News Riftlight: Neues Projekt der „Garry's Mod“-Macher

x-traxion

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
532
die sollten sich lieber auf Rust konzentrieren anstatt den nächsten quatsch raus zu bringen.....
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.573
Und warum sollten sie das?

In einem Early-Access Kreislauf bekommt man die meisten Käufer am Anfang der ErAc-Periode wegen dem Hype...warum da noch Jahre mit verbringen wenn kein großer Gewinn mehr absehbar ist. Geld haben sie schon, mit Minimalbesetzung grad so fertigstellen bzw. was dann "fertig" genannt wird, Anspruch haben Käufer ja keine, EA=Spende.

Besser zum nächsten Projekt überzugehen um erneut Hype zu generieren, dort das selbe Spielchen abziehen.

Ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich mit dem vielen Geld trotzdem ganz ungeniert. Es wird zudem immer die Fanboy-Fraktion geben die behauptet sie hätten doch das Spiel fertig geliefert, so wie es ErAc ja vorsieht (wobei es ja keine Definition von fertig gibt).

Edit: mal EA mit ErAc ersetzt...immer diese Parallelen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ProfessX

Banned
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
565
Ich will Garrys Mod für die Source Engine 2. Frag mich wann Valve endlich die Engine bzw ein neues Spiel vorstellt. :(
 

Decorus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
465
Und warum sollten sie das?

In einem Early-Access Kreislauf bekommt man die meisten Käufer am Anfang der ErAc-Periode wegen dem Hype...warum da noch Jahre mit verbringen wenn kein großer Gewinn mehr absehbar ist. Geld haben sie schon, mit Minimalbesetzung grad so fertigstellen bzw. was dann "fertig" genannt wird, Anspruch haben Käufer ja keine, EA=Spende.
Ihr anderes Spiel - Garrys Mod - hat vor 3 Wochen noch ein Update bekommen. Das Spiel ist übrigens fast 8 Jahre alt. Solchen Leuten bin ich zehn mal eher geneigt Geld für ein Early Access Spiel zu geben als so manch anderem, der nach dem Release des fertigen Spiels "spontane Supportamnesie" erleidet.
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.573
Ausnahmen bestätigen eher die Regel was aus ErAc geworden ist....schade drum.

Könnte auch KSP als Positivbeispiel nennen, "noch", Ressourcen sind ja bereits gestrichen (macht angeblich keinen Spaß...warum dann wohl so viele den Kethane-Mod und TLS spielen).

Wenn man 2-3 Jahre dran sitzt, merkt der Hype lässt nach, die Verkaufszahlen lassen nach, das Spiel ist aber noch gar nicht 1.0 !!!...naja, kanns denen wer übel nehmen dass man auf den Gedanken kommt nen Schnitt zu machen und weiterzuziehen?
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.629
Der aufkommenden Empörung begegneten die Entwickler heute in einem weiteren, ironisch betitelten Blogbeitrag. Darin wird versichert, dass „Rust“ weiterentwickelt wird und erklärt, dass Facepunch Studios wie viele andere Spieleschmieden mehrere Projekte parallel verfolge.
Ich würde auch erstmal ein Projekt abschließen bevor ich das nächste anfange, auch wenn daran nur "andere" Mitarbeiter beteiligt sind (die man übrigens auch für das zügigere Finalisieren der bereits laufenden Arbeiten einsetzen könnte).
 

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.544
Es gibt einen Namen dafür, mit mehr Personen ein Projekt beschleunigen zu wollen: Chinesenprinzip.
Jeder neu hinzukommende Entwickler lenkt die bereits eingearbeiteten ab. Der Kommunikations- und Managementaufwand steigt. Das Projekt dauert noch länger.
Rust ist jetzt wie lange in Early Access? Ein halbes Jahr? Wer da schon quängelt sollte nur noch die "fertigen" Spieler großer Publisher kaufen.
 

Eisbrecher99

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.277
Das was eher aufregt, ist das planlose Konzept bzw. die absurden Prioritäten. Die spielen ständig an neuen Animationen, Klamotten, Gegenständen und Texturen rum, anstatt sich mal der Engine zu widmen bzw. weniger client-basiert auszuführen. Letzteres macht es ja gerade Cheatern besonders einfach und deren Anti-Cheat-Technologie ist nun mal nur ein Witz, nicht mehr.

Das einzigst makabere: wenn Russen auf einem Server auftauschen, haben alle anderen plötzlich ein gemeinsames Ziel.... ;)
 

Skatch

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.837
Nun haben sie wohl Blut geleckt. ^^
 

Marc53844

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.449

MetalForLive

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.389
Das einzigst makabere: wenn Russen auf einem Server auftauschen, haben alle anderen plötzlich ein gemeinsames Ziel.... ;)
Hahaha, jetzt wo du es sagst, aber das liegt meiner Erfahrung daran, dass sie auf Deutsche Server kommen bei denen im Namen eindeutig [DE] oder Germany steht und dann mit einem gebrochenen Englisch fragen ob dies ein Russischer Server ist.
Und dann fangen sie an ständig auf Russisch den Chat zu zu spamen obwohl man ihnen 10 mal sagt, dass sie entweder Englisch oder Deutsch schreiben sollen, oder sich in einem verf****** Ts3 Server unterhalten sollen.



