Leserartikel RX Vega 56 -> Morpheus II Umbau

Dabei seit
März 2012
Beiträge
916
#1
RX Vega 56(/64): Umbau des Referenzdesigns auf einen Morpheus II Kühler​
Danke an alle hier im Thread, besonders: Hibble, Prodotyp und DayMoe
Die folgende Anleitung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und natürlich trägt jeder selbst die Verantwortung für sein Handeln.
Das hier ist keine Garantie, dass alles glatt läuft.

1.0 Einkaufsliste
  • Raijintek Morpheus II (Silber / Schwarz)
  • Lüfterkabel (4Pin Y Kabel + PWM Adapater VGA ODER Beides in einem aus Hongkong)
  • 2x120mm Lüfter, 4Pin nach belieben (Der Morpheus hat Halteklammern für "dünne" und "normale" Lüfter). Am besten welche mit hohem statischem Druck
  • Optional 6x M2.5 Muttern, wenn die Original Backplate weiterverwendet werden soll

1.1 Backplate entfernen, 6 Schrauben


1.2 Original Kühler entfernen, 10 Schrauben, + 4 Schrauben am Montagekreuz


1.3 Die aufgetragene WLP entfernen und GPU Package säubern, sowie Heatsinks aufbringen
Hier zwei Beispiele wie man die Heatsinks auftragen kann:
Bild 1 komplett mit Heatsinks die dem Morpheus beiliegen. Der rotmarkierte Kühlkörper sollte auf den rechten Seite isoliert werden oder man arbeitet wirklich sehr genau, um Kontakt mit nicht-isolierten Bauteilen zu verhindern.
Auf Bild 2 wurden die Heatsinks vom Morpheus gemischt mit weiteren von Alphacool.


1.4 Backplate, WLP auftragen und Kühler anbringen
1.4.1
Wer die Original Backplate weiterverwenden möchte, kann diese jetzt wieder anbringen, mit den M2.5 Muttern. Dann muss jedoch auch das Original Montagekreuz verwendet werden.


1.4.2
Die Erfahrung hat gezeigt, man sollte lieber zu viel als zu wenig WLP verwenden. Je nach GPU Package kann es bei Vega vorkommen, dass man Höhenunterschiede ausgleichen muss zwischen den drei "Bausteinen". ("Rotes T" auf dem Bild)
Wenn zu wenig WLP genutzt wurde, kann es zu Überhitzung kommen, sodass die Vega z.B. unter Last abschaltet / crasht. Falls dieses Fehlerbild auftritt, liegt es wahrscheinlich an der WLP oder der Kühler ist nicht fest genug angebracht.


1.4.3
Der Morpheus wird aufgesetzt und mit dem Montagekreuz auf der Rückseite verschraubt. Wenn das Original Montagekreuz verwendet wird, wird dieses sehr spannen. Man muss einige Kraft aufwenden um es befestigen zu können.
Am besten schraubt man eine Schraube halb rein, dann die diagonal dazu und zieht beide fest. Dann die restlichen zwei.
Achtung: Bei mir ist bei der letzten Schraube der Kopf abgeflogen, da ich wohl zu viel Spannung darauf hatte / die Schraube zu stark angezogen habe.


1.5 Lüfter anbringen
Dazu einfach die Kühler oben auflegen und mit den beigelegten Halteklammern befestigen (es sind zwei verschiedene Klammerntypen dabei, für schmale und "normale" 120mm Lüfter)
Die Lüfter werden per Y-Kabel und PWM-VGA Adapter an das PCB der Graka angeschlossen, somit lassen sich diese ganz normal als GPU Lüfter regeln. Allerdings muss man die Lüftersteuerung danach anpassen, da die original AMD Lüfter sehr wahrscheinlich andere Drehzahlen haben als die jetzt angebrachten.
Dies kann z.B. über Wattman (Treiber) oder OverdriveNTool geschehen.


