RX 570 Wattmann/MSI Afterbuner, undervolting wird nicht immer befolgt

NutzenderNutzer

Captain
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
4.059
Hi,

Karte läuft seit 3 Monaten undervoltet, da Wattmann die Lüfterkurve nicht so passend manuell einstellen ließ wie der Afterburner läuft der noch mit für die Lüfterkurve.

Nun fällt mir auf dass sich die Karte trotz undervolting auf 1000mV immer mal mehr gönnt, mal 1041, mal die vollen 1150, Zusammenhang unklar.

Weil sie die einfach braucht und sich dann über regeln hinwegsetzt wohl kaum hm?

Haben ein paar Mal nach dem Zocken in HWInfo reingeschaut und da fiel das halt auf.

Könnte evtl. eines der Settings auf de Hauptseite von MSI reinpfuschen?

Low level Zugriff, Spannungsüberwachung etc? In Bezug auf diese Settings sind wir hier nämlich ahnungslos)
 

Baal Netbeck

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.112
Erklär doch mal genau was du eingestellt hast.

Kann es sein, dass du teilweise im Power limit hängst und die Karte gar nicht in den höchsten PState wechselt, wo du dein undervolting eingestellt hast?
 

NutzenderNutzer

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
4.059
Das sind die settings, nachdem sie ne Weile auf 1000 stabil lief liegen aktuell sogar nur 980 max als gesetzt an.

Takt und Spannung auf den oberen 4 States angepasst, Speicher, Lüfter und Temperatur Tabs unangetastet.


Sehe da bei dem Lüfter gerade eine "maximale Akkustikgrenze"?
 

Anhänge

  • wattmann.jpg
    wattmann.jpg
    190 KB · Aufrufe: 361

NutzenderNutzer

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
4.059
So professionell sind wir hier nicht.

Rein ins Auge fallen im "max" Tab der Spannung in HWInfo, Zeitpunkt ist also unbekannt.(
 

jderny

Ensign
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
206
Hallo,

dein Powerlimit liegt bei -10%, ich denke es ist wie Baal Netbeck sagt, du kommst wahrscheinlich gar nicht in P6/P7. Erhöhe das mal auf 40%.
Warum die Karte sich manchmal etwas mehr gönnt als die 1000mv kann ich dir auch nicht sagen.

LG Jens
 

Baal Netbeck

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.112
Das sind die settings, nachdem sie ne Weile auf 1000 stabil lief liegen aktuell sogar nur 980 max als gesetzt an.
Sieht ja eigentlich gut aus....ich würde trotzdem einmal probieren, das Power Target anzuheben atatt abzusenken.

Kann dann natürlich auch instabil werden, aber zumindest bei Vega GPUs ist das in der Regel der Fehler, wenn undervolting nicht zuverlässig klappt.
Man muss die Karte dazu bringen in P7 mit undervolting zu laufen......in der Regel mit gesenktem Takt um nicht instabil zu werden.

Kommt die Karte ins Power Limit, funktioniert das undervolten nicht.....aber das kann bei der 570 auch anders sein.
 

floh667

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.071
na dann lad dir mal gpu-z runter und lass es im hintergrund laufen während du was spielst. Ich kenn diese Spannungsspitzen von meiner rx480 auch, die undervolted läuft. In spielen, in denen sie eine konstante auslastung hat bleibt sie in den limit. In anderen spielen hingegen, in denen sie sehr schwankend ausgelastet wird, steigt die spannung mit der kurz auftretenden Lastspitze laut diagram auch über das angegebene Limit.
D.h umso gleichmäßiger sie ausgelastet wird, umso öfter bleibt sie im limit.

hier zum Veranschulichen. In dem Spiel War Thunder hab ich nen 64fps limit laufen. Da das Spiel allgemein nicht ganz so auslastend ist, hat somit die grafikkarte immer wieder lastwechsel. Sichtbar an der stark gezackten gpu-last. Und um diese Lastwechsel stabil zu bewältigen nehme ich an, dass die gpu sich mehr Spannung gönnt.

wt.JPG

in wolfenstein new colossus ist die gpu last wesentlich gleichmäßiger und das spiegelt sich auch sichtbar im Spannungsdiagramm wieder
wolfenstein.JPG
 

NutzenderNutzer

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
4.059
ah, dann liegt das am Ende echt an Floh's These

spielen hier täglich Six Siege mit entsprechend Vollast, Menü zwischen den Runden GPU quasi idle und zurück...

hauen gerade mal gpu z drauf und drehen ne Runde
 
Top