reicht ein Grakka-Upgrade?

tdiver

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
Hallo Leutes,

mein aktuelles System:
Intel Core2Quad Q9550
GForce GTX460 (768MiB)
8GB DDR2
ASUS-Board P5Q

Die aktuellen Spiele laufen in 1920x1200 meist ohne Ruckler, allerdings ohne Antialiasing u.ä.

Um die volle Grafikpracht zu bekommen, wollte ich fragen, ob ein Upgrade der Grafikkarte z.B. auf eine Radeon HD7870 ausreicht, oder das ganze System besser inkl. Mainboard und Ram auf einen i5-3570k aufgerüstet werden sollte?

Viele Grüße und schon mal danke,
tdiver
 

D4L4!L4M4

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.601
Das schließt sich ja nicht aus. Wie ist denn die Auslastung von CPU und GPU während du spielst? Also welche Komponente limitiert eher.

Im Zweifel würde ich die Grafikkarte austauschen und dann schauen wie alles läuft. Wenn dann die CPU limitiert kannst du entweder damit leben oder irgendwann eben MB und Prozessor aufrüsten, die Grafikkarte kannst du dann ja weiterhin nutzen.

MfG Tim
 

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.435
Du kannst vorerst auch eine stärkere Grafikkarte einbauen, um eben so Features wie AA besser nutzen zu können.

Da der Q9550 aber auch nicht mehr der schnellste ist, wäre da ein Upgrade auch nicht schlecht.
 
H

hrnshn<3

Gast
Was heißt für dich "ohne Ruckler" ?

Wenn du das Geld hast - hol dir die Graka+CPU, wenn nicht, dann halt nur die Graka.
Ein Mehrwert ist es definitiv, jedoch wird deine CPU irgendwann limitieren (je nach Spiel).
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.212
Du kannst die Plattform behalten. Unterhalb einer HD7950 solltest du jedoch nicht zuschlagen.
Es wird sich einfach kaum rentieren.
 

tdiver

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
das ging fix :) Danke.
Was heißt für dich "ohne Ruckler" ?

Ein Mehrwert ist es definitiv, jedoch wird deine CPU irgendwann limitieren (je nach Spiel).
Wie die Verteilung der Belastung ist, weiss ich aktuell nicht, da der PC zu Hause steht. :)

Ruckler: z.B. Diablo 3 ruckelt öfters, obwohl ja die Grafik nicht so toll ist.
bei Skyrim habe ich soetwas wie Gras ausgeschalten und auch die Schatten reduziert, um ohne Ruckler spielen zu können.
Black Ops 2 ruckelt auch mal bei einem Actionfeuerwerk.

Welche Spiele benötigen denn aktuell eine schnellere CPU?


grüsse,
Tdiver
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.212
Diablo 3 hat 2-3 sehr mangelhaft optimiert Stellen. Auch mein i7 2600k ging dort in die Knie auf bis zu 15 Frames.
Bei Skyrim tippe ich darauf, dass deine 700MB Grafikspeicher nicht genügen.

Eine schnelle CPU brauchen ARMA II, Anno, GTA IV, Skyrim, ... .

Das sagt doch alles:

Nachtrag vom 29. Januar 2013

Bei Hot Hardware hat man sich angesehen, wie eine Grafikkarten-Aufrüstung einem alten Core-2-Quad-System noch auf die Sprünge helfen kann. Ausgangspunkt war dabei ein Core 2 Quad Q6600 – seinerzeit eine sehr beliebte CPU, wenngleich von Hot Hardware unübertaktet auf nur 2.4 GHz eingesetzt. Damit wurde verglichen, was eine Aufrüstung von einer GeForce GTX 260 auf eine GeForce GTX 660 an Performance-Gewinn einbringt – unter 1920x1080 mit 4xAA waren dies im Schnitt der Benchmarks gute 93,7 Prozent. Leider wurde das ganze nicht mit einem aktuellen System gegengecheckt – dabei hätte man sehen können, was man auf der CPU-Seite an Performance verliert. So läßt sich nur theoretisch sagen, daß zwischen GeForce GTX 260 und 660 auf einer aktuellen CPU ein Performance-Unterschied von ca. +150% liegen sollte, man angesichts der real erzielten +93,7% also doch noch reichlich an Performance verschenkt.

