Oder muss man als "Gamer" so klingen?
 

Der Kabelbinder

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.076
Ziemlich viel heiße Luft für so wenig (eigentlich gar keine) technische Neuheit.

Bin mir aber sicher, dass es sich bei der Zielgruppe "MediaMarkt / Saturn" gut verkaufen wird.

Ist halt wieder so ein Ding, das sich an unerfahrene "Kiddies" richtet. Was anderes kann ich der Pressemitteilung jedenfalls nicht entnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

holio

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
26
Im Kino ist THX tot, das ist wohl der Versuch mit dem Namen noch was zu reißen. Dabei ist der aufgenommene Sound so viel wichtiger als der spätere Treibersalat.
 

Creeping.Death

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
953
Ich lasse mich ja später gerne positiv überraschen, aber es ist nicht gerade so, dass ich wahnsinnig gespannt wäre, was Razer da auf den Markt wirft. Mit dem was sie die letzten Jahre so produziert haben, ist der Ruf längst nicht mehr das, was er früher einmal (bei Gamer-Mäusen) war.

In Sachen Kopfhörer finde ich Beyerdynamic noch immer am besten, was Preis-Leistung betrifft.
 

Pisaro

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
11.506

tochan01

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.076
Hm, wieviel von den 110€ gehen wohl für das THX logo drauf?
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.468
Vielleicht erstmal Tests abwarten. Ich bin immer überrascht wie viele hier Audio Experten die Produkte bewerten können die noch nicht mal ausgeliefert wurden und sich nebenher noch privat mit dem 'Who is Who' der E-Sports Elite zum Kaffee treffen.
Wenn sie 1-2 schlechte Produkte produziert hätten, zwischen unzähligen die zumindest okay gewesen sind, würde ich dir recht geben. Aber ich habe unzählige Razer/TurtleBeach/Astro/Logitec Kopfhörer ausprobiert, und noch nie bei einem davon was auch nur entfernt brauchbares gehört, gemessen am Preis. Dafür oft Feature-Schlachten gesehen die völlig unsinnig sind und aufwändigstes Marketing. Glaubst du ernsthaft, dass bei einem der Produkte dieser Hersteller der Preis von der hochwertigen Fertigung, den Komponenten oder der Produktentwicklung kommt? Da sind locker 30% Marge, 30% Marketing, 15% Vertrieb und Co. und der Rest evtl. Tatsächlich Kosten die mit dem eigentlichen Produkt in Verbindung stehen, wenns überhaupt so viel ist...

Nur als Maßstab, Logitech lässt defekte Artikel schon gar nicht mehr bei einem Garantiefall einschicken und überprüfen, die landen direkt im Schrott und werden ersetzt. Seien es Tastaturen, Mäuse, Kopfhörer oder sonstwas aus dem Gaming-Bereich. Bei den großen Konferenzlösungen (die sind auch wirklich nicht schlecht!) sieht es anders aus.
Ergänzung ()

Hm, wieviel von den 110€ gehen wohl für das THX logo drauf?
Vermutlich mehr als für die Produktion und Teile des Headsets :evillol:
 

Dr.Crane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
401
Eine der Kernaussagen die diesen Kh bewerben ist etwa gleichbedeutend mit:
"Einige der besten Frachterkapitäne waren bei der Entwicklung dieses Mikrowellen Ofens beteiligt".

Feinde und Bedrohungen 🙄besser orten.......unfaire Vorteile für den Spieler.
Geht es noch alberner?
Das Marketing wirkt vor allem anderen abstoßend auf mich.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
9.970
Razer spricht hier von „Raumklangalgorithmen“, der „Weltmodellierungstechnologie in Kombination mit beispiellosen Anpassungsoptionen“ sowie von unfairen Vorteilen, die Spieler mit dem neuen Headset erlangen sollen.
Mir läuft Zeug aus dem Mund. Und es ist definitiv kein Gesabber.
//Jep, es ist Kotze.
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.468
Mich wundert vor allem, wenn sie Kooperation betreiben wollen und von ihrem Produkt doch so überzeugt sind, warum nicht mit jemandem wie Marques Brownlee oder Linus Sebastian. Tech-Nerd, reviewed viele Headphones, wissen wie wirklich guter Klang sich anhören kann und Gamer ist zumindest letzterer wohl auch noch, dazu eine riesen Bekanntheit auf YT.

Vermutlich weil sie erfolgreich genug ist, dass das Ding auf YT trotzdem zerrissen würde oder es keine Garantie für ein positives Review. Oder sie ihren Namen nicht unter die Gülle setzen würden, die da verkauft werden soll.

Ich vermute ja eher, dass diese Headphones gar nie bei Razer selbst groß getestet werden oder so, von jemandem der da eine ehrliche Aussage treffen würde die bei Schund wie dem Razer Kraken gewesen wäre:
"Leute, so einen Müll können wir unmöglich an Kunden verkaufen!"
 

The_Jensie

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
12.446
Razer und Gaminghersteller verhaltenssichre zu gutem Sound wie McDoof zu einer gesunden, ausgewogenen Ernährung.
Lieber im Studio und Hifisektor kaufen, da gibt es viel besseres Zeug für teils weniger.
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.468
Lieber im Studio und Hifisektor kaufen, da gibt es viel besseres Zeug für teils weniger.
So leicht ist das leider auch nicht mehr. Jede 0815-Klitsche haut ja inzwischen ein "Studio" an den Namen der Kopfhörer um den professionellen Einsatz zu suggerieren. Zumal gute Studiokopfhörer den Meisten eh zu analytisch und zu wenig basslastig klingen dürften. Und auch renommierte HiFi-Hersteller wie Sennheiser produzieren ziemlichen Mist wenn es an die Gaming-Headphones geht.
 

satis

Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.050
Also an alle Razor-Hasser, bei mir ist grad das mausrad ner corsair ironclaw kaputtgegangen, nach 1 jahr.
Dieses Marken-Gebäsche ^^ bringt doch nix.
Meine Razer "marke wird auch gehasst LUL " deathadder tuts nach 5 jahren zu hause, jetzt noch inner arbeit.
Klar hat das jetzt nix mit Sound zu tun, distanzier mich da auch von, das is nochmal ein anderer Krieg.
Aber immer alles zu verallgemeinern tut keinem gut, da viel zu viele alles nachplappern.
 
Top