Back to Topic: Ich weiß jetzt auch nicht ob ich das gut finden soll, dass sie jetzt ein neues Projekt anfangen, während Rust noch nicht mal fertig ist.
Eins nach dem anderen wäre da bestimmt besser um sich nicht gegenseitig abzulenken
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.629
Wieder einer der nicht versteht, wie Spielestudios arbeiten und die Entwicklung funktioniert. CD genauso ;)
Naja ich frag mich halt ob die groß genug sind, um wirklich mehrere Projekte parallel verfolgen zu können. Dass größere Studios wie z. B. CryTek (naja ehemals groß :rolleyes:) oder Dice an mehreren Titeln gleichzeitig entwickeln können (und ihre Sachen auch selber vorfinanziert haben) ist wohl keine Überraschung. Aber wenn ich höre, dass der Entwickler eines Kickstarter/Early-Access-Titels lieber schon mal mit nem neuen Titel anfängt bevor sie den alten abgeschlossen haben, dann naja riecht das irgendwo nach Geldgier und "wir haben kein Bock mehr auf den Early-Access-Titel, da programmiert ab jetzt noch ein Typ dran weil das Geld haben wir ja schon".

Dass man mit Genug Leuten und Kapital lieber:

Entwicklung Titel 1 -------> Release -------> Support/Bug Fixes
Platzhalter1Entwicklung Titel 2 -------> Release -------> Support/Bug Fixes
Platzhalter222222222222222Entwicklung Titel 3 -------> Release -------> Support/Bug Fixes

anstatt:

Entwicklung Titel 1 -> Release -> Support/Bug Fixes -> Entwicklung Titel 2 -> Release -> Support/Bug Fixes -> Entwicklung Titel 3 -> Release -> Support/Bug Fixes

betreibt, ist mir schon klar. Ich mein ja nur, dass man das erst ab einer bestimmten Größe (Mitarbeiter und Geld) machen kann/sollte. Ansonsten verzettelt man sich, fängt zu viele Sachen an und bringt nix zuende.
 

DocWindows

Commodore
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
5.059
Wenn man 2-3 Jahre dran sitzt, merkt der Hype lässt nach, die Verkaufszahlen lassen nach, das Spiel ist aber noch gar nicht 1.0 !!!...naja, kanns denen wer übel nehmen dass man auf den Gedanken kommt nen Schnitt zu machen und weiterzuziehen?
Eigentlich handeln sie nur vernünftig. Das Problem ist das Early Access Modell an sich. Spieler kaufen dort keine Spiele, sondern Einblick in Projekte die mal Spiele werden sollen. Da ist halt nicht mehr das Ziel das Ziel, sondern der Weg dahin.
 
Zuletzt bearbeitet:

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.556
Early Access Spiele sind nicht verkehrt, aber man sollte nicht so naiv sein und glauben, man hätte einen wirklichen Einfluss auf das Spiel.

Hab nun schon einige probiert, jedesmal wird der Community erzählt, dass diese das Spiel mitgestaltet.
In Wirklichkeit steht das Spiel und der Ablauf schon lange fest.

Gute Community-Manager bekommen es hin, dass die Community denkt, sie hätte ein "Feature" ins Spiel gebracht, dabei stand es schon auf der ToDo-Liste.

Für Spieleentwickler sind Early Access Spiele schlicht eine Risikominimieren, plus wenn man genug Spieler hat, dann kann man evtl. sogar noch Features streichen, da man eh nicht viel mehr Spieler bekommen wird (wegen den 1 oder 2 Features mehr oder weniger).

Ich bin daher nun bei solchen Titeln vorsichtiger und warte lange ab. Ich beteilige mich in Foren usw. aber kaufen tu ich die Spiele vorerst nicht.
 

Grundkurs

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.367
Ein gelungenes Beispiel für einen Early Access Titel wie er sein sollte stellt imho Assetto Corsa dar. Da war schon die Early-Access Version des Spiels geil und mit wenigen Bugs und danach wurde es einfach immer nur noch besser :D
Jedes größere Update erscheint brav im 2 Wochen Rhytmus gefolgt von mehreren Hotfixes. Ich weiß jetzt nicht wie die Update-Situation bei Rust aussieht, aber soweit sie regelmäßig Updates rausbringen und das Spiel Richtung "Ziel-Linie" schippert ist doch alles ok.
 

MetalForLive

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.389
Sie bringen aber keine Updates mehr raus, nur noch in ihrem Blog was sie in der Woche alles gemacht haben.
Aber man muss auch dazu sagen, das sie das Game nahezu komplett neu Designen, daher ist es okay.
Ich kanns gar nicht abwarten bis die neue Version endlich fertig ist, allerdings wird das vermutlich noch ein wenig dauern.
 

::.KS.::

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
318
Sie bringen aber keine Updates mehr raus, nur noch in ihrem Blog was sie in der Woche alles gemacht haben.
Aber man muss auch dazu sagen, das sie das Game nahezu komplett neu Designen, daher ist es okay.
Ich kanns gar nicht abwarten bis die neue Version endlich fertig ist, allerdings wird das vermutlich noch ein wenig dauern.
https://twitter.com/RustUpdates

Eigentlich wird die "experimental" alle paar Tage geupdatet, der Twitter Account zeigt auch die internen Änderungen an, die dann alle paar Tage veröffentlicht werden, man sieht einen sehr schnellen Fortschritt mittlerweile, weil das Hauptproblem - die ursprüngliche Rust Version war schlecht erweiterbar - nun grundsätzlich behoben ist.
 
Top