Sicherlich wäre es deutlich besser gewesen, den Core 2 Quad auch übertaktet auszumessen (so wie diese Prozessoren auch oftmals in der Praxis betrieben werden), dies hätte in einigen der Testspiele wesentlich weitergeholfen. Nichtsdestotrotz liegt das Ergebnis der Messungen von Hot Hardware sogar noch etwas über den Erwartungen, sind unsere bisherigen Prognosen zum Thema "Core 2 Duo/Quad mit aktueller Grafikkarte" möglicherweise etwas konservativ angesetzt. Effektiv ist es zwar in keinem Fall, eine so alte und niedrig getaktete CPU mit einer neuen Grafikkarte des Performance-Segments zu paaren, aber man gewinnt trotzdem eindrucksvoll an Performance gegenüber älteren Grafikkarten hinzu, wie der Test von Hot Hardware nachdrücklich beweist.
 
Zuletzt bearbeitet:

tdiver

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
ok. Danke an alle,

ich werde wohl erst mal ein reines Graka-Upgrade bestreiten und im Laufe des Jahres den Rest nachziehen.

tdiver
 

Arno78

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.329
Hi

Wenn Du nicht beides aufrüsten kannst - dann eher die Graka.

ein Intel 3790X ist "nur" doppelt so schnell wie Deine jetzige CPU.

Ein Freund von mir hat den Q9550 auch und der zockt viele Spiele alle noch 1A
 

Juri321

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
28
Ich würde auch erst mal die Grafikkarte updaten. Nur würde ich nach einer Stäken suchen.
Evt. eine gebrauchte ATI 7950 oder GTX 660. Mit Geduld bekommt man eine für 150,- - 170,- (zumindest die ATI)

Meine Erfahrung mit dem Q9550 @ 3200MHz (lief sogar bis 3400)

Ich würde auch erst mal die Grafikkarte updaten. Nur würde ich nach einer Stäken suchen.
Evt. eine gebrauchte ATI 7950 oder GTX 660. Mit gedult bekommt man eine für 150,- - 170,- (zumindest die ATI)

Meine Erfahrung mit dem Q9550 @ 3200MHz (lief sogar bis 3400)

und einer GTX460 1GB Ram und 800MHz Chiptakt = genug Power für 1650X1050 bei BF3 im Multiplayer alles auf Max außer Antialiasing u.ä.

Dann kam der 27" mit Full HD und der 1GB Speicher der GTX460 wurde zu knapp... zumindest wurde dieser bis zum Anschlag voll und die FPS gingen runter. (In BF3 und den Multiplayer Karten)

Also kam eine ATI 7950 mit 3GB in den Rechner. Und ich konnte wieder alles auf Max zocken.
Das währe bei dir dann auch der Fall. Zumindest wenn du deinen Intel bisschen schneller als 2800MHz laufen lässt.

Zum Schluss hab ich mir dann noch ein Intel i5-3570k und 8GB Ram gegönnt... musste nicht unbedingt sein aber ich wollte dann doch ein Aktuelles System haben.

In Benchmark zahlen:
Alt: Intel Q9550 _______@3400 / Graka 925 zu 1400 / 3DMark06: 19579 Punkte. Bei 3DMark11: 6656 Punkte.

Neu: Intel Core i5 3570K @4200 / Graka 925 zu 1250 / 3DMark06: 30324 Punkte. Bei 3DMark11: 8581 Punkte.
__________________________________________________ _____ca. +55%__________________ca. +29%

Fairer weise sei erwähnt das bei den Intel Core i5 3570K Bench ein neuer ATI 12.11_Beta4 Treiber drauf war. Damit soll die Karte ja schneller geworden sein als der mit dem ich bei dem Q9550 gebencht hatte.

Mein Fazit somit. Kleines Budget dann lieber eine gebrauchte aber schnelle Kraka alle ATI 7950 oder GTX 660 mit einem Q9550 den man Übertacktet auf mindestens 3200 oder so. Je nach Lüfter auch höher.
Anschließend kann man ja schauen ob es einen reicht oder nicht.

Mein Fazit somit. Kleines Budget dann lieber eine gebrauchte aber schnelle Kraka alle ATI 7950 oder GTX 660 mit einem Q9550 den man Übertacktet auf mindestens 3200 oder so. Je nach Lüfter auch höher.

Anschließend kann man ja schauen ob es einen reicht oder nicht. Oder ob man noch mehr Ausgeben kann oder will.
 
Top