Riesenprobleme mit GTX 1080ti

CrustiCroc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.217
Hallo zusammen, ich habe kürzlich ein Upgrade von einer Gigabyte Aourus GTX 1080 Extreme Gaming auf eben die selbe, nur als GTX 1080ti gemacht.

Nun zu meinem Problem :
Spiele crashen, und zwar scheinbar je höher die Last ist. Mir ist aufgefallen, das zum Beispiel Battlefield 1 scheinbar länger läuft, da hier nicht ganz so große Last von der Graka gefordert wird.
Wenn Battlefield überhaupt crasht dann mit der Meldung :
dxgi_error_device_hung

Anders zum Beispiel in The Witcher 3, dort ist in 4K nach 2-3 Minuten Schluss, und das Game crasht ohne Fehlermeldung zurück auf den Desktop ( und aus dem Task Manager )

Im integrierten Benchmark von Ghost Recon Wildlands in 4k ( dort wird die aktuelle GPU Temp angezeigt ) komme ich auf etwas über 60 Grad, der Benchmark läuft jedoch nie bis zum Ende durch, und auch hier crasht das Game.

Natürlich bin ich jetzt her gegangen, mögliche Fehlerquellen auszuschließen.
Im Grunde sind alle Komponenten neu :
- ASUS Strix Z270F Board
- 16 GB DDR4 3200 MHZ
- I7 7700K
- Windows 10 64Bit

Auch das Netzteil ist ein nagelneues Thermaltake Toughpower 750 W.

Hierzu eine Frage :
Die Stromstecker auf der GPU ( 2 x 8 Pol ) sind bombenfest. Am Netzteil habe ich zwei Buchsen a PCI-E 6+2.

Dort ist eine Leitung eingesteckt, die sich nach oben hin aufsplittet in bis zu 2 x 8 Pol. So habe ich die Graka auch angeschlossen. Ist das korrekt ?
Vorhin meinte jemand zu mir, ich müsste den zweiten Anschluss am Netzteil nutzen, also jedem 8 Pol Stecker an der Graka einen eigenen Anschluss am Netzteil geben.
Das kann doch gar nicht sein? Für mein Verständnis wäre der zweite Anschluss eine Option für eine zweite Graka ( SLI )

In meiner ganzen Verzweiflung kam ich irgendwann auf die Idee einen Windows Clean Install zu machen, also alle Platten formatiert, und alles neu. Jedoch ohne Erfolg.
An Tools sind MSI Afterburner installiert, GPU - Z und auch dieses GIGABYTE Übertaktungstool.
Auch eine saubere Treiberneuinstallation ohne Erfolg.

Habe in einem anderen Forum gelesen, das der MSI Afterburner und das Gigabyte Tool sich in die Quere kommen können, also jeweils eins deinstalliert aber auch ohne Erfolg.

Die CPU ist nicht übertaktet, im Bios ist für den Ram das XMP Profil gewählt, der läuft laut CPU-Z auch exakt mit seinem vorgesehenen Takt.
Die Graka sitzt fest im Sockel, CPU Temperaturen IDLE 23 Grad, unter Last Ca. 60 Grad.
Achso : Mit genau diesen Einstellungen lief das System einwandfrei mit der GTX 1080 non TI.

Ein "Energieproblem" durchs Netzteil ist schwer vorstellbar, da mit der alten Karte alles lief, ich habe zwar auch eine Corsair H115i, und inkl. der 140er am Radiator in Summe 7 x 140 mm Lüfter im Dark Base Pro 900 verbaut, aber die können doch soviel Energie gar nicht aufnehmen.

Weiß jetzt echt nicht mehr wo ich ansetzen soll, irgendwas ist doch da faul.
Kann tatsächlich die Graka einen Defekt haben?
Würde die ungern an Caseking zurückschicken, da die Aorus Extreme schlecht lieferbar sind.
Wie bekomme ich letztlich raus ob die Karte defekt ist?

Habt ihr denn noch eine Idee woran das liegen könnte ?
Sorry für das Erschlagen mit Informationen, wollte es so ausführlich wie mir möglich beschreiben.
 

cfreak84

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
750
Klingt schon sehr nach einem Defekt der Grafikkarte.
Hast du Zugriff auf einen anderen Rechner, in dem du die Karte mal testen könntest?
 

Deimonos

Ensign
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
141
Meine GraKa ist auch so angeschlossen wie bei dir und macht keine Probleme und ich hab nur ein 650W Netzteil.

Probier mal mit deaktivierten XMP Profil, das hat damals als ich meine 1080 hatte die dann zurück ging Probleme bereitet.
 

pupsi11

Banned
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
12.473
Du hast zwei 6+2 Kabel.. Dann nutze die auch..
Also pro Strang nur einmal 8 Pin nutzten.