Fertig

Daten nach Umbau, im Timespy Bench:
GPU bei max. 50°C | vor Umbau: ~79°
GPU Hotspot bei max. 75°C | vor Umbau: ?
HBM2 bei max. 60°C | vor Umbau: ?
GPU Takt: 1550-1600 MHz | vor Umbau: 1450-1550 MHz
HBM Takt: 925 MHz
GPU Score: ~6850 | vor Umbau: max. 6673

Furmark


Original Post:
Moin moin,

dies soll als kleiner Guide / Worklog dienen, da ich selbst nach so etwas gesucht habe.
Es war das erste Mal, dass ich den Kühler auf einer GPU gewechselt habe, also korrigiert mich bitte falls ich irgendwas falsch gemacht habe.

Ich habe die Referenz RX Vega 56 von XFX für 409€ bekommen und war eigentlich auch zufrieden damit, allerdings wurde der Lüfter unter Last doch etwas zu laut.
Deswegen habe ich mich dazu entschieden den Morpheus II drauf zu klatschen.

Meine Einkaufsliste
Insgesamt ~107€, WLP hatte ich schon, wäre aber auch beim Morpheus II dabei.

Morpheus II Core
EK Water Blocks PWM Y Kabel

Phobya PWM Adapater VGA
Alphacool GPU RAM Alu. Heatsinks 15x15
2x LC-CF-120-PRO-RED Lüfter

Der Umbau

Schritt 1: Backplate entfernen, 6 Schrauben


Schritt 2: Original Kühler entfernen, 10 Schrauben, + 4 Schrauben an der Kühlerhalterung


Schritt 3: Die aufgetragene WLP entfernen und GPU Package säubern, sowie Heatsinks aufbringen
Ich musste für die "horizontale Reihe" an VRMs die Heatsinks zusägen. Habe ich einfach mit ner kleinen Eisensäge gemacht und anschließend mit ner Feile geglättet. Das wären 6x Alphacool Heatsinks, die ich nach 3 Finnen abgesägt habe und 1x ebenfalls nach 3 Finnen + längs auf 1cm gekürzt. Den Rest kann man mit den Morpheus beiliegenden und Resten der abgesägten Heatsinks machen. Ich denke man kommt auch nur mit den Morpheus-Heatsinks aus, wenn man die zusägt, allerdings war ich mir da vorher nicht sicher, deswegen habe ich noch welche dazu bestellt.
Pro Tipp: Unbedingt nen Schraubstock bereit haben, ohne ist es ne Qual :D
Leider habe ich noch Änderungen an den Heatsinks vorgenommen und dann vergessen ein Bild zu machen, deswegen sind hier 2 Bilder.
Den Heatsink im roten Rahmen habe ich ersetzt durch einen halbhohen, wie auf der rechten Seite.
Im blauen Rahmen musste ich jeweils 2 Heatsinks entfernen und dafür nur einen Schmalen hinzufügen (wie die dahinter) und im grünen Rahmen: Hier habe ich noch einen kleinen Heatsink hinzugefügt


Schritt 4: WLP auftragen und Kühler anbringen
Ich habe zuerst die WLP (Thermalright Chill Factor III) ganz dünn von Hand aufgetragen und dann den Rest montiert. War ein Fehler: Es gab keinen richtigen Kontakt zur GPU und die Karte ist überhitzt und es kam zu Abstürzen.
Also Kühler nochmal runter, ein paar Kleckse WLP auf die ganz dünnen Stellen und direkt den Kühler drauf, ohne von Hand zu verteilen. Dann hat alles gepasst.


Schritt 5: Lüfter anbringen
Dazu einfach die Kühler oben auflegen und mit den beigelegten Halteklammern befestigen (es sind zwei verschiedene Klammerntypen dabei, für schmale und "normale" 120mm Lüfter)
Die Lüfter werden per Y-Kabel und PWM-VGA Adapter an das PCB der Graka angeschlossen, somit lassen sich diese ganz normal als GPU Lüfter regeln

(Jaja Kabelmanagement :( )

Ergebnis nach Umbau, im Timespy Bench:
GPU bei max. 50°C | vor Umbau: ~79°
GPU Hotspot bei max. 75°C | vor Umbau: ?
HBM2 bei max. 60°C | vor Umbau: ?
GPU Takt: 1550-1600 MHz | vor Umbau: 1450-1550 MHz
HBM Takt: 925 MHz
GPU Score: ~6850 | vor Umbau: max. 6673

Furmark
Konnte noch etwas mehr UV und OC zugeben:


Und das Ganze super leise :) Bin sehr zufrieden jetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.145
#4
Nutzt du den Post-Proecess mode bei Furmark? Einfach "p" drücken, da würden mich mal die Temps interessieren. Mir kommen die Core Temps recht hoch vor.
 

