News RIM stellt eigenen Musikdienst vor

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Mit BBM Music steht der nächste „Cloud“-Musikdienst kurz vor dem Start. Der von Research in Motion betriebene Dienst soll vorerst in Großbritannien, Kanada und den USA getestet werden, hierzulande soll die Teilnahme vermutlich ab dem vierten Quartal möglich sein.

Zur News: RIM stellt eigenen Musikdienst vor
 

Mighty X

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.241
Schön schön Konkurenz belebt das Geschäft. Obwohl bei solchen Dingen häufig nur ein Dienst ein Löwenanteil der Nutzer besitzt und die anderen dümpeln hinterher.
 

dreamy_betty

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.130
Konkurrenz belebt zwar das Geschäft, aber BBM Music halte ich für völligen Blödsinn, weil es nichts Ganzes und nichts Halbes ist.

Wenn man Apples iCloud mal als Referenz betrachtet, dann hinkt RIM sowohl in der Umsetzung als auch in der Ideologie weit hinterher. Für einen 2,5 Mal so hohen Preis kann man statt auf (bis zu) 25.000 Lieder nur auf 50 zugreifen und bei der Auswahl muss man sich ausserdem auf eine von RIM zur Verfügung gestellte Musikdatenbank beschränken.

Einzig die komplett andere Ideologie macht dieses Konzept interessant, denn die 50 Lieder große Musiksammlung kann man sich auch aus Musik zusammenstellen, die man selbst gar nicht besitzt. Das ist aber schon lange nichts neues mehr und es handelt sich dabei auch um keine echte "Cloud"-Anwendung.

Wem BBM Music zu stark eingeschränkt ist, der kann auf mobile (Streaming-)Dienste wie Napster oder simfy setzen - diese sind zwar deutlich teurer als die erwähnten 5 Dollar pro Monat, man muss sich aber nicht mit so starken Einschränkungen abfinden. Für alle anderen Leute mit einer bereits großen Musiksammlung sind die echten Clouds, vor allem wegen dem günstigeren Preis, wesentlich attraktiver.
 

Buddabrot

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
84
Das ist wohl durchdacht, denn durch das Teilen mit Freunden kann man sich eine sehr beachtliche Musiksammlung aufbauen. Und genau das soll wohl die Zielgruppe anregen, den Dienst inkl. BB zu nutzen.

Nix für mich, ich bin noch immer so nostalgisch und kaufe CDs.
 

ProSpeed

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
602
sich die moantlichen Kosten auf 4,99 US-Dollar
Der Fehlerteufel hat seine erste Dienstrunde absolviert ;)

50 Titel sind ja jetzt nicht die Welt. Andererseits hört man häufig nicht so viele (neue) Titel innerhalb eines Monats.
Bin aber trotzdem skeptisch, ob das Konzept damit erfolgreich ist.
Ich kenn in meinem Freundeskreis ganze zwei Leute mit Blackberry und die werden einen solchen Dienst kaum nutzen. Wie das bei dem durschnittlichen BB-User aussieht weiß ich nicht, aber ich schätze diese nicht als so wahnsinnig neugierig auf solche Dienste ein. Ist aber nur eine Hypothese.
 

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
D.h. man mietet im Prinzip für monatlich 5$ den Zugriff auf monatlich 25 neue Songs?
Zusätzlich zu beispielsweise 25 Lieblingssongs die immer bleiben sollen.
Und verliert für jeden neuen Song den man über den 25 Grundsongs hinzufügt einen von den anderen Songs?

Sozusagen Musikstreaming Ultralight, für den Teenager der außer seiner Lieblingsband eh nichts kennt und auch nichts hören will?

Etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen, denn für den Businesskunden ist dieses Angebot entweder, je nach Betrachtungsweise, völlig unpassend oder lächerlich kastriert, da bleiben dann nur noch die britischen RIM-Teens, die sich das Gerät wegen den kostenlosen RIM-zu-RIM-"SMS" geholt haben.

Alle etwas ambitionierteren Nutzer werden jedoch wohl zu Simfy bzw. Spotify greifen, die sind zwar etwa doppelt so teuer, aber bieten dafür auch nicht nur 25/50 aus n paar Millionen, sondern WIRKLICH 10 Millionen Songs.
 

sohei

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.714
Ich weiß auch nicht was ich von dem Angebot halten soll

Es klingt im vergleich zu Napstar, spotify, wenn man sich etwas verdreht kann man die kommenden itunes und google music Sachen dazu ziehen in den vergleich, und da stinkt er doch dann etwas ab.

Aber wirklich zweifelhaft finde ich das Angebot im Kontext des durchschnitten BB Kunden, nutzen (oder eher dürfte) die ganzen Business Kunden überhaupt diesen Dienst? oder WOLLEN sie überhaupt so etwas?
Ich denke die ganzen multimedia Junkies sind von RIM sowieso schon zu iphone und Android übergewechselt, da wird dieser winzige hops in die Richtung wohl kaum mehr helfen, zumindest wenn er sich nicht spürbar attraktiver ändert
 

QUAD4

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
583
ein weiterer DRM-Schrottladen den keiner braucht. hoffentlich dem tode geweit.

ps. RIP RIM :king:
 

MrChiLLouT

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.408
www.grooveshark.com *hust* kostenlos *hust* Wer die Musik downloaden will *hust* holt sich den grooveshark downloader bei Chip.de *hust* legal *hust* kostenlos *hust*

Man mein Husten bringt mich nochmal um ;D Und nein liebe Mods es sind keine Illegalen Machenschaften hinter. Alles vollkommen legal. Sonst würde es Chip denke ich nicht anbieten ;-)
 

Loopman

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.588
Und warum "husten", wenn das alles so legal ist? Scheint mir eher in der Grauzone zu liegen...
 
Top