Wer hat dir nur dieses Netzteil empfohlen..?
Wenn noch in den 14 Tagen Rückgaberecht dann gehen was anständiges tauschen
 
Zuletzt bearbeitet:

CrustiCroc

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.217
Du hast die Grake zurückgeschickt, weil die bei aktiviertem XMP Profil abgestürzt ist ? Und die Austausch Karte hat funktioniert MIT XMP oder wie meinst du das ?
 

buerger-xxl

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
68
hallo und guten tag,

die einfachtste lösung, nutze ein anderes system von einem freund. vllt haste ja selbst noch einen anderen pc zum testen. ich weiß, hilft nicht viel, ist aber ein ansatz.

buerger-xxl
 

pietcux

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.353
Ich würde einfach mal den 2. PCIe Kabelstrang ausprobieren, Deine Graka ist ja schon sehr strom hungrig. Wäre die einfachste Lösung. Ev ist das Netzteil doch nicht so toll wie es scheint.
 

Deimonos

Ensign
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
141
Hatte mit aktivierten XMP Profil Mega Lags, FPS Einbrüche bis in den Einstelligen Bereich runter obwohl sie im Dreistelligen Bereich hätten liegen müssen und auch Crashs.

Konnte den Speicher maximal bei DD4 2400 laufen lassen, darüber gabs Probleme.

Und das mit dem zweiten 8-Pin kannst du auch probieren wie die anderen schon geschrieben haben, ist ja schnell gemacht.
 

CrustiCroc

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.217
Hmm...mein Ram ist aber 3200 Mhz spezifiziert, deiner denn auch? Welches Board nutzt du?
 

Deimonos

Ensign
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
141
Ja meiner ist auch 3200, lief trotzdem nicht, Board ist ein Z170A MPOWER GAMING TITANIUM.
Der Speicher war sogar in der Kompatibilitätsliste drin.
 

pupsi11

Banned
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
12.473
Höre doch mit dem Mist xmp auf.. Mach lieber mal das zweite Kabel an die Karte und fertig ist.
 

Instanto

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.067
Auch wenn das Szenario etwas anders war, möchte ich meinen Senf mal dazu geben.
Hatte bis vor ein paar Monaten ein relativ altes 430 Watt Netzteil in Gebrauch, welches in Kombination mit einer hochgezüchteten 760 GTX und einem i5 4460 problemlos lief.
Sobald allerdings meine aktuelle Karte RX480 von Sapphire verbaut war, gab es unter Vollast Neustarts des gesamten Systems (bei Spielen wie Witcher 3, Hitman etc.)

Was du hier beschreibst erinnert mich schon irgendwie daran. Das Problem waren also die Lastspitzen, die bei der anderen Karte anders waren und mit denen mein altes Netzteil einfach nicht klar kam.

Das wäre also auch mein erster Ansatz: Das Netzteil. Das mit dem Kabelanschluss also versuchen und schauen, ob es was bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

CrustiCroc

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.217
Probiere das mit dem zweiten Kabel jetzt aus. Klingt für mich aber nicht logisch, sollte das aber erfolgreich sein schicke ich das Netzteil zurück. Das darf nicht sein.
 

rico007

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.065
Um welches Tough Power handelt es sich denn?
Da gibt es ja relativ alte (Baujahr 2010) und dann die neuen Tough Power Grand. Mit denen sollte die Karte ohne Probleme laufen. Was du auch testen kannst, mit dem Afterburner den GPU Takt mal reduzieren, eventuell boostet die Karte zu hoch (habe ich in den englischsprachigen Foren schon paar mal gelesen).
 

Findus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.872
womöglich hab ich es übersehen aber hast du mal an ein Temperaturproblem bei (oder durch) der Grafikkarte gedacht?

evtl einfach mal das Gehäuse offen lassen und evtl noch mit einem Ventilator für extra Luft sorgen (oder bei aktuell geringer Außentemperatur die Kiste einfach vor ne offene Balkontür/ unter ein offenes Fenster stellen)

Muss auch nicht zwingend die Karte selbst sein die aussteigt, das Ding gibt jede Menge Wärme auch an umliegende Komponenten ab die keine eigene Temperaturmessung haben
 

CrustiCroc

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.217
Netzteil : Toughpower Grand RGB 750 W.

Der Einfachheit halber habe ich zuerst XMP deaktiviert. War natürlich Unsinn, weil unlogisch und brachte nix.
Zweites PCIE Kabel zur Graka soeben gegengetestet auch ohne Erfolg.
Die Temps im Gehäuse dürften sogar ziemlich gut sein.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
43.418
Hmm...mein Ram ist aber 3200 Mhz spezifiziert, deiner denn auch? Welches Board nutzt du?
Ist aber erst mal recht unerheblich. Weil die CPU den Takt vorgibt. Und ein 7700k ist erst einmal nur mit bis zu 2400 Mhz spezifiziert. Alles drüber ist übertakten und dann kann gehen, muss aber nicht.

https://ark.intel.com/products/97129/Intel-Core-i7-7700K-Processor-8M-Cache-up-to-4_50-GHz

Obgleich das vermutlich nicht am RAM liegt. Aber dennoch sollte man es beachten, wenn man den Speichercontroller des RAMs um 30% übertaktet.
 

CrustiCroc

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.217

rico007

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.065
Dann installier mal bitte den MSI Afterburner oder das Gigabyte Tool und stell mal 50 MHZ weniger GPU Takt ein.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
43.418
Du übertaktest nicht den RAM. Der ist für 3200 Mhz spezifiziert. Du übertaktest den Speichercontroller der CPU.
 
Top