M4deman

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
916
#5
@Homoioteleuton:
Die auf dem zweiten Bild markierten Heatsinks habe ich ja noch getauscht, gegen kleinere. Sonst wurde nichts verdeckt.

@Hito360:
Hab noch was hinzugefügt

@Prophetic:
Nein, habe ich nicht.
Wenn ich den aktiviere, wird direkt auf ~1280-1300MHz runtergetaktet und die GPU Hotspot Temp geht nochmal etwas hoch auf 95°.
GPU und HBM bleiben aber im gleichen Bereich.
 

sago1337

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
13
#6
Nachdem mein Vorhaben mit dem Eisbär aufgrund zu kleiner Flächen für die Radiatoren fehlgeschlagen ist, wollte ich bei meiner 56er auch die Alternative mit dem Morpheus 2 vornehmen.
Mit deiner Anleitung und dem Warenkorb fühle ich mich schon etwas sicherer :)
Die Werte zuvor wären auch interessant.
Wobei die erreichten Taktraten mit der Spannung die Werte von meiner Karte widerspiegeln. Natürlich aber wesentlich lauter und heisser im Vergleich zu deinem Umbau.

Wie sieht es mit der Backplate aus, kann man diese trotz dem Umbau wieder anbringen oder ist die Montage Abhängig von dem Referenzkühler?
 

M4deman

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
916
#7
Die Backplate kann man ohne weiteres nicht mehr anbringen.
Allerdings fehlt da nicht viel, also wenn man kein Problem damit hat sie etwas zu bearbeiten, dann sollte es schon gehen.
Ich möchte sie allerdings intakt lassen.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.409
#8
Hallo!

Sieht schon mal interessant aus. Messwerte VORHER wären aber auch interessant gewesen. Es kommt ja auch immer auf die Einflüsse wie Gehäusetemperatur, Airflow, Raumtemperatur etc. an, welche Werte man erreicht. Aber gerade der Unterschied zwischen vor- und nachher ist ja das Wichtige!

Was hat dich zu der Entscheidung geführt, diesen Kühler zu nehmen? Es gibt ja von Artic oder Prolimatech bereits fertige Set's mit Lüftern, zzgl. Kühlkörpern für die RAMs/VRMs wäre man da schon ab 70 € dabei.

Ich bin froh, dass ich meine Sapphire Vega 56 im Idle gar nicht wahrnehme und sie beim Zocken vom Gamingsound übertönt wird. Aber tatsächlich ist sie selbst unter Last nicht so wahrnehmbar wie meine alte R9 280X MSI Windforce.
 

M4deman

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
916
#9
Es gibt momentan keinen anderen kompatiblen Kühler für die Vegas :)
Der Morpheus II ist der einzige, der 64mm Lochabstand bietet.

Der Referenzkühler ist in der Tat ganz brauchbar aber da ich oft auch ohne Headset zocke, möchte ich es wirklich leise.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.841
#10
Hey, wie schnell drehen denn die Lüfter?
Ich habe auch den Morpheus 2 drauf, allerdings geht die Temp immer weiter rauf, nach 20 Minuten in Witcher 3 habe ich 75Grad GPU+HBM und über 95Grad Hotspot, meine Kühlkörper sind so heiß dass ich sie nicht anfassen kann.

Momentan sitzen zwei Noiseblocker mit 900rpm drauf, das scheint zu wenig zu sein.



Edit: Okay bei deinem Furmark Screenshot sieht mans.

Mit Furmark steigt bei mir nach ca 3 Minuten der PC aus weil die Karte zu heiß wird.


Morgen kommen neue 1300rpm Lüfter, dann kann ich auch etwas höher gehen.

Aktuell komme ich beim Test 30min Witcher 3 auf folgende Werte:

Core Clock: 1460-1520Mhz
Memory Clock: 1100Mhz
GPU Temp: 60°C
Hotspot Temp: 72°C (mal an einem der kleinen Kühlkörper gemessen, der hatte ca 85°C)
HBM Temp: 62°C
VDCC: 0,9625V(1,0V eingestellt)
GPU only Power Draw: 180-195W

Ich habe das Vega64 Bios drauf und das Power Target bei 0 gelassen.
Wenn ich die Spannung auf 1,05 setze und den Takt im Bereich von 1520-1580 laufen lasse, werden mir die Kühlkörper zu heiß, Hotspot Temp geht dann auch schnell auf 90°C.
Der ausgelesene Power Draw liegt dann bei ca 210-220W.
Das könnte mit den neuen Lüftern und damit immerhin 44% mehr Luftdurchsatz besser klappen, momentan ist mir das zu viel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.517
#11
Wie hast du den 2 PIN abbekommen? Bei mir hab ich nichts zum klippen gefunden und nach einigen malen nach links und rechts wackeln hatte ich die Kabel in der Hand..
 

M4deman

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
916
#12
Wie hast du den 2 PIN abbekommen? Bei mir hab ich nichts zum klippen gefunden und nach einigen malen nach links und rechts wackeln hatte ich die Kabel in der Hand..
Selbes Spiel bei mir. Habs mit ner Zange, Schraubenzieher und sonst was probiert, ging alles nicht.
Irgendwann hatte ich dann das Kabel in der Hand.

@Taxxor: Ich hab das Temp Target etwas runtergestellt, damit die Lüfter früher auf max. drehen, da sie dabei immernoch leise genug für mich sind.
Max Drehzahl ist ~1400.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.517
#13
Wie hast du den Stecker dann raus bekommen? Ich hab ihn stecken lassen und mit isolierband abgeklebt ^^ Hoffe natürlich das Sapphire im Falle eines HW Defekts das nicht ala zu grob ansieht :(
 

sago1337

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
13
#15
Ich habe mich nun auch mal an den Umbau auf den Morpheus 2 versucht und hatte sogar Erfolg :cool:
Da dies mein erster Umbau in der Art war, hat mich das ganze auch 4 Stunden gekostet (inkl. die Fahrt zum Bauhaus für den Schraubstock:freaky:)
In Kombination mit 2x Noctua NF-F12 PWM bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Mit dem Referenzkühler und einem realen Takt von 1420mhz bei einer Spannung mit rund 900mv ist die Karte unter Furmark nach ca. 3 Minuten in das Limit gelaufen und hat ständig zwischen den Pstates gewechselt. Sieht man an den ausschlägen beim HMB Takt.
furmark stock cooler cb.jpg

Nach dem Umbau der gleiche Test mit einer Lüfterdrehzahl von ~600rpm.
Der GPU Core geht nicht über 73°C, Hot Spot geht bis 95°C und der HMB bis 78°C
Die Lüfter sind dabei komplett unhörbar und die Karte hält den Tatk stabil.
furmark Morpheus 600rpm cb.jpg

Erhöht man die Drehzahl auf ~800rpm (Die Lüfter sind dabei kaum lauter) sieht das Ergebnis noch etwas besser aus.
furmark Morpheus 900rpm cb.jpg

Gebe ich der Karte nochmal mehr Strom und einen höheren Takt bei voller Drehzahl von ~1500rpm (deutlich hörbar)
schnellt die Karte auf gerademal 58°C und verbleibt dort.
furmark Morpheus 1500rpm cb.jpg

Ein herzliches Danke geht an M4deman für das "kleine Tutorial"

Mit meiner Vega 56 bin ich nun mehr als zufrieden :D

Ergänzung zum Timespy Test:
GPU bei max. 53°C | vor Umbau: ~81°
GPU Hotspot bei max. 78°C | vor Umbau: 93°C
HBM2 bei max. 56°C | vor Umbau: 84°C
GPU Takt: ~1590 MHz | vor Umbau: ~1470 MHz
HBM Takt: 950 MHz
GPU Score: 7057 | vor Umbau: max. 6736
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.682
#16
Vllt ein interessanter Aspekt.
Ich wollte meine Karte auf auf Morpheus II umbauen.
Laut der Bilderreihe, kann man mit der Stock Crossplate (das Kreuz) die Backplate montieren, das geht wohl nur nicht der alternativ Crossplate vom Morpheus.

https://imgur.com/a/ZvZFs

Vllt ganz interessant. Freu mich schon, wenn die Bestellung mit Noctua Lüftern raus geht^^

€: Wie konnte ich übersehen, dass er die Shroud in der Mitte durch geflext hat als Halterung für die Backplate? xD
Ich schau mal, vllt findet sich nen Weg für ne Backplatebefestigung ohne einhergehende Verstümmelung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prodotyp

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
45
#17
@Homoioteleuton
du hast Recht, so wie auf den Fotos im Schritt 3 dargestellt, hat es bei mir gestern nicht funktioniert. Habe vier Stunden lang mit den custom Morpheus Lamellen Tetris gespielt.
In der Vagerechten:
Die ganz linke und ganz rechte Lamelle müssen ganz nach außen von den Speicherchips. In der Mitte, haben bei mir (mit ach und Krach) nur 3 Lamellen und nicht wir auf dem Foto 4 gepasst und auch nur, wenn man die so weit wie möglich nach oben und zusammen schiebt. D.h, dass die zwei äußersten Speicherchips (zwischen den Bohrlöchern) nur zur Hälfte Bedeckt sind. Anders geht es nicht, da man sonst keinen 100% Kontakt zwischen Kühler und Grafikkartenchip herstellen kann. Habe gestern (heute Nacht) bis 2 Uhr an der Karte gebastelt und habe leider nicht daran gedacht von meiner Lamellenpositionierung ein Foto zu machen.
Meine Karte läuft jetzt auch mit kühlen 51 Grad
@ M4deman
Danke für die Anleitung, war mir eine große Hilfe. Eventuell hattest du deswegen beim ersten Versuch Probleme mit der Überhitzung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.682
#18
So habe meine Vega56 auch mal mit dem Morpheus bestückt.

Abgesehen von der Frickelei der oberen VRMs ein sehr angenehmer, sexy Umbau. Oben passen wie gesagt nur die flachen Heatsinks und eine musste ich schräg abschneiden, damit die Heatsink nicht im Weg ist.
Noctua.jpg

Musste dann doch im Furmark schmunzeln über die Temperaturen.
2017-10-29 16_28_50-.jpg
Und nach 1 Std PUBG spielen. +5,5% Takt, 50% PT und 920mHz HBM.
2017-10-29 18_05_44-#suche_gruppe - Discord.png
Dass die GPU teils unter der CPU Temperatur von 52-55°C ist, hätte ich mir dann doch nicht erhofft.

Und das alles bei so leiser Geräuschkulisse mit 2 Nocuta NF-F12.
Endlich wieder Nachts Jazz hören und zocken können, ohne das zu hören.

Nochmal ein kleines Danke an @M4deman.
Den Kühler behalte ich sicherlich über die nächsten Ref Design GPUs hinweg. :)
Hatte noch nicht direkt bzgl der Backplate geschaut. Aber ich leihe mir von der Arbeit vllt mal einen Satz Kunststoffmuttern aus und schaue ob diese nicht ausreichen dafür.
Dann wird sich eine eigene Backplate gefräst + foliert (^_^)
 
Zuletzt bearbeitet:

Prodotyp

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
45
#19
@Gebetsmuehle
Wenn du die GPU Spannung im AMD WattMan auf min1000 - max 1000 mV reduzierst, geht dein Stromverbrauch, die Temperatur und Lüfterdrehzahl weiter runter
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.682
#20
@Prodotyp

Bin noch kein Fan von diesen stark variablen P-States. Die sind ja noch nicht ganz so ersichtlich.
Manchmal buggt der Treiber wohl,mit fixen Spannungswerten und es taktet nicht mal an 1400mHz.
An den P-States tüftel ich noch herum. Sonst hab ich eigtl auch nur 9xx-1050mV bei ~1600Mhz ingame gesehen.
